Schon freuen oder nicht?

Thumbnail Zoom

Hallo ihr lieben,

um mein Problem zu verstehen muss ich kurz ausholen. Ich war letztes Jahr bei einem FA (bedingt durch einen Umzug) der meinte das ich auf Grund einer Gelbkörperschwäche nicht schwanger werden kann. Hab mir daher nicht große Hoffnungen gemacht...

Jetzt hatte ich 2 positive Tests und war am 17.06 bei meiner neuen FA, da ich trotz der Tests Blutungen hatte die ich erst für meine Mens gehalten habe. Und siehe da Schleimhaut und Fruchthöhle. Zur Schwangerschaft konnte sie mir allerdings noch nicht gratulieren weil es ja auch sein kann das nichts in der Fruchthöhle ist.

Nächster Termin ist am 30.6 und das warten fällt mir unglaublich schwer, weil ich nicht weiß ob ich mich nicht zu früh freue :(
Hatte auch gestern nacht wieder braunes, schleimiges Blut am Toilettenpapier. Ich weiß das Blutungen am Anfang gar nicht so selten sind und meistens ungefährlich. Da ich aber noch nie Schwanger war und wir uns das eigentlich sehr wünschen bin ich sehr vorsichtig und weiß nicht ob ich mich schon freuen soll...

Wie ich feststelle hab ich gar keine richtige Frage sondern muss mir wohl nur mal den Kummer von der Seele schreiben!

Danke & liebe Grüße, Jana

1

Du kannst dich ja ein bisschen freuen.
Ich hab mich über meinen positiven Test auch gefreut aber einfach im Hinterkopf behalten, dass bis zum FA Termin noch viel passieren kann. Freu dich doch, dass es soweit auf jeden Fall schon Mal geklappt hat. Ist doch bei deiner Gelbkörperschwäche schon toll!

2

Bei Gelbkörperschwäche würd ich unbedingt Progesteron nehmen!
Ich hatte es in der ersten Ss und jetzt in der zweiten nehme ich es auch wieder. Das könnte die braunen Schmierblutungen schon mindern :)

4

Dem Stimme ich zu. Da kann man an sich nichts falsch machen.

Ich würde auch nach einem Progesteronpräparat fragen!

Alles Gute und eine hoffentlich tolle Kugelzeit! 🍀💚🍀

3

Sicher ist es erst, wenn du dein Kind im Arm hast. Angst hat man zwischendurch leider immer wieder mal. Und dann geht es mit den Sorgen erst richtig los. 😅

Jetzt im Moment bist du aber schwanger und ich würde mich darüber freuen!

Ich bin immer sehr kritisch, dass es scheinbar so viele Frauenärzte gibt die sorglos Unfruchtbarkeit bescheinigen ohne Hormon Status, ohne Zyklusmonitoring, ohne Bauchspiegelung...

Aber gehen wir mal davon aus, dass sie recht hatte. Dann hast du doch den ersten, schwersten Schritt, nämlich schwanger werden schon geschafft.

Meine zweite Zyklushälfte war übrigens auch immer nur zwischen 7 und 9 Tagen lang und ich bin ohne Unterstützung im sechsten Zyklus schwanger geworden und heute in der 38.Woche. Das muss also gar nichts heißen 😉

5

Huhu,

meine Frauenärztin hat gesagt, wenn es sich eingenistet hat, ist die Gelbkörperschwäche nicht mehr relevant. Weil dieser ja für die Einnistung gebraucht wird.
So wäre der neueste medizinische Stand :-)

Das heißt nicht, dass nicht immer was schiefgehen könnte, aber die Gelbkörperschwäche kannst du erstmal wegschieben :)

7

das stimmt so nicht...

der gelbkörper ist auch für den erhalt einer ss wichtig, und wenn sie ein defizit hat, dann können die blutungen auch daher rühren. ich kenne einige frauen, die viele FG hatten, bis sie dann mit progesteron unterstützt haben und das kleine dann geblieben ist.
siehe hier https://www.eltern.de/kinderwunsch/gelbkoerperschwaeche & hier https://www.familie.de/kinderwunsch/gelbkoerperschwaeche-progesteron/

ich würde das abklären lassen.

viel #klee

6

Wenn es definitiv eine Gelbkörperschwäche ist, hilft Progesteron. Denn das erhält in dem Fall die SS aufrecht. Sollten die Blutungen andere Ursache haben, kannst du leider nicht viel tun.

Ich hatte von 5+0 Bis 5+4 Auch leichte Blutungen. War an 4+6 und dadurch noch mal an 5+3 beim FA. Hatte sich super weiter entwickelt. Genieße das ganze dennoch mit Vorsicht, da ich noch keinen Herzschlag gesehen habe und bereits 5 FG hatte. Mein nächster Termin ist leider erst bei 9+4. aber positiv denken schadet auf jedenfall nicht.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass bei deinem Termin alles ok ist.