Bin ich die einzige ?

Ich bin jetzt in der 26. SSW. Ich habe mir das Kind Jahre lang gewünscht und Jahre lang hat es nicht geklappt. Als ich endlich schwanger wurde, war der Zeitpunkt mehr als schlecht! Ich erfuhr in diesem Monat Gleichzeitig das mein Freund mich 6 Jahre lang belogen hatte. Schon einmal verheiratet war und einen Sohn (14) hat! Seit dem ist für mich die Welt zusammen gebrochen. Wir haben seit dem fast täglich Streit, er schreit mich an , stresst mich. Und ich fühle mich betrogen und verarscht. Ich wollte niemals eine Patchwork Familie und keinen Mann mit Kind. Ich fühle mich alleine obwohl mein Freund alles für mich tut, ich fühle mich ungeliebt. Wie kann er mir sowas nur antun? Ich fühl mich richtig egal. Ich möchte weder Kontakt zu seinem Sohn noch das der Sohn weiß das er aufeinmal einen Bruder bekommt. Ich Ekel mich teilweise vor mir selbst .. ich wollte immer Vater Mutter Kind und nicht noch andere Kinder dabei. Ich wollte Erfahrungen mit einem Mann das 1. mal im Leben zusammen machen das war mir das wichtigste!! Durch das Unverständnis meines Freundes mir gegenüber warum ich so dumm bin und mir nicht klar war das er ein vorleben hat oder wie ich mich fühle. Fange ich plötzlich an mich gegen meine Schwangerschaft zu wehren obwohl mein Kind da nichts für kann, aber das ist nicht das Leben war ich haben wollte.. in anderen Augen bin ich nur noch ein Objekt. Und hätte sie nicht mehr alle und werde beleidigt wenn ich sage, irgendwie möchte ich das Kind nicht mehr. Um so ungeliebter ich mich fühle um so weniger freue ich mich. Das ständige ausrastet meines Freundes macht mich noch trauriger, das er nicht versteht das er meine Träume kaputt gemacht hat. Oder ich den Sohn von ihm nicht dulden kann weil es für mich eine Beleidigung ist. Und plötzlich mischen sich Leute in mein Leben ein mit denen ich keinen Kontakt mehr hatte nur weil ich schwanger bin! Mein Freund versucht mich Mund tot zu machen und mir seinen Sohn aufzuzwingen , sonst würde er Schluss machen. Ich will die Beziehung ganicht beenden aber ich will Zeit! Ich möchte entscheiden wann der Sohn von den ich nichts wusste in mein Leben Eintritt und meine Träume die zerstört sind real werden. Das interessiert meinen Freund wenig , mir wird ab jetzt alles eingeprügelt und Druck ausgeübt von allen! Es sei ja alles normal!! Jemanden ein Kind anzuhängen! Seine ganzen Lügen sind egal.. und wer denkt an mich? Wie ich mich fühle? Niemand. Alle interessieren sich nur noch für das Kind und sagen meinem Freund er soll sich trennen wenn ich das alles nicht begrüße ohne an mich zu denken oder erpressen mich mir mein Kind sonst weg nehmen zu wollen. Wenn ich nicht anfange mich zufügen wie sie es wollen.

Vor lauter Panik möchte ich mein Kind irgendwie nicht mehr haben , obwohl ich mich so sehr gefreut habe .. jeder tritt macht mir Angst und die Zukunft auch. Andere freuen sich auf ihre Kinder , und ich sitze hier zwischen Angst, Druck und Verzweiflung. Irgendwie versuche ich mein Kind zuschützen vor seinem nicht erwünschten Bruder.

Aber das einzige was zählt, ist mein Freund! Er ist enttäuscht von mir warum ich nicht verstehe das er ein vorleben hat, obwohl er mich mit seiner kompletten Familie und Freunde schon fast perfektionistisch belogen hat und ich es nur durch einen dummen Zufall raus bekommen habe.

Ich habe keine Ahnung was ich jetzt machen soll. Andere lachen mir wiederlich ins Gesicht und sagen du bist schwanger deine Hormone spinnen..

Dabei ist das ganicht wahr, ich fühle mich alleine und unverstanden. Und weiß plötzlich nicht mehr was ich mit meinem Kind soll, denn um so ungeliebter und unverstandener ich mich fühle um so weniger Interesse bekomme ich an meinem Kind. Ich will über die Schwangerschaft nicht mehr reden und ignoriere jeden Tritt. Weil ich ein Leben leben muss in Patchwork und mir täglich gesagt wird, wenn du so blöd bist und schwanger geworden bist , selbst schuld.

Und nun? Eine Trennung bessert nichts, weil nicht nur mein Freund sondern die ganze Welt gegen mich ist. Und das Patchwork leben dann nicht beendet ist sondern noch mehr Probleme kommen und man mir gerichtlich alles aufzwingen kann.

Einen Mann zu lieben und gleichzeitig das arschloch in allen Augen zu sein, ist sehr hart. Obwohl nicht ich die jenige bin, die gelogen hat. Wie geht es jetzt mit meiner Schwangerschaft weiter? Werde ich das Kind lieben können wenn ich mich momentan nur noch selbst hasse?

Normalerweise bin ich ein sehr positiver Mensch aber momentan bin ich nur noch am weinen.

Vielleicht liest das jemand, vielleicht auch nicht. :(

Huhu, sorry das ich das so sage, aber zeig mir einen Menschen der sagen kann, genau so hab ich mir alles vorgestellt und genau so kam alles! Das Leben ist halt nun mal kompliziert und sei mir nicht böse, sei doch glücklich das du ein gesundes Kind zur Welt bringst. Würdest du auch so reden, wenn dein Kind eventuell ne Krankheit hätte ( wäre ja auch nicht das was du dir vorgestellt hast). Manchmal muss man mit den Dingen des Lebens Kompromisse eingehen, sonst wird aus deiner Vorstellung Mutter Vater Kind, noch Mutter - alleinerziehend - mit Kind.

Es ist unschön, was dein Partner da mit dir abgezogen hat, aber du wirst wohl kaum dem Sohn deines Partners den Bruder verwehren können oder deinen Partner vor solch einer Wahl stellen, weil egal wie überrumpelt du eventuell bist, hab mal etwas Weitsicht und betrachte es mal aus der Perspektive deines Partners, er kann seinen Sohn nicht ungeschehen machen, du kannst aber Größe zeigen und zulassen, das 1. dein Partner nicht vor gewissen Entscheidungen stehen muss, 2. dein Kind ein Vater hat welches es nicht nur am Wochenende sieht 3. dir selbst ganz viel Kopfweh ersparen.

Und noch was, dein Kind „abzustoßen“ weil deine perfekte Welt vielleicht doch nicht so perfekt ist, empfinde ich als sehr hart. Dein Mäuschen kann doch mal als letzte was für diesen Umstand. Schraub mal 5 Gänge zurück, genieß deine Schwangerschaft und lass deinen Partner dir ein toller Partner sein und deinem Kind ein toller Vater. Das ist doch die einzige Konstellation die wichtig ist!

Alles Gute dir

Mein Freund muss nicht vor Entscheidungen stehen. Ich sage immer fahr hin so wie du es vorher auch hinter meinem Rücken gemacht hast und lass mich damit aber in Ruhe, ich will damit nichts zu tun haben. Aber das ist ihm auch nicht recht.
Ich soll seine Mutter jetzt ersetzen.

Hätte ich das vorher gewusst, wäre mein Freund für mich nicht interessant gewesen. Und wir wären niemals zusammen gekommen , aber so kann man einem Menschen die Entscheidungen halt auch nehmen.

Ich wurde nicht gefragt ob ich sowas möchte und ich wollte nie einen fremden Bruder für mein Kind, ich schäme mich richtig dafür das mein Freund schon ein Kind hat.

Glücklich werde ich aufjedenfall im Leben damit nicht wie vorher.

Genießen kann ich mit Zwängen und Druck die Schwangerschaft einfach nicht.😐

Verstehe, dann hast du ja eigentlich schon einen Entschluss gefasst. So würde ich es aus den Zeilen lesen.. wenn du es nicht akzeptieren kann ( was auch total legitim ist) dann musst du schauen das du und dein Mäuschen nun das beste aus der Situation macht. Auch wenn die Konstellation so, auch nicht deiner Vorstellung entspricht. Ich wünsche dir dennoch das du nach einer gewissen Zeit Deine Rest Schwangerschaft genießen kannst.

weitere 2 Kommentare laden

Das wäre für mich auch ein harter Schlag ins Gesicht und ich wüsste nicht, ob ich mit so einem Mann noch zusammen sein könnte. Meiner hat auch schon ein Kind und es ist schon hart genug, da wir Probleme haben, gemeinsamen Nachwuchs zu bekommen. Aber wir geben uns ständig Mühe, es trotzdem zu rocken. Patchwork ist nicht einfach aber kann auch gut werden. Jetzt das große Aber!
Wie kann man da nicht mit offenen Karten spielen und sogar andere Leute zu Schauspielern machen, dass das 6! Jahre nicht rauskommt? War er denn überhaupt richtig für sein Kind da, wie hat er das denn in sein/euer Leben integriert ohne dass du es merken darfst? Wer zu so viel Lüge fähig ist und die Existenz des eigenen Kindes verleugnet, ist in meinen Augen kein guter Vater. Wie sich sein Sohn gefühlt haben muss, so als Geheimnis! Furchtbare Nummer und ich denke, ich könnte die Beziehung nie wieder fortsetzen. Vielleicht ist das der Schlüssel zu einem besseren Gefühl zu deinem Baby. Nämlich wenn du dich aus dieser Nummer löst und dir ein Leben und eine Zukunft für dich und das kleine aufbaust. Man kann es dir auch nicht gerichtlich wegnehmen, das soll dir nur Angst machen, damit du da mitspielst. Es ist zwar nicht so, wie geplant, aber das Leben ist ja auch nur begrenzt planbar. Mach Limonade draus! Ich wünsche dir so oder so ganz viel Kraft, alles Gute für die Geburt und viel Unterstützung von lieben Menschen! ❣️

Für mich ist es eben so ein Schlag ins Gesicht. Das ist die größte Beleidigung die ich jemals bekommen habe. Ich habe ihm auch gesagt wie er damit leben kann sein Kind zu leugnen oder was das soll. Für mich ist das sehr egoistisch. Sein Sohn wusste übrigens von mir , war ihm aber scheinbar auch egal. Alle wussten alles nur ich nicht. Die Menschen die mitgelogen haben sagen heute wenn ich fragen stelle, sie wollen sich daraus halten! Jetzt aufeinmal? Der Sohn hat alles mitgespielt und er hat den Sohn immer gesagt er wäre krank wenn ich bei ihm war. Er hat sich immer hinter meinem Rücken heimlich mit seinem Sohn getroffen, angeblich ist er freitags immer zu seiner Mutter gefahren. Von wegen! Hab ihn auch gefragt was er für ein Vater ist.

Ich glaube mein Freund checkt nicht mal was er da getan hat. Er sagt auch nur noch easy und locker. Wenn dir das nicht passt geh.

Jetzt aufeinmal bin ich die Schuldige ? Habe auch gesagt jede Frau würde gehen!!! Er soll mal wertschätzen das ich noch da bin.

Wenn ich mich trenne will er seine Besichtigungszeiten einklagen und die Kinder zueinander führen, was ich nicht möchte da der Sohn eine bindungsstörung hat weil seine Ex das Kind psychisch misshandelt hat!

Wenn ich bleibe habe ich wenigstens die Kontrolle über mein Kind. 😭 Fühlt sich an als wenn mein leben vorbei ist.

Mein eigner Vater sagt wenn ich weiter den armen Mann so fertig mache will er mich einweisen lassen und all sowas .. ich könnte ausrasten. Mein Vater hatte selbst nie Interesse an uns und mein Freund ruft ihn jetzt ständig an um mir seinen Willen aufzuzwingen. Obwohl mein eigner Vater uns nie wollte weil meine Schwester und ich keine Jungs sind.

Auf die Geburt freue ich mich momentan nicht, ich hab nur noch Angst weitere Zwänge und Druck zu bekommen 😞

Es liest sich so, als bräuchtest du mehr Zeit zum verarbeiten. Ich denke, du solltest dich beraten lassen, sobald der große Schock überstanden ist. Es sollte lieber mit kühlem Kopf entschieden werden, was für dein Kind das Beste ist, nicht während du noch alles verarbeitest.

weiteren Kommentar laden

Also zuallererst: scheiße Mann! Du hast allen Grund dazu mal so richtig sauer zu sein und wenn sich hier wer sagen lassen sollte, wie er sich jetzt verhalten soll, dann dein Mann. Nicht du. Ich denke, das ist auch das Hauptproblem. Er baut Scheiß, zeigt aber keinerlei Demut oder Reue, sondern verlangt noch ON TOP zu der Lüge selbst, dass du doch gefälligst mit klar kommen sollst. Sowas macht einen mürbe. Das ist vollkommen verständlich.

Ich glaube den Plan B für dein Leben bekämst du/ihr schon hin. Das muss man auch. Wie die Vorrednerin schon schrieb: das Leben ist in den wenigsten Fällen planbar. Aber wie das Ganze rausgekommen und wie jetzt damit umgegangen wird, ist unter aller Sau.

Dein Kind musst du da natürlich rauslassen. Du musst es weder vor einem großen Halbbruder schützen, noch darf es aufgrund dessen jetzt ungewünscht sein. Kann ja nix dafür. Ich bin mir sicher, das weißt du eigentlich. Nur bist jetzt nur zu wütend, um das zu erkennen und trotzdem wohlwollend an deine Zukunft zu denken.

Normalerweise bin ich damit nicht so voreilig, weil ich denke, dass sich viele viele Probleme mit etwas Zeit und Vernunft selbst lösen lassen. In deinem Fall, wäre mein erster und sehr baldiger Schritt zu einem Paartherapeuten/Psychologen. So wie sich dein Freund verhält, so ohne jedes Schuldeingeständnis, wird er das auch den Rest der SS nicht ablegen. Du bist schwanger, hast mit all den Sorgen zu kämpfen, fühlst dich aber von niemanden in deinem Leid gesehen. Du brauchst da Unterstützung und einen Fürsprecher, der deine Sicht der Dinge für dich vermittelt und zur Sprache bringt und vorallen dir den Rücken stärkt, dass du dich zu Recht betrogen fühlst. Aus der Erfahrung schafft man das selbst nur sehr selten. Ein "Experte" von außen, wird da sehr viel besser angenommen. Und du solltest schnell handeln, bevor sich das alles wirklich noch ernsthaft auf dein Baby auswirkt,

Alles Gute!

Genauso ist es auch, Reue hat er nicht! Angeblich tut es ihm leid ! Aber das war es dann auch schon.

Ich habe ihn mal gefragt, wenn ich es nicht rausgefunden hätte, wann er es denn vor hatte mir zu sagen? Sein Antwort war, ganicht oder irgendwann wenn wir länger zusammen sind und zusammen gezogen wären!!

Ich kann das alles immer noch nicht glauben.. es ist wie ein Albtraum der real geworden ist. Und Vorallem auch noch das er sich von allen Seiten Zuspruch holt und Bestätigung das alle auf mich drauf kloppen. Das sei doch so normal das er ein vorleben hat.

Das mein Kind da nichts für kann weiß ich auch imprinzip da hast du recht, aber ich denke du weißt wie ich das meine warum ich mich so fühle.

Naja, ich bin mit ihm sogar schon zusammen zum Arzt gegangen und habe dem Arzt von seinem Verhalten erzählt und gesagt das er Hilfe braucht! Das er mich anschreit weil er scheisse gebaut hat und mir jetzt alles aufzwingen will. Weil eigentlich bin nicht ich die jenige die ein Problem hat, sondern er! Das weiß mein Arzt sogar weil er mir selbst in jeder Lebenslage schon Unterstützung geben hat und weiß wie stark ich bin und das mein Leben für mich immer völlig okay war. Während mein Freund eine anerkannte Depression hat ! Ja... wenn ich so scheisse bauen würde , und dann noch Mitleid suche, kein Wunder? Mein Arzt hat ihm auch geraten sich mal Hilfe zu holen weil er sich sogar selbst verletzt hat weil ich gesagt habe ich möchte mich nicht zwingen lassen.

Leider hat mein Freund bis jetzt nichts in Anspruch genommen weil er immer noch meint, das es meine Schuld ist! 😧 Einfach unglaublich. Bin am überlegen nochmal selbst hinzugehen, einen Psychologen zu suchen. Dem Psychologen das zu erklären, und dann einen auf Paartherapie zu machen das er Hilfe bekommt.

Imprinzip weiß ich das mein Verstand gesund ist aber dieses runterziehen.. ohne Witz. Mich zutreffen , das ist schon schwer aber das..

Die Menschen die sich einmischen, werden mein Kind auch nicht zu Gesicht bekommen, wäre ja zu schön.

Ich bin gespannt wie das alles weiter gehen soll. 😐

Hi!

Find ich gut den Plan. Egal wie es dann rausgeht und ob er für ne Paartherapie bereit ist, ist es für dich einfach ein guter Start, um den Rücken gestärkt und Klarheit in die Dinge zu bekommen.

Ich denke, man muss hier auch noch gar nicht über deine Einstellung zur Patchwork-Familie diskutieren. Du hattest einen Plan vom Leben - dafür wird es sicherlich auch Gründe geben - und der ist jetzt plötzlich nicht mehr erfüllbar. Dass du dich und deine Gedanken jetzt erstmal neu sortieren musst, ist doch völlig klar. Und dass das erstmal ein paar Tage/Wochen/Monate braucht auch. Nicht zu vergessen, dass du immer noch verarbeiten musst, dass du 6 Jahre lang angelogen wurdest. Mir würde sich da auch der Kopf drehen...Also: Durchatmen, locker bleiben, Plan B schmieden. Kommt Zeit, kommt Rat.

Und eins noch: Menschen mit Depressionen machen oft komische Sachen, die man von außen nur schwer nachvollziehen kann. Ich könnte mir vorstellen, dass er durchaus Reue empfindet, es aber nicht zugeben kann, weil er selbst kurz davor ist sein Nervenkostüm zu verlieren. Vielleicht packt er es einfach nicht, diese Schuld auf sich zu laden und spielt sich selbst vor, gar nichts großes verkehrt gemacht zu haben, weil er die Wahrheit nicht verdauen könnte...z.B. Aber dazu wird ein Psychologe auch eine professionellere Meinung haben. Auf jeden Fall könnten dir die Gespräche auch helfen, ihm zu verzeihen und ihn besser zu durchschauen/verstehen. Leben mit depressiven Menschen is halt auch nicht immer easy. Da muss man viel an eigenen Bedürfnissen zurückstecken können.

Hi. Das tut mir sehr leid. Das ist genauso schlimm wie fremdgehen. Kann verstehen das du deinem Freund nicht mehr vertrauen kannst. Und das sollte er auch verstehen. Das ist keine harmlose Lüge. Ich könnte das auch nicht verzeihen und würde mich trennen. Er wird zwar immer Vater deines Kindes sein, aber es ist auch dein Kind. Deine Gene. Dein Fleisch und Blut und du wirst es lieben. Ich würde mich mal an eine Beratungsstelle wenden und mich beraten lassen. Er kann dir seinen anderen Sohn nicht aufeinmal aufzwingen. Das sollte er als Erwachsener auch verstehen. Ihr seid nicht verheiratet oder? Hat er die Vaterschaft schon anerkannt? Die Sorgeberechtigung würde ich nicht unterschreiben. Mein Mann hat diese auch erst mit Heirat bekommen. Vorher wollte ich es nicht. Lass dich nicht verunsichern. Kannst du vielleicht mal zu einer Freundin fahren und eine Auszeit nehmen? Viele Grüße

Richtig, das habe ich auch versucht ihn klar zu machen das sich das für mich wie fremdgehen anfühlt. Aber dann kommt schnippisch, das geht dich ganix an was vor dir war! Ja.. das hab ich gemerkt mit seinen Lügen.

Nein wir sind nicht verheiratet, ich habe gesagt die Vaterschaft kann er anerkennen , wenn er lustig ist. Aber das Sorgerecht wird er definitiv nicht bekommen.

Er merkt nicht mal das er mich zwingt, für ihn ist das kein Zwang sondern Normalität. Und es sie dich mein Pech ich bin ja so blöd und bin schwanger geworden... ich kann ja gehen wenn es mir alles nicht passt. Und dann wundert er sich das ich mich ungeliebt und egal fühle. 😕

Zu einer Freundin kann ich derzeit leider nicht weil ich mich gleichzeitig noch um meine kleine Schwester kümmern muss, weil mein Vater dazu nicht in der Lage ist und meine Schwester sonst nur Mist macht. 😕 momentan wohnt sie bei mir.

Also Abstand bekommen kann ich nicht.

Hi. Wie alt ist denn deine Schwester? Du bist nicht für sie verantwortlich, sondern deine Eltern. Sie selber muss lernen was im Leben geht und was nicht.
Traurig das dein Freund so ein Arsch ist. Natürlich geht es dich was an was in seinem Leben vor dir war, wenn es sowas wie ein Kind ist... Gibt es denn zu dem anderen Kind keine Mutter? Was sagt die denn dazu?
Sein Sohn kann ja nichts dafür das sein Vater so ein Arsch ist. Wielange weißt du es denn schon? Vg

weitere 8 Kommentare laden

Also. Das dein Mann dich so behoben hat find ich echt ne harte Nummer. Und auch geil, dass der dann jetzt kommt mit "ich hatte halt ein Leben vor dir", ja klar hätte der das, aber der hat es dir verheimlicht...

Allerdings finde ich dein, (verzeih denn Ausdruck, mir fällt gerade nicht anders ein und ich neige es nicht böse) "Gejammere" ist einen auf hohen Niveau. Andere werden mit gewolltem Kind schwanger und er Mann verlässt sie dann obwohl man eigentlich eine Familie zusammen sein wollte. Das ist für mich seinen Traum aufgeben müssen, weil man einfach alleine da steht.

Deiner will offensichtlich alles weiter so mit dir? Du musst also "bloß" ein weiteres Familienmitglied (seinen Sohn) akzeptieren. Du musst deinen Traum von Familie nicht aufgeben, sondern anpassen an Patchwork...

Allerdings muss ich sagen, dass ich nicht weiß, ob das für mich ginge, mit einem Mann der mir 6 Jahre lang einen so großen Teil seines Lebens verschwiegen hat.

Alles gute dir. Mir tot es sehr leid, was dir passiert gerade und ich kann mir vorstellen, dass du vor einer großen Entscheidung stehst. Vielleicht fährst du Mal für ein paar Tage alleine weg und versuchst heraus zu finden, ob du mir deinen Partner eine Zukunft siehst oder nicht? Daran dass ihr ein Kind bekommt und dieses ein Halbgeschwisterchen hat, kannst du de facto nichts mehr ändern. Die Frage ist nur in welcher Konstellation ihr das leben werdet/ du das Leben möchtest

Für mich ist es ein Traum gewesen kein Patchwork zu haben. 😕 ihm ist das egal was er getan hat sonst würde er mich nich so behandeln. Das einzige was ich möchte ist Zeit, Zeit erstmal klar zu kommen .. aber das ist immer egal.

Für mich ist das halt nicht so einfach. Meine Entscheidung zu bleiben ist ja schon da obwohl er mich so verarscht hat. Aber Zeit will mir niemand geben.

Dss ist unfair .. aber scheint keinen zu interessieren von denen. Hauptsache er kann woanders noch auf Mitleid machen was er arm dran ist. Ich habe ihm aber gesagt das er sich doch selbst in diese Situation reingebracht hat.

Ich verstehe nicht wieso du dann nicht einfach Mal für ein bis zwei Wochen alleine wegfährst? Oder mit ner Freundin. Tu dir was Gutes. Das hilft beim klarkommen. Du wirst dich ja so oder so mit der Situation abfinden müssen. Kein Patchwork ist auf Grund der vorhandenen lebenden Personen keine Option mehr. Das du Zeit brauchst kann ich gut verstehen. Aber die muss dir keiner geben, die musst Du Dir nehmen! Steh für dich ein!

Das Leben verläuft nunmal nicht nach Plan und Vorstellung! Das ist ätzend, absolut! Aber es hilft ja nichts. Man muss dann gucken, wie man die Abweichungen am besten meistert für sich.

Ich hoffe du nimmst Dir Zeit für Dich! Wenn dein Partner das blöd findet, ist das sein Problem, nicht deins. Er verhält sich sehr kindisch. Offensichtlich nicht in der Lage Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen und auch anzuerkennen...

weiteren Kommentar laden

Wow... Das ist krass.
Du hast bestimmt kaum geschlafen und dann geschrieben... 😥

Du wurdest über Jahre massiv hintergangen!
Das ist meiner Meinung nach völlig inakzeptabel. Wie soll man so sein Urvertrauen beibehalten, geschweige denn mit einem Menschen, der so etwas fertig bringt, eine Familie aufrecht erhalten!?
Um sich so zu verhalten und das nicht zutiefst zu bereuen, muss man Soziopath, Narzisst oder mindestens eine entsprechende Persönlichkeitsstörung haben.
Natürlich ist mir auch klar dass wir alle vielleicht einmal in die Situation kommen, dass wir scheinbar lügen "müssen", um einen geliebten Menschen nicht zu verlieren. Aber das - über diesen Zeitraum - ist nicht mehr nachvollziehbar.

Ich verstehe deinen Traum von der gemeinsamen, jungfräulichen Familie ohne Altlasten.
Habe allerdings in meiner Familie auch erlebt, dass man seine Vorurteile ablegen, die anderen Kinder akzeptieren und sogar liebhaben kann. Hier wurde die Situation allerdings von Anfang an offen kommuniziert.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass dir Abstand guttut. Pack deine Sachen, geh auf Distanz. Du liebst dein Baby bestimmt! Es wird dir gerade nur nicht leicht gemacht.
Lass dir nichts einreden - der Vater deines Kindes hat gelinde gesagt ne ordentliche Macke. Der kann dir mit gar nichts drohen!
Du bist erwachsen, du bist stark. Wenn dir dein Umfeld nicht bekommt, es dich nicht versteht, dann nimm dein Leben in die Hand umd leb es, wie du es dir vorgestellt hast.

Such dir auch Unterstützung!
Sollte der kindsvater zur Vernunft kommen und seinen Fehler aufrichtig einsehen und ihr habt noch Gefühle für einander, dann überlegt euch eine gemeinsame Lösung!

Jetzt finde mal zu dir und dem wunder in deinem Bauch!
Ganz viel Kraft!!!

Der Vertrauensbruch deines Freundes ist wirklich hart. Ich selber bin in einer Patchwork-Familie aufgewachsen und empfinde das natürlich nicht so schlimm, wie du beschreibst aber die Tatsache, dass mir mein Freund so etwas so lange verheimlicht hat, wäre für mich ein Grund zu gehen.

Aber ich muss mich einer meiner Vorrednerinnen anschließen und dir sagen, dass das Leben nun mal meist nicht so kommt, wie man es für sich geplant hat aber das muss man akzeptieren und das darfst du nicht an deinem Ungeborenen auslassen.
Es gibt so viele Menschen, die tagtäglich Schicksalsschläge ereilen, die deren gesamtes Leben aus der Bahn werfen aber wenn man sich für ein Kind entscheidet, muss man damit versuchen umzugehen, zum Wohle des Kindes und weil wir nun mal die Erwachsenen sind.

So wie es sich liest, hört es sich nicht an als ob du mit der dir nun auferlegten Situation fertigwirst aber da die Situation nun mal da ist und nicht mehr zu ändern ist das Beste, was du tun kannst, sie abzunehmen (ob mit oder ohne deinen Freund muss du für dich entscheiden) und dich auf dein Kind freuen. Wenn du das wegen der Situation mehr kannst, finde ich das um ehrlich zu sein eine ziemlich harte Nummer denn das würde im Umkehrschluss ja bedeuten, dass du dein eigenes Kind nur lieben kannst, wenn die Rahmenbedingungen deines Lebens passend sind und nach deinen Vorstellungen und das wäre mehr als falsch als alles andere.

Nimm dir die Zeit um die Situation zu verarbeiten und anzunehmen und entscheide ohne Druck für dich, wie du damit umgehen willst.

Hey...
Tut mir sehr leid was dir passiert ist. Was dein Freund da abgezogen hat, ist das allerletzte. Für mich auf gleicher Stufe wie Betrug. Vielleicht sogar noch schlimmer. Denn die Situation ist nicht wie bei einem Seitensprung im Laufe der Zeit entstanden (vielleicht auch weil in dem Moment in der Beziehung was im Argen lag etc), sondern er hat dich vom kennenlernen an belogen und verarscht.
Sein Kind außen vor, der Junge kann nichts dafür. Dennoch könnte ich eine solche Beziehung niemals weiter führen. Wer weiß was noch alles gelogen ist...

Aber das musst du für dich selber entscheiden - WAS du willst. Und damit solltest du endlich beginnen. Denn das was du gerade tust, ist in meinen Augen das übelste was du machen kannst. Du nörgelst rum, bist vermutlich unausstehlich, aber bist null konsequent und eierst in deinem Verhalten. Das macht eure Situation doch noch viel schlimmer.
Sei geradlinig und nimm dich da raus. Du sagst dass du Zeit brauchst - dann nimm sie dir. Alleine. Zeig deinem Freund und dir selber, dass die Entscheidung über eure weitere Beziehung NUR bei dir liegt. Denn genauso ist es. Er hat null Forderungen zu stellen und du musst dir klar werden, was du willst.
Daher sehe ich nur eine Option: vorübergehend ausziehen/in Urlaub fahren/whatever.
Jedenfalls konsequent Zeit ohne ihn und nur für dich, in der du eine Entscheidung triffst.
Das was du da gerade machst, ist nämlich Mist. Er nimmt dich bei deinem Geeier nicht ernst und durch deine unerträgliche Stimmung machst du alles so oder so kaputt - ob du es letztendlich willst oder nicht.

Wünsche dir alles Gute und viel Kraft, egal wie du dich entscheidest.

LG,
Ewigkeit8 mit Mausi 💖 32+2 im Bauch

An erster Stelle tut es mir leid das dein Freund so falsch war!
Wo ist das Problem sowas anzusprechen, zu sagen ich habe bereits eine Frau gehabt und ein Kind.

Also ich kann nur sagen hohl dir professionelle Hilfe!
Caritas, ist eine super Anlaufstelle!
Und bitte doch um eine Beratung, denn das sind neutrale Personen die das als neutrale Person beurteilen können.

Von meiner Seite aus würde ich sagen das es keinen Sinn mehr hat (meine Meinung). Du fühlst dich hintergangen, was auch richtig ist.
Du kommst nicht damit klar das er ne Ehe verschwiegen hat! Was auch absolut unnormal ist 😳
Ich denke das Vertrauen ist ja auch total kaputt, grade wegen dem verschweigen der ex und dem Kind! Was ich heftig finde...

Aber weißt du was ich am schlimmsten finde, das man dir droht du sollst dich fügen sonst kommt man dir das Kind wegnehmen?
Alleine unter dieser Voraussetzung würde ich gehen, denn das geht garnicht. Einer Erwachsenen Frau so einen Druck ausüben.
Ich würde auch zum Jugendamt gehen, den Fall dort schildern.
Dein Kind wird dir eh niemals jemand wegen so einem Problem wegnehmen.
Ich finde nur dein Baby kann nix dafür, und grade das sollte dir doch die nötige Kraft geben nach vorne zu schauen. Auch ohne diesen sorry verlogenen Kerl . Sorry bin ein ehrlicher Mensch und das ist meine Meinung dazu. Wünsche dir viel Glück 🥠

Wenn mich mein Partner 6 JAHRE belogen hätte und mir ein Kind, das bereits 14 ist, vorenthalten hat, würde ich mich sofort trennen. Was für ein Vertrauensbruch. Wie enttäuschend sein eigenes Kind einfach so zu verleugnen. Macht mich sprachlos. Was für ein mieser Vater.

Aber ich muss auch ehrlich sagen, bei allem
Verständnis für deine Enttäuschung über deinen Partner, du schreibst hier nur „ich ich ich“. Klar, er hat deine „Träume“ zerstört, aber das Leben ist kein Wunschkonzert Schätzchen. Es wird noch so viel mehr passieren, dass du nicht mal erahnen kannst. Du musst lernen die Dinge so zu nehmen wie sie kommen und das Beste daraus zu machen. Du kannst jetzt noch weiter den Kopf in den Sand stecken und darauf warten dass du aus dem Alptraum wieder aufwachst, aber du wirst erkennen MÜSSEN dass es die Realität ist. Und den Groll hat keines der Kinder verdient, sondern der Mann der dich belogen hat, also lass dich nicht mit Entschuldigungen a la „ja pff ich hatte vor dir auch ein Leben“ vertrösten. Ernsthaft?! Das rechtfertigt doch nix. GAR NIX.

Ich muss dir leider auch sagen, hör auf zu erwarten dass dir jemand Zeit gibt. NIMM dir die Zeit. Hör mal aus mit den Ausreden. Du wohnst nicht mit ihm zusammen, was deine Schwester macht ist in deiner Situation nicht dein Problem. Übernimm mal Verantwortung für dich und dein Baby bevor du für jemand anderen Verantwortung übernehmen willst, das Mädel ist Erwachsen und ihr Leben nicht dein Schicksal PUNKT.

Versink bitte nicht im Selbstmitleid. Und projizier deine Wut nicht auf irgendein Kind. Egal ob auf seines oder deines. Hol dir Hilfe.

Du triffst es mE auf den Punkt. Hätte es nicht besser sagen können. Bei dem Text der TE ging meine Gefühlswelt von Mitleid über angeekelt (so über ein Kind und ein Lebensmodell zu sprechen in Verbindung mit so viel Egozentrik ist so massiv hässlich dass ich kein Wort dafür finde) bis hin zu absoluter Ratlosigkeit was man dazu sagen soll... reflektiert trifft’s Deine Antwort und hat mehr Pietät als ich bei diesem Text aufbringen könnte.