26. SSW - Gebärmutterhals 3,1cm

    • (1) 14.02.19 - 09:31

      Ihr Lieben,

      war gerade bei 25+2 beim Frauenarzt. Der Gebärmutterhals war nur noch bei 3,1cm (vor 2 Wochen noch 4cm).

      Mein Frauenarzt war nicht sonderlich beunruhigt, er will es jetzt häufiger kontrollieren. Magnesium nehme ich schon 500mg am Tag und 3 mal täglich Bryophyllum.

      Habt ihr noch Tipps?

      • Hallo :) war bei mir auch so bei meiner ersten Schwangerschaft wer er verkürzt und ich musste 7 Wochen am wehen hemmer legen und durfte nicht aufstehen in der 34.ssw wurde ich entlassen und sie sagten damals bis die Tage aber mein blasensprung war dann erst 37+5 bei meiner zweiten Schwangerschaft war es auch so aber diesmal vertraute ich meiner Hebamme die sagte ich habe eine Gebärmutter die sehr intakt ist da war sogar schon der Muttermund offen ging aber alles gut und er kam in der 37+5 alle beide gesund und putz munter.Ich hab auch Magnesium genommen und Ruhe gegeben die Babys suchen sich die Zeit aus wann sie kommen wollen mach dir nicht so einen Kopf solang alles andere gut ist :)

        Mach Dir ersteinmal keine allzu grossen Sorgen. Meiner war um die Zeit auch bei 2,5 und ich habe mit Ruhe, nicht schwer heben und Magnesium geschafft dass es sich stabilisiert.

        Wie oft kontrolliert Dein Gyn den GBMH? Ich bin damals alle 2 Wochen gegangen für den Fall dass es sich nicht bessert.

        Nun bin ich jn der 33SSW, der GBMH wieder kürzer bei 2,6 und sogar der MUMU fingerdurchlässig. Auch hier soll erstmal nur Ruhe gehalten werden. Magnesium darf ich bis 900mg am Tag nehmen.

        • Ich habe sowieso 14tägig Termine, da ich risikoschwanger bin, jetzt soll ich sogar nächste Woche wieder kommen.

          Ich versuche, mich ruhig zu halten, habe allerdings eine 2jährige Tochter und ihr gegenüber ein unfassbar schlechtes Gewissen (zumindest in die Spielgruppe und ins Kinderturnen möchte ich noch mit ihr gehen).

          • Dann wirst Du schon gut betreut, das ist doch super. Mit Kleinkind ruhen Stelle ich mir auch nicht leicht vor. Nutze alle Zeit um die Beine hochzulegen und was mir auch gut getan hat war das Becken zu entlasten mit einem dünnen Kissen unter dem Po.

            Ich drücke Dir die Daumen dass alles so bleibt. Ich war damals sehr panisch und hatte grosse Sorge, jetzt sind wir schon so weit gekommen dass ich mich viel besser entspannen kann.
            Ich hoffe bei mir bleibt es jetzt auch noch eine lange Zeit stabil.

            Wichtig ist auch dass keine Wehen da sind.

      (6) 14.02.19 - 10:14

      Bei 3,1cm hätte meine Ärztin glaube ich noch garnichts gesagt. Zwischen 3-4 Zentimeter ist eigentlich auch noch alles prima, zumal die Werte sich häufig über den Tag auch ändern also mal länger mal kürzer...
      Ab 2,5cm ist wohl die Grenze bei der wirklich auch dann Ruhe angeordnet wird.

      Ich hatte in der 24ssw noch 1,5cm und jetzt inzwischen sind es leider auch nur noch 5mm aber die halten sich stabil (bin allerdings auch stationär). Morgen komm ich in die 28ssw und die Ärzte sind für den Moment sehr zufrieden, sieht nichts danach aus das die Kleine bald kommen könnte und hier sind alle optimistisch das wir noch einige Wochen schaffen

    • (7) 14.02.19 - 15:17

      War bei mir ähnlich. In der 27. Ssw auf 2,7 runter (vorher 3,6)... Ich habe mich so gut es ging geschont (war im BV und es war mein erstes Kind, also ging das ganz gut.
      Das kann sich alles wieder entspannen, wenn du etwas langsamer machst.
      Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen