Heuschnupfen durch die Schwangerschaft?

    • (1) 10.04.19 - 20:27

      Doofe Frage irgendwie, aber ich hab Grad echt den Eindruck đŸ€Ł
      Ich hatte noch nie irgendwie Probleme mit Pollen, aber seit ein paar Wochen hab ich quasi dauerhaft eine verstopfte Nase, besonders bei schönem Wetter, wenn viel Fenster auf ist. Bei Regen und geschlossenem Fenster ist es deutlich besser, sobald ich LĂŒfte ist alles dicht.
      Ich dachte erst, ich wĂ€r krank, aber abgesehen von der allgegenwĂ€rtigen Übelkeit fĂŒhl ich mich so gar nicht krank 😅

      Hatte das schonmal wer oder weiß zufĂ€llig, ob sowas möglich ist? 😂

      • Meine Mama hat durch die SS Heuschnupfen bekommen. Also frĂŒher hatte sie es definitiv nicht. Erst seit der 2. SS... leider bis heute.

        Also ist es wohl schon möglich... đŸ€·â€â™€ïž

      Hey habe auch extrem mit Pollen zu kÀmpfen aber schon seit Jahren und jetzt kn der zweiten Schwangerschaft auch wieder ganz heftig.

      Kann mir halbwegs mit einfachem Meersalz Nasenspray helfen.
      Klappt zwar nicht immer aber hilft wenigstens ein bisschen 😉😊

      Liebe GrĂŒĂŸe mit Prinzessin an der Hand und Mini Prinzessin 22.ssw im Bauch

    • Und ja das ist definitiv möglich sowas nur ĂŒber die Schwangerschaft zu entwickeln 😂
      Hatte meine Mutter auch nur in den drei Schwangerschaften und danach plötzlich nix mehr 🙈

      • Das macht mir Hoffnung, Danke!
        Jedes Jahr wĂ€r echt der Horror, mir tun all die Heuschnupfen-geplagten auch so schon Leid, aufs dazugehören kann ich dankend verzichten 😅

    Dann habe ich Hoffnung...
    Bis zu meiner zweiten Schwangerschaft hatte ich nie Schwierigkeiten. Plötzlich bin ich gegen alles was fliegt sehr allergisch.
    Gerade im Mai/Juni ist es seit ein paar Jahren ein Drama.
    Vielleicht verschwindet es ja nach der dritten Schwangerschaft wieder ? đŸ’ȘđŸ€Ș🍀
    Wobei, seit ein paar Tagen jucken die Augen bereits 😒
    Was dĂŒrfen wir denn nehmen?

    Huhu,

    ich habe auch seit ein paar Wochen „Schnupfen“, der kein richtiger ist. Allergien sind eigentlich keine bekannt. Habe gelesen, dass es bei Schwangeren aber hĂ€ufig vorkommt, dass durch das ganze Blutvolumen und die GefĂ€ĂŸerweiterung die SchleimhĂ€ute anschwellen und man dadurch eine stĂ€ndig verstopfte Nase haben kann. Wirklich was dagegen tun kann man wohl nicht. Geht ja irgendwann wieder weg 😉

    LG Kathi

    • Oh, das ist auch eine Interessante ErklĂ€rung! Insbesondere weil ich mich dunkel daran erinnere, in der letzten Schwangerschaft auch viel mit der Nase gekĂ€mpft zu haben, aber das war im SpĂ€therbst, da bin ich nichtmal auf die Idee gekommen, es könnte etwas anderes als eine hartnĂ€ckige ErkĂ€ltung sein 😂

(10) 11.04.19 - 11:25

Bei mir war es so, dass ich bis vor circa 2 Jahren keine Allergie hatte. In den letzten 2 Jahren hatte ich eine leichte Pollenallergie, die aber absolut auszuhalten war. Und jetzt bin ich schwanger und habe die Pollenallergie des Todes 🙈🙈 Ganz ganz schlimm. Scheint also irgendwie schon einen Zusammenhang zwischen Schwangerschaft und Allergie zu geben...

  • (11) 11.04.19 - 11:30

    Oh je, gute Besserung, oder weniger Pollen, oder was auch immer man da am besten wĂŒnscht 😀
    So schlimm ist es bei mir Gott sei dank nicht, ich hab nur eine laufende Nase, aber die reicht mir 😅

Top Diskussionen anzeigen