Polyhydramnie: Zuviel Fruchtwasser - Erfahrungen?

    • (1) 29.01.19 - 15:28

      Hallo Mädels,

      war wieder bei der Vorsorge.
      Soweit alles gut, der Kleine hat ordentlich zugenommen und ist auch gewachsen.

      Allerdings hab ich seit ein paar Tagen Bauchschmerzen, aber nicht die üblichen Bauchschmerzen, sondern eher so schmerzhafter druck. Ich hab das Gefühl ich würde platzen.

      Der Doc schaute und schallte und sagte dann ich hätte viel Fruchtwasser, sagte aber so nix weiter dazu. Im Mupa wurde nun Polyhydramnie eingetragen, also zuviel Fruchtwasser. So blöd wie ich bin, hab ich natürlich gegoogled. Böser Fehler 🤦‍♀️

      Ich denke, wenn es massiv zuviel wäre, hätte er mich nicht so einfach ohne was zu sagen nach Hause gehen lassen, aber verunsichert bin ich doch ehrlich gesagt.
      Von nicht schlimm bis hin zu Horror Storys findet man ja alles.

      Hat jemand Erfahrungen?

      Vg Skyler mit Prinz 34+0 inside 💙

      • (2) 29.01.19 - 15:43

        Hallo Skyler!

        So richtig Erfahrung hab ich nicht, aber die Situation bei einer Freundin mitbekommen. Sie hatte auch zu viel Fruchtwasser und Angst wegen Behinderung etc. Pp. Sorgen, Sorgen, Untersuchungen, Sorgen... Und nichts war... Baby ist mittlerweile 3 Monate alt und pumperl gsund.
        Diese scheiß horrorstorys im Internet... Ich hatte an es+19 einen Hcg Wert von 2112 (doppelt so viel, wie der obere Normalwert an diesem Tag) und hab nach einer Tabelle für Zwillinge gesucht. Und alles was das Internet ausgespuckt hat, war, dass ein hoher hcg wert für eine Behinderung stehen kann...
        Dein Arzt hätte ganz bestimmt etwas gesagt und weitere Untersuchungen veranlasst, wenn es nötig wäre!!! Ruf ihn doch sonst nochmal an, wenn es dir allzu viele Sorgen macht!

        Alles Liebe
        Anja
        Mit 2 ⭐und ersehntem Mädl 24ssw

        • (3) 29.01.19 - 15:56

          Danke für deine Antwort.

          Sowas hab ich auch gelesen, dass da die Pferde scheu gemacht wurden und im Endeffekt war nix.

          Ich hab morgen sowieso die Geburtsanmeldung im KH, da werd ich schauen ob ich da vllt noch Infos dazu bekomme.

      Hallo du.

      Mach dich nicht verrückt und vor allem Finger weg von doctor Google!

      Wenn es wirklich was ernstes wäre, hätte dein Frauenarzt sicher was gesagt.

      Da du ja eh morgen in deiner entbindingsklinik bist (ich habe übrigens auch morgen Termin zur geburtsplanung... 😬) würde ich es da einfach nochmal ansprechen, die werden in der Regel ja nochmal drauf schauen.

      Lg waldfee

    Hallo..

    Ich hatte in meiner zweiten ss schon zu viel fruchtwasser und jetz auch wieder.
    Das Einzig negative bei mir ist, dass das Baby nicht richtig uns Becken rutschen kann, da eben zu viel fruchtwasser da ist.
    Bei der klein haben se mit zur geburtseinleitunh die blase geöffnet... Sie rutschte ins Becken und 50 min später war sie auf der Welt 😊
    Diesmal wird es wohl wieder so werden. Am Freitag werden sie wohl die Einleitung vornehmen. Es spannt und tut einfach auch alles weh bei zu viel fruchtwasser.
    Aber warum ich immer zu viel habe... Kann mir keiner sagen.

    Lg Yvonne

    • Huhu 🤗

      Danke das beruhigt mich wirklich. 🌸
      Dr Google ist aber auch ein Blödmann 🙄
      Bins ja aber selbst schuld ich doofe Kuh 🤦‍♀️

      Der Kleine liegt seit Wochen schon in SL.
      Der Doc hat geschaut und meinte dann, dass der Kopf aber noch abschiebbar wäre, was aber für die Woche nicht ungewöhnlich wäre.

      Hast du die Einleitung aufgrund des vielen Fruchtwassers?

      Aber ja, es tut wirklich weh, alles spannt und drückt so arg 😖 Am aller schlimmsten ist es, wenn die Blase sich füllt und ich nicht schnell genug zum Klo komme. Das tut so dermaßen weh, das ist echt nicht schön 😥
      Hast du das auch?

(10) 29.01.19 - 18:02

Hey.
Bei mir wurde es auch immer wieder gesagt (und auch eingetragen im MuKi).
War aber nichts, worüber der Arzt sich Sorgen gemacht hat und ich dann auch nicht.
Letztendlich wurde Bubi vor 3 Monaten spontan geboren und alles ist soweit in Ordnung.
Dass im Internet immer Horrorstorys zu finden sind, ist ja nichts neues, deswegen sollte man es vor allem Schwanger lassen, da nach medizinischen Sachen zu suchen, das verunsichert einfach zu sehr.
Wünsche dir alles Gute.

  • (11) 29.01.19 - 18:41

    Normalerweise bin ich da sehr rational und lass auch das googeln.
    Keine ahnung wieso ich diesmal so reagiere 🙈

    Ich danke dir für deine Antwort 🌸

(12) 29.01.19 - 22:06

Hallo Süße!

Ich hab keine Erfahrung, wollte dir aber sagen das ich an dich denke und du dir erstmal keine Sorgen machen sollst, ich glaube dein Arzt hätte dich nicht heim lassen wenn es gravierend gewesen wäre!

Sprich es morgen nochmal an, vllt beruhigen die dich, ansonsten Ruf deinen Arzt nochmal an!

Ich denk an dich ❤️

LG mom mit Babygirl inside ❤️

  • (13) 29.01.19 - 22:13

    Huhu 🤗

    Das ist lieb von dir, danke 🌸
    Seh das auch so, dass er mich wohl sonst nicht heim geschickt hätte.

    Aber ein bisschen mehr Info und ein "machen sie sich keine sorgen" wär ja doch ganz nett gewesen 🙄

    Dafür ist der Kleine wieder voll auf der Spur: 46cm und 2300g 😍

    Ich frag morgen auf jeden Fall mal nach 😊

    Wie läufts bei euch? Alles gut?

    Vg Skyler

    • (14) 29.01.19 - 22:48

      Ja aber so sind Ärzte 🤷🤦, die haben irgendwann Routine, da denken die nicht mehr drüber nach und vergessen das oft wenn man nicht explizit nachfragt 🤷😔!

      Morgen weißt du bestimmt mehr ❤️
      Sag Bescheid 🙏!

      Meine Maus wird auch auf ca 2400g geschätzt, nur vom Abtasten von der Hebamme!
      Weiß nicht inwieweit die das Tasten können!
      Die übernehmen ja die Vorsorge bis zur Geburt! Ist vom Geburtshaus!

      Es geht so, es ist einfach mit Trotzkind gerade seeehr anstrengend! Kaum Schlaf= kaum Nerven= kaum Geduld 🤷😰!
      Kaum Luft, massive Ödeme überall, Sodbrennen, Melancholie usw usw... 🤔😉😂!

      Was erzähle ich in der 34ten Woche 😉❤️!

      Wir wissen wofür, richtig?

      😘

      • (15) 29.01.19 - 22:57

        Hatte bei meinem 24std Krankenhausbesuch eine Hebi, die hat Lage, Länge und gewicht ertasten können!

        Am nächsten Tag hat der US der Ärztin das bestätigt, also eine Hebi mit Erfahrung, kann das mega gut.

        Das mit dem kaum schlaf kenn ich. Durch das zuviele FW muss ich noch öfter auf Klo nachts und der Bauch schmerzt halt wirklich unangenehm und dazu die symphyse.
        Das ist wirklich kein Spass mehr.

        Ich kämpfe mich auch so durch jeden Tag und mach Abends 3 Kreuze und denk mir "und wieder einer".

        Aktuell hat mein Mann auch noch Männergrippe und ich versuch soviel abstand wie möglich zu halten. Das würd ich nicht auch noch schaffen 😱

Top Diskussionen anzeigen