Bitte um Rat/ stillen & Schwangerschaft

Hallo ihr lieben 💗

Vor einigen Tagen war ich bei meiner gyn und wir sprachen über die Planung von unserem zweiten Baby (durfte dann gestern positiv testen).
Auf jeden Fall stille ich meine kleine Maus noch und meine FA sagte mir ich sollte unbedingt abstillen, wenn wir unser zweites Baby planen, weil das stillen den Eisprung „hemmt“ es sei auch gegen die Natur und sie würde das nicht vertreten stillen und schwanger sein..

Meine Maus wird die Tage 8 Monate, ich stille sie eigentlich meistens nur wenn ich sie schlafen lege, weil sie mit der Brust am besten einschläft.
Ich hatte auch in Planung sie mit 10 Monaten abzustillen aber halt langsam, langsam und nicht wie meine FA meinte bei Schwangerschaft sofort abstillen.

Was meint ihr dazu, was sind eure Erfahrungen?
Schadet es dem Baby, wenn ich nebenbei meine Maus noch stille ?
Wenn ja, wie könnte ich am besten abstillen ohne das meine Maus verwirrt ist, was plötzlich los ist und sie nicht mehr die Brust bekommt ?

Danke für eure Hilfe 💗

1

Du brauchst überhaupt nicht abzustillen! Gegen die Natur, was für ein Unsinn! Früher folgten die Schwangerschaften häufig aufeinander, Du kannst wenn das zweite Baby kommt auch Tandem Stillen. Schau einfach ob es dir Probleme bereitet, sonst wende dich an eine Hebamme oder Stillberaterin. Es wird deiner kleinen gut tun, sie wird bald spüren das Veränderungen anstehen, das stillen wird ihr Sicherheit geben ❤️

3

Oh, das tut gut zu lesen, war schon verzweifelt warum sie mir das so grob sagte😩 Hatte nämlich davor auch gelesen, das es möglich ist aber meine FA hat mich einfach total verwirrt..
danke ❤️

6

Fühl dich gedrückt! Das Stillen ist leider immer noch ein Thema von dem viele, und dazu zählen leider auch viele Ärzte keine Ahnung haben. Lass es auf dich zu kommen, wenn es irgendwann nicht mehr passt wirst du einen Weg finden. Es kann auch passieren dass deine Tochter irgendwann nicht mehr möchte, die Milch verändert sich irgendwann, einige Kinder lehnen das ab.

Wenn du da noch einmal Bedenken oder Schwierigkeiten hast frag am besten Deine Hebamme

2

Das ist totaler Blödsinn von deiner FA. Du musst einfach schauen dass du dich gut und gesund ernährst. Die Kleinen nehmen sich was sie brauchen. Ich hab auch gestillt während meiner zweiten SS.

5

Ich werde mich dann von der Meinung meiner FA distanzieren und meine Maus weiter stillen, sie hat mich einfach total mit meinem Stand zu dem Thema verwirrt...
Wie lange hast du da noch stillen können oder hat sich dann dein kleines selbst abgestillt ?
Wie war es für dich ? So viele Fragen 😃
Danke ❤️

4

Ich kenne mich mit Stillen leider nicht aus (hat nicht sollen sein 😔), aber ich bin mir 100% sicher, dass du während der Schwangerschaft weiterstillen kannst!
Das mit der Hemmung des Eisprungs hat ja schon mal nicht geklappt 😉👍🏻 Stillen als „Verhütungsmethode“ gilt sowieso als mehr als unsicher!
Die WHO empfiehlt Stillen bis zum 12.LM, die „Meinung“ deiner FÄ ist daher nicht mehr als nur ihre Meinung. Du solltest auf eine ausreichende Energie- und Nährstoffversorgung achten (im Zweifelsfall Hausarzt und Ernährungsberatung hinzuziehen), denn Schwangerschaft und Stillen sind natürlich zwei sehr anspruchsvolle Aufgaben für deinen Körper.

Ich wünsche dir eine angenehme und komplikationslose Schwangerschaft! Erstmal herzlichen Glückwunsch ☺️

7

Danke vielmals ❤️❤️
Auch für die Infos der WHO, ich werde das so weiter beibehalten und einfach nun für 3 essen 😂❤️😃

8

Huhu,
ich bin schwanger geworden, als meine Kleine 6 Monate alt war und sogar noch voll gestillt wurde. Klar KANN stillen den Eisprung hemmen, muss es aber nicht, vorallem da du ja nicht mehr rund um die Uhr stillst. Ich würde mich da nicht verrückt machen lassen. Wenn der Kinderwunsch besteht, probiert es doch einfach aus, entweder klappt es, oder es klappt nicht.


Ich habe dann übrigens noch ca 4 Monate weiter gestillt, dann hat sich die Kleine langsam selbst abgestillt, weil sie nicht mehr mochte und meine Milch in der Schwangerschaft weniger geworden ist. Alles ganz Problemlos.

9

Ich durfte gestern positiv testen 😃☘️
Deswegen hatte ich dann Sorge wie ich nun weiter machen soll, aber ich werde meine Maus nun weiter stillen und dabei bleiben.

Ja, ich hab auch gelesen das sich oftmals die Kinder zwischen den 4-5 Monat selbst abstillen. Das wäre halt das einfachste, dann gäbe es auch keine große Veränderung von jetzt auf gleich für meine kleine.

Danke ❤️

10

Hallo,
erst mal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft :-D
Lass dich nicht verrückt machen von der Gynäkologin. Musst ihr ja beim nächsten Besuch nicht erzählen, dass du noch stillst, wenn sie dir da so komisch rein reden will.
Vertrau auf deinen Instinkt. Wenn es dir unangenehm wird (körperlich) solltest du abstillen. Ansonsten haben die anderen hier schon viele wichtige und richtige Dinge dazu gesagt. Deine "Große" wird auch so was davon merken und sich vielleicht selber abstillen. Und für sie ist kuscheln und deine Milch wichtig für die Entwicklung, vor allem, da sie noch unter einem Jahr ist.
Die Tipps mit Ernährungs- und Stillberatung sind sinnvoll!
Und zum Thema "gegen die Natur": Milchzähne heißen so, weil sie etwa so lange bleiben, wie natürlicher Weise gestillt wurde. Das ist sehr extrem, aber durchaus möglich und keines Falls widernatürlich!
Alles gute dir! Und vielleicht kann dir auch deine Hebamme helfen. (Am besten sofort eine suchen! Die sind leider so schnell ausgebucht)

11

Herzlichen Glückwunsch erstmal :-)

Die Meinung deines FA ist leider immer noch sehr verbreitet, auch dass durch das Stillen angeblich mehr Fehlgeburten auftreten. Ich persönlich glaube da nicht dran und kenne auch einige Mamas, die tandemgestillt haben.

Ich selbst bin Ende 7. Woche und habe jetzt schon Schmerzen beim Stillen meiner 1jährigen Tochter. Milch kommt allerdings wie gewohnt. Bin mal gespannt wie es weitergeht. Vor allem nachts geht bei uns ohne die Brust nämlich gar nichts. Aktuell ist zudem Eingewöhnung in die Krippe, es läuft so schon eher schleppend und da wollte ich
nicht auch noch abstillen.

Entscheiden musst jedenfalls du selbst, wie lange du das Stillen noch als angenehm empfindest. Und ob du auch tandemstillen würdest. Du hast ja noch einige Monate bis zur Geburt des zweiten Kindes, um Veränderungen anzustoßen.

Alles Gute 🍀

Viele Grüße
Mausi

12

Hallo liebe Flori,

auch wenn du jetzt schon ganz viele Meinungen zu deiner Frage gehört hast und deine Entscheidung getroffen hast, möchte ich dir gern noch meine Erfahrungen mitteilen:

Ich stille seit fast 7 Jahren (mit insgesamt ein paar Wochen Unterbrechung) und drei Kindern.
Ich wollte schon beim Großen das Abstillen auf mich zukommen lassen und er brauchte das längere Stillen auch sehr (Nerodermitis, Lebensmittel unverträglichkeiten...).

Mit dem zweiten wurde ich schwanger, als der Große 18 Monate war. Er brauchte es aber zu dem Zeitpunk auch noch sehr (nach meinem Mamagefühl), also blieb ich dabei.
Gegen Ende der Schwangerschaft wurde das Stillen recht unangenehm, da die Brust auf Vormilch umstellte und die Milchmenge deutlich abnahm. Da der große aber gerade Backenzähne bekam machte ich trotzdem weiter.

Als dann der Zweite kam tat es mir sehr gut, dass der Große noch stillte. Der Milcheinschuss war viel weniger heftig und die Milch die "zu viel" war musste ich nicht ausstreichen, denn es gab ja noch einen abnehmer:-D.
Den Großen stillte ich dann mit drei ab (also 9 Monate Tandem stillen).

Der Dritte kündigte sich (witziger Weise) an, als der Zweite ebenfalls 18 Monate war. Diesmal stillte ich bis zwei Wochen vor der Geburt von Nummer drei. Für den Zweiten war es schon viel eher der richtige Zeitpunkt abzustillen.

Den Dritten stille ich aktuell noch mit 2 1/2 und bin in der 12. SSW mit Nummer vier #verliebt. Mal sehen wie es weiter geht;-).

Sorry für den Roman#hicks

Ich denke fast immer ist das Mama-Bauchgefühl ein sehr guter Ratgeber:-D.

Ach und seit dem Tandemstillen habe ich mir auch ein gutes Vitaminpräparat gesucht. Auf die Vitalstoffversorgung zu achten ist auf jeden Fall gut und wichtig für euch #herzlich.

Alles Gute#winke

13

Darf ich fragen, welches Präparat du einnimmst? Leider bleibt die gesunde Ernährung bei mir durch die Übelkeit aktuell eher auf der Strecke...

15

Hallo Mausilein,

gern darfst du fragen 🙂! Ich nehme das Vitaminsaftkonzentrat von LaVita. Es schmeckt wie ein Multivitaminsaft ohne Zuckerzusatz und mir bekommt es sehr gut (was bei Tabletten meist nicht der Fall war). Es ist leider recht teuer, aber meiner Meinung nach sein Geld absolut wert 😉. Du kannst mal danach googeln, da findest du alle interessanten Informationen.
Liebe Grüße 🙋🏼‍♀️

weiteren Kommentar laden
14

Hi, also ich würde wie du, auch trotz stillen schwanger, obwohl mein Frauenarzt auch sagte, bei weiterem Kinderwunsch bitte abstillen, da es sonst so lange dauern könnte 😀 naja, haben wir nicht und bin nun in der 15 woche und stille immernoch. Solange ich keine vorzeitigen Wehen bekomme, kann ich das auch weiterhin ohne Bedenken machen, sagte er nun. Auch meine Hebamme sieht keine Nachteile darin. Lg