In 3 Wochen zum Frauenarzt 6ssw.

Hallo ich habe letzte Woche positiv getestet und war Dienstag beim Frauenarzt, sie hatte da auch schon was gesehen da ich 6ssw. Bin. Jetzt hat sie mir in 3 Wochen noch ein neuen Termin gegeben. Ich arbeite beim Zahnarzt und hab bisschen bedenken bzgl Corona. Und da es mir körperlich nicht so gut geht überliegt Kreislauf Müdigkeit wollt ich fragen wie ich jetzt weiter machen soll? Wie sieht es aus in 3 Wochen mit einem Beschäftigungsverbot? Oder kann ich Montag anrufen und einfach sagen wie ich mich fühle? :/
Vielen Dank ihr Lieben 🥰

1

Wieso meldest du dich nicht erstmal krank und besprichsr das weitere Vorgehen mit deinem Hausarzt??
Ich war auch trotz corona bis zur 24. Ssw arbeiten, als schwangere zahlt man laut rki nicht zur Risiko Gruppe. Wenn du dir dennoch unsicher bist, da du ja wahrscheinlich direkt am Patienten arbeitest, mach doch dort deine Schwangerschaft bekannt oder melde dich gleich krank. Du sagst ja, du fühlst dich eh nicht gut

2

Ja genau ich arbeite direkt am Patienten. Deswegen bin ich ja unsicher weil wir am Tag mehr als 50 Patienten haben. Muss ich da zum Hausarzt oder zum Frauenarzt? Wird der Hausarzt nicht blöd gucken wenn ich sage ich bin schwanger und mir gehts nicht so gut :/ ... das ich zum Frauenarzt gehen muss? Bin gerade Zwiegespalten 🥺

4

Quatsch, dein Hausarzt wird nicht doof gucken. Du kannst ihm ja sagen, dass du noch ganz am Anfang bist und er wird das schon verstehen. Es gibt so viele, die sich in dem Stadium nicht gut fühlen wegen der Hormonumstellung.... Erkläre ihm zusätzlich deine berufliche Situation, dann wird er dir schon ein paar Tage helfen können 😉

weitere Kommentare laden
7

Du kannst auf jeden Fall zum Hausarzt gehen. Der Gyn schreibt (so wie ich das hier schon öfter gelesen hab) eh nicht gern krank. Ich war damals immer beim Hausarzt, wenn was war...
wegen BV wird es wohl nicht so einfach. Die haben dich ja schon an einen anderen Platz gesetzt und ich glaub Corona is auch kein Grund. Zum einen sind die Zahlen ja eh nicht mehr so tragisch und wie schon geschrieben wurde, zählt man als Schwangere nicht zur Risikogruppe.
Allerdings sollte sich dein Chef mal mit den Gesetzen für Schwangere und deren Schutz auseinandersetzen. Habt ihr schon eine Gefährdungsbeurteilung gemacht?

8

Danke für deine Antwort.
Nein es wird ja nicht mit mir gesprochen als wäre nichts. Als wäre alles wie vorher. Wer macht den so eine Beurteilung?
Und da sie mich gestern so gelöchert hat bzgl der ssw. Wollt ich mich erstmal krankschreiben lassen weil ich nehm das direkt nachhause und Stress mich damit. Und das sollte jetzt nicht sein.
Ich hoffe nur der Hausarzt hat Verständnis dafür 😊

10

Dein AG kann dir auch erstmal einen Arbeitsplatz schaffen, bei dem du keinen direkten Kontakt hast. Also ein volles BV muss nicht sein.

Ich persönlich finde Krankenscheine erstmal nicht für die beste Wahl. Offen mit dem Chef reden, bringt dich weiter.

13

Es wird ja nicht mal darüber gesprochen bzgl meiner Schwangerschaft es kommt keiner auf mich zu wenn ich das Gespräche suche ist immer was zu tun.

16

Also weiss der Chef es?

Du solltest ihn trotzdem abfangen und das thematisieren. Schweigend einen Krankenschein vorlegen, ist nicht die Lösung. Scheinbar ist er damit nicht sehr glücklich, da er weiß, dass jmd ausfällt.

weitere Kommentare laden
11

Also sobald du deinen Arbeitgeber über die Schwangerschaft informiert hast, muss dein Arbeitgeber mit dir eine Gefährdungsbeurteilung durchführen. Da kann es gut sein, dass jetzt wegen Corona rauskommt, dass du nicht mehr mit Patienten arbeiten darfst. Dann muss dein Chef entweder gucken, dass er dir Aufgaben ohne Patientenkontakt gibt oder du bekommt ein betriebliches Beschäftigungsverbot.
Die Ärzte haben mit den Bedingungen bei der Arbeit nichts zu tun!! Ein ärztliches Beschäftigungsverbot kannst du nur bekommen, wenn dafür medizinische Gründe vorliegen - also wenn du zb Blutungen hast und liegen musst.

Also: sprich mit deinem Chef!

15

Der Chef ist jetzt 3 Wochen im Urlaub. Und ich hatte gestern versucht mit ihm zu sprechen er hatte immer was zu tun oder schnell weg. Die haben nicht mal das mutterschutzgesetz gelesen.

22

Was heißt denn ohne Kundenkontakt? Wenn sie "nur" am Empfang die Karten einliest? Ich steig bei dem Thema immer nicht so durch. In Grippezeiten bekommt man ja auch kein BV oder?

weitere Kommentare laden
18

Also soweit ich mich erinnere, müssen Schwangere die als Zahnmedizinische FA arbeiten sofort freigestellt werden, aufgrund der Verletzungsrisikos und der Infektionsgefahr.Du dürftest dann zB am Empfang weiterarbeiten.
Ich arbeite nicht mehr als ZFS, dafür als Kosmetikerin und habe in der 11. SSW ein BV von meiner Gyn bekommen, aufgrund der Coronapandemie.Es wird davon abgeraten, dass Schwangere im direkten Kundenkontakt weiterarbeiten.
Ich habe mich aber am Anfang auch für eine Woche vom HA krankschreiben lassen, weil ich extrem mit Übelkeit zu kämpfen hatte, ruf doch nochmal bei deiner Ärztin an und erkläre das Problem 😊

25

Vielen Dank für deine Antwort ☀️
Das werd ich machen 🙏

19

Wegen Kreislauf, Müdigkeit und Corona gibt's kein BV. Dir wurde ein anderer Arbeitsplatz gegeben, der ja allem Anschein nach mutterschutzkonform ist. Daher wird es in 3 Wochen vom FA wohl auch keines geben.

Bezüglich der 11h arbeiten, würde ich mach 8,5h aufstehen und gehen. Vielleicht vorher nochmal Rücksprache mit dem Gewerbeaufsichtsamt halten. Die kannst du auch fragen, ob schon deine Gefährdungsbeurteilung vorliegt. Im Zweifel setzen die dich vorläufig ins BV, aber einen triftigen Grund sehe ich dafür nicht.

AU kannst du machen, aber ob das das Verhältnis zum Chef bessert wage ich zu bezweifeln.

21

Hallo,
Ich arbeite auch beim Zahnarzt. Als ZMV, also hat sich für mich von Arbeitsplatz durch die Schwangerschaft nicht viel geändert.

Ich weiß nicht in welchem Bundesland du bist, aber bei uns in Bayern gibt es auf der Seite der Kammer eine Themenseite bzgl. Corona. Da gibt es auch einen Unterpunkt wie mit Schwangeren umgegangen werden muss. Auch wg evtl. BV wenn die Richtlinien nicht eingehalten werden können. (Wobei mein Chef die nicht wirklich einhält und mich aber trotzdem nicht ins BV schickt.. da muss ich selber noch raus finden an wen ich mich am besten wende bzw. wie ich das kläre.. diese Woche war ich wg Kreislauf eh erstmal krank geschrieben).

Wg Müdigkeit usw wird es wohl eher kein BV geben. Höchstens eine Arbeitsunfähig (ich habe meine beim FA geholt. Gab bisher auch kein Problem).

Also würde dir nur bleiben, dass du dich krank schreiben lässt und wenn dein Chef wieder da ist mit ihm sprichst (ob er will oder nicht. Am besten suchst du bis dahin alle Unterlagen raus und legst sie ihm hin. Hab ich auch so gemacht) oder wg. der Arbeitszeit einfach nach der erlaubten Zeit gehst und sagst, dass ich vom Gesetz her so, dass du nicht mehr arbeiten darfst.

23
Thumbnail Zoom

Hab hier mal die Info die bei der Kammer steht. Wie gesagt ist in Bayern. :)

26

Hey danke für deine Antwort 😇
Ich schreib dir mal eine Nachricht :)

weitere Kommentare laden
29

Das kenne ich ... ich habe meine FA angerufen und noch mal alles geschildert dann habe ich mich dazu entschieden meinem Chef es schon viel zu früh zu sagen und bin erstmal 14 Tage krank geschrieben worden bis das Herz am schlagen war usw. Klar es kann natürlich immer noch etwas sein... aber so war es mir lieber , als das ich mir nachher Vorwürfe gemacht hätte wenn etwas gewesen wäre durch s röntgen oder sonstiges... Alles Liebe für dich ❤ ich bin danach auch von meinem Chef ins beschäftigungsverbot geschickt worden, da er für mich eine neue vollzeitkraft einstellen musste und nichts anderes für mich hatte... so ist es bei mir gewesen, nach 18 Jahren...

31

In jedem Fall solltest du die Einhaltung des Mutterschutzgesetzes einfordern. Nicht darauf warten, dass dich jemand anders einteilt, sondern das selbst ansprechen. Und wenn nichts passiert, ab zum Gewerbeaufsichtsamt. Aber wie hier schon gesagt wurde, muss eine Gefährdungsbeurteilung gemacht werden. Vielleicht bekommst du dann sowieso ein BV. Allerdings weiß ich nicht, inwieweit das in Bezug auf Corona Empfehlungen oder Vorgaben sind...