Wie soll Frau das denn schaffen ?🧐

Hallo ihr lieben.
ich sehe jeden Tag auf den sozialen Netzwerken, dass die mamas nach der Geburt ihres Babies ( wieder zuhause ) GAR KEINE Zeit zum duschen haben...
ich höre nur stĂ€ndig „ich warte auf meine Mama / Partner / wen auch immer , sodass ich endlich duschen kann.

Äh... muss ich jetzt Angst haben, dass ich als Alleinerziehende Monate lang nicht duschen kann / darf / soll ? 😅

Bin ich unsensibel oder verstehe die Situation nicht? Bin ich die einzige die das leicht ĂŒbertrieben findet , oder ist das tatsĂ€chlich so?
Ich meine, ich hĂ€tte es so gemacht, dass wenn das Baby schlĂ€ft, ich das babyphone mit ins Bad nehme, und ebenf eine Katzendusche der Dauer von 5 Minuten ist ja wohl noch drin.😅

Lieben Dank. ❀

Geni, 37.SSW mit đŸ’™đŸ‘¶đŸ»

ELTERN -
Die besten Babyphones 2023

Testsieger kinderwagen

Philips Avent DECT-Babyphone

Energiesparend & strahlungsarm

mit Nachtlicht

sehr zuverlÀssig

jetzt zum Shop Affiliate-Link
1

😂😂😂. Ich war auch Alleinerziehend und man kommt sehr wohl zum duschen und wenn man es gut timed, dann auch zum Baden 😂.
Es ist echt ĂŒbertrieben was manche schreiben, oder sie sind so unselbststĂ€ndig. Ich habe auch meine Wohnung gemacht usw. Alles geht, wenn man es sich zutraut.

2

GENAU das frag ich mich auch? Ich bin zwar nicht alleinerziehend, aber mir gegrs genau wie dir. Ich finde das hört sich immer nach Horrorszenario an. Ich möchte gerne wie gewohnt jeden Morgen meine Dusche nehmen, auch wenn mein Mann arbeiten ist.
Überhaupt ffinde ich es schrecklich so oft zu lesen, man soll ja alles vorher einkaufen und organisieren, weil dann fĂŒr NICHTS mehr Zeit sein wird. Oh Gott!

3

Das wĂŒrde ich auch gern wissen 😅 ich höre auch stĂ€ndig, dass man vorkochen sollte. Versteh ich auch nicht.
Mein Mann ist aber immerhin den ersten Monat zuhause (Elternzeit) und wird mir da bestimmt Zeit zum Duschen einrĂ€umen und fĂŒr uns Kochen können. 😁

6

Mein erstes Kind war ein Schreibaby. ICH werde beim zweiten vorkochen đŸ€Ł man weiss ja nie😬😬

15

Hallo, naja das vorkochen finde ich trotzdem praktisch, nicht wegen Zeitmangel, sondern eher wegen der Kraft. Beim ersten war mein Kreislauf etwas im Keller die ersten Tage, da war ich froh, wenn ich nur schnell was warm machen konnte und vielleicht nur eine Beilage kochen muss. Beim Zweiten ging es mir super, da konnte ich kochen, hab aber trotzdem oft fĂŒr zwei Tage gekocht. lg

weiteren Kommentar laden
4

Also ich bin eher der Langzeit bader :-) das ging natĂŒrlich oft in die Hose. Ich hab gestillt und hatte dann theoretisch 2 Stunden Zeit... Praktisch hat die gemerkt dass ich in der Badewanne bin und wollte dann doch noch was trinken. :-)

Aber duschen kann man auch mal mit den kleinen dabei stand halt der Maxi Cosi oder die Wippe im Bad finden die ganz lustig. Also manche machen es sich selbst schwer....

Ja meine zweite Tochter wollte zu Gewissen Urzeiten nur getragen werden aber das war keine 24 Stunden und im Notfall wurde dann halt mal 2 Minuten genörgelt bis ich KatzenwÀsche gemacht hatte.
Ich habe gelernt dass man es viel einfacher hat wenn man es locker nimmt....

5

Na ja.. sagen wir mal es spielen da diverse Faktoren zusammen:

Wie pflegeleicht ist das baby und wie stark ist die Mutter?

Treffen ein Schreibaby und eine „faule“ oder „eher schwache“ Mutter aufeinander, kann es schon mal soweit kommen.

Unsere Tochter war ein Schreibaby. Ich war mehrheitlich alleine zu Hause. Ich WOLLTE jeden Tag duschen! Habe es dann immer am Morgen frĂŒh gemacht, da schlief die kleine noch kurz. Das habe ich dann einfach ausgenutzt. Dann bleiben halt andere Dinge liegen. Man muss sich auch PrioritĂ€ten setzen!!

7

Huhu😊ich bin zwar nicht alleinerziehend, aber gehe natĂŒrlich auch jeden Tag duschen 😂 ich nehme ihn einfach mit ner Decke oder Wippe mit falls er nicht schlĂ€ft. Und wenn er meckert obwohl er satt ist und nur nicht liegen möchte, dann darf er auch mal fĂŒnf Minuten weinen die ich unter der Dusche stehe.

Also alles machbar. 😊 glg

8

Hi,

Also die ersten paar Tage bzw 1-3 Wochen bin ich ehrlich, ich konnte nicht unbedingt baden.

Aber sobald dein Baby Rhythmus drin hat und die seine Schlafphasen/ Zeiten kennst dann geht das :) aber sowas von.

Auch ich nehme das bAbyphone mit und gut ist

9

Naja, duschen ist kein Problem, auch jetzt mit 2 Kindern nicht. Ich nutze halt die Zeit, wo beide satt und zufrieden sind. Im besten Fall schlÀft das Baby sogar...
Aber ich muss zugeben, beim Haare waschen wird es schon schwieriger. Bin sehr kÀlteempfindlich am Kopf und muss dann noch föhnen - das klappt schon seltener bzw. da warte ich gern auf meinen Mann...
Da ich stillen, abpumpen und zufĂŒttern muss und dieser Prozess gern mal 2h in Anspruch nimmt, laufe ich manchmal bis mittags im Nachthemd durch die Wohnung. Denn nach 2h hat das Baby oft schon wieder Hunger und ich sehne dann tatsĂ€chlich eine Schlafphase herbei, um mal 10 Minuten ins Bad zu gehen... Schreien ertrage ich zwar mal 2-3 Minuten (notgedrungen) aber wenn das Kind dann völlig aufgelöst spuckt, hab ich auch nichts gewonnen (dann ist umziehen angesagt)...
Und wenn dann noch in 2 Stunden 4 Windeln vollgeka*** werden, weiß man manchmal nicht, wo die Zeit hin ist...
Außerdem ist da noch die Sache mit den PrioritĂ€ten: Vorhin hĂ€tte ich duschen können aber gegen 12 Uhr war auch "frĂŒhstĂŒcken" ganz nett und dann Flaschen abwaschen, Waschmaschine befĂŒllen - ja und dann Pech: Baby schlĂ€ft heute je nur 20 Minuten...

Was ich sagen will: Das mit dem Duschen ist sicher ĂŒbertrieben aber manche Tage sind wie verhext und wenn dann noch Arzttermine anstehen oder man keine Butter mehr im Haus hat, wird es verrĂŒckt...

13

Mein reden â˜șïžđŸ‘

10

Ich finde solche Aussagen Quatsch, sorry.

Trotz vier Kinder habe ich es immer geschafft zu duschen, mich zurecht zu machen und den Haushalt zumindest so hinzubekommen, dass nicht alles im Chaos versinkt.

NatĂŒrlich gibt es gute und schlechte Tage mit einem SĂ€ugling und ich bin weiß Gott keine alleskönnende Supermama, aber mit ein bisschen gutem Willen bekommt man das hin.