Erfahrung ELSS

Hallo.
Ich bin heute 5+2 und mache mir etwas Sorgen. Ich hab nichts das übliche Ziehen, welches ich von den anderen 3 SS her kenne, sondern ständig einseitiges Stechen. Immer am rechten Eierstock. Generell hab ich keine Anzeichen. Ich merke garnicht dass ich schwanger bin. Oft drückt es am rechten Eierstock auch. Aber meistens nur rechts. Das macht mir schon etwas Sorgen. Ultraschall hab ich erst Montag in einer Woche. Könnt ihr mich beruhigen oder sollte ich lieber früher schon zum FA?
Danke euch

1

Hallo, erstmal Glückwunsch zur Schwangerschaft 😊
Ich bin heute 6+1 und auch keine Symptome außer ein ziehen oder stechen links und um den eierstöck herum.
Meine Ärztin meinte das ist das ei was befruchtet wurde deswegen spürt man das so intensiv

2

Ich hatte zwar noch nie eine ELss. Aber die Schmerzen davon sollen wohl richtig übel sein. Dazu kommt das daß Baby noch sehr klein ist und du es jetzt noch gar nicht spüren würdest wenn es an der falschen Stelle wachsen würde. (Laut meinen Frauenarzt)

Zu deinem Symptom mit dem einseitigen stechen. Das hatte ich in meiner zweiten und jetzt in der dritten SS ebenso. Mein FA meinte das auf der Seite, auf der das Ei gesprungen ist vermehrt Gelbkörper vorhanden sind die nach und nach platzen.
(Irgendwie so).

Aber ich sag mal... verkehrt ist es nie, es abchecken zu lassen und um sich somit zu beruhigen.

Alles gute für die schwangerschaft :)

3

Hallo,

Das Stechen im Bereich des Eierstocks hatte ich auch und habe es sogar derletzt wieder gehabt (23. SSW). Ausschließen kann man damit natürlich bei dir nichts aber es ist gar nicht so ungewöhnlich, dass man solche einseitigen Schmerzen am Anfang hat. Wenn es dir keine Ruhe lässt, kannst du ja beim FA anrufen. Ich musste schon gleich am Anfang hin wegen Attest über die Schwangerschaft und hatte dann schnell Gewissheit, dass es keine ELSS ist trotz der seltsamen Schmerzen.

Liebe Grüße und Herzlichen Glückwunsch!

4

Ich hatte eine ELS und kann dir sagen, dass du so früh wahrscheinlich noch keine Schmerzen/Stechen hättest. Es ist alles noch viel zu klein. Es wächst einfach alles und macht sich Platz. Ich hab meine ELS erst in der 8.Woche bemerkt. Und das sind große Schmerzen gewesen. LG

5

Tut mir leid, dass Du das auch erlebt hast. In der Sache muss ich aber widersprechen. Ich habe gerade eine ELSS hinter mir, im Juni war die OP. Bei 5+1 bin ich ins Krankenhaus, da ich fürchterlichste Schmerzen und leichte Blutungen hatte. Ich denke, da gibt es eine große Bandbreite an Verlaufsmöglichkeiten.

Zur Ausgangsfrage: gerade am Anfang kann alles normal oder nicht normal sein. Einseitiges Ziehen hatte ich auch in der Anfangsschwangerschaft bei beiden Kindern. Und alles war gut. Dieses Mal wurden die Schmerzen einfach immer schlimmer. Wenn es keine weiteren Anzeichen gibt und es Dich nicht zu sehr stresst, würde ich den Ultraschall am Montag abwarten.

Alles, alles Gute und ich wünsche Dir, dass sich Euer Baby ganz fest und an der richtigen Stelle eingenistet hat!

6

Bei 5+2 merkt man keine ELSS an Schmerzen. Das sind einfach Wachstumsschmerzen...

7

Guten Morgen meine Liebe ☀️

Ich war im Januar im Urlub und habe dort durch die ausbleibende Periode erfahren das ich schwanger bin. (Zyklus ist immer gleich, da kann ich meine Uhr nach stellen und es war geplant)
So ab 5/6 Woche gingen meine Beschwerden an, ich hatte extremes Ziehen am re Eierstock und Leistenschmerzen, man konnte kaum definieren woher der Schmerz genau kam ob nun doch aus dem Rücken oder nur Leiste. Konnte nachts nicht mehr vernünftig schlafen wegen den Schmerzen. Kurz vor Abflug leicht bräunlicher Ausfluss. Zuhause angekommen war der Text natürlich positiv. Am nächsten Tag stärkere Blutungen, zwar nicht Periodenähnlich aber für mich nicht normal. Dann bin ich zur Ärztin, sie konnte nichts feststellen und ich sollte 2 BT machen lassen (montags und mittwochs). Am Freitag sollten die Ergebnisse da sein, aber solange konnte ich nicht warten, ich war zwischendurch schon beim osteopathen weil ich dachte vllt ist ja doch nur was eingeklemmt. Aber danach wieder extreme Schmerzen sodass ich heulen musste. Bin halt dann sofort wieder zur Ärztin und habe gesagt das ich die schmerzen kaum aushalte, sie hat erst gesagt das wir die ergebnisse noch nicht haben und das sie nicht viel machen kann. Meine Mama war zum Glück dabei und hat sich gesagt, dass sie doch nochmal gucken sollte( ich habe nur noch den Re Eierstock und die Gefahr war für mich zu hoch das ich ihn vllt verliere) und Siehe da, doch etwas auffälliges. Musste dann sofort operiert werden.

Ich wünsche Dir, dass es bei dir erst nicht soweit kommen muss!! Das wünsche ich niemanden! Aber eine kleine gute Nachricht, ich habe jetzt in meiner ss wieder leichte Schmerzen am Eierstock. Etwas ist denke ich normal, wie ja schon meine Vorredner erzählt haben. Wünsche dir noch alles Gute auf deinem weiteren Weg🍀🍀🍀

8
Thumbnail Zoom

Hallo ihr Lieben.
Danke für eure lieben Mutmacher. Ich wollte endlich Gewissheit und war jetzt zum Ultraschall. Babyzwerg ist da wo es sein soll und ich bin unendlich erleichtert. ❤️