Pulsgeräusch im Ohr

Ich habe seit einigen Wochen ein pulsierendes Geräusch im Ohr. Ich schätze, ich höre meinen eigenen Puls. Mal leiser, mal lauter über den Tag verteilt.

Ich glaube - bin nicht ganz sicher - dass zwischenzeitlich das Ohr gewechselt hat. Erst rechts, jetzt links.

Kennt das jemand und hat es mal ärztlich abklären lassen? So langsam macht mir das nämlich doch etwas Sorge...

LG Miezii (22. Ssw 💗💙)

1

Hast du das nur im Liegen auf der jeweiligen Seite oder auch im stehen und sitzen? Ich höre meinen Puls im Ohr vermehrt im Liegen, da mein Puls durch die höhere Blutmenge im Körper um 20 Schläge höher liegt als vor der SS. Ist aber auch nur so, wenn sich die Blutmenge mal wieder erhöht hat. Momentan ist es wieder weg. Hielt auch immer so zwei bis drei Wochen an. Ist durchaus eine Begleiterscheinung in der Schwangerschaft.

Vielleicht ist auch dein Blutdruck erhöht, hast du den mal gemessen? Wenn es nicht weggeht, würde ich es abklären lassen.

2
Thumbnail Zoom

Müsste ich mal gezielt drauf achten, meine aber, häufiger im Liegen als in Bewegung oder im Stehen. Sicher bin ich aber nicht. Meine Blutdruck-/Pulsiert sehen meistens so aus...

3

* Pulswerte statt Pulsiert

weitere Kommentare laden
4

Hey,

bei mir haben damals einige Spezialisten nach der Ursache gesucht und ich bin fast irre geworden. Am Ende war es ganz banal. Die erste Rippe war blockiert und dadurch können Verwirbelungen in den Arterien entstehen. Meine Physiotherapeutin hat es mit "manueller Therapie" ganz schnell behoben.

Alles Liebe 😊

5

Verwirbelungen in den Arterien klingt aber nicht ganz ungefährlich 😨 Die Ursache klingt harmlos, das stimmt. Aber die Folgen...🤔

6

Weißt du, ob mich mein Gyn zur Physio überweisen kann und dann die Kasse die Behandlung trägt?

7

Hallo,

ich habe das auch mehrere Monate gehabt, inzwischen ist es wieder weg. Der HNO Arzt sagte, meist kommt das vom Nacken. Scheint in der SS nicht ganz ungewöhnlich zu sein (pussynchroner Tinnitus).

Sollte es nach der Geburt nicht weggehen, überweist er einen zum MRT. Aber bei mir ist es tatsächlich nach 3 Monaten oder so wieder weg gewesen.

Liebe Grüße,
Cahdi (36+4)

8

pulssynchroner Tinnitus

9

Danke, das ist auch ein Ansatz. Und das klingt etwas harmloser 😅 Ich werde wohl mit den ganzen Ideen hier mal zu meinem Hausarzt gehen, den ich in Coronazeiten gern gemieden hätte.

Ich mache mir halt Sorgen, dass ich irgendwas mit der Durchblutung habe, irgendwo eine Thrombose am Start ist o.ä. und ich im schlimmsten Fall auf irgendeinen Vorfall zurase, der die Kleinen gefährdet. Mein Hang zum worst case szenario 🙈🤦🏼‍♀️

weiteren Kommentar laden
12

Dein Blutdruck ist zu niedrig. Vor allem in der (frühen) Schwangerschaft kommt das häufiger vor. Am besten beim nächsten Gyntermin ansprechen. Zur schnellen Linderung: Wechselduschen, viel trinken, etwas Eisen nehmen, Stützstrümpfe (sind wirklich gut!) und einfach leichte Spaziergänge um den Kreislauf in Schwung zu bringen.

Prinzipiell kann die hier keiner eine genaue Diagnose geben, sondern nur Vermutungen anstellen. Besprich das am besten mit deinem Arzt!

14

Ja klar, das weiß ich ja. Ich sammel hier nur ein paar Ideen. Meine Hausärztin ist nicht sehr...sagen wir mal, aktiv 😁 Sie ist schon älter und schwört immer auf "Abwarten, das regelt sich bestimmt von selbst".

15

Auch wenn wir beide uns nicht verstehen, will ich dir dennoch antworten.
Das kann u.a. vom niedrigen Blutdruck kommen. Würde ich abklären lassen, denn diese "Geräusche" tauchen oft auf, wenn der Blutdruck "zu niedrig" wird und der Körper damit nicht mehr gut umgehen kann (ganz platt ausgedrückt). Keine Ahnung was du sonst so für einen Druck hast.
Muss natürlich nicht sein, kann auch wirklich so ein Schwangerschaftstinitus sein... Würde den Druck trotzdem im Auge behalten.
Alles Gute

17

Danke für den Tipp 😊 Meinst du, das Ohrgeräusch wäre - falls dein Tipp bei mir zutrifft - dann evtl. nur ein Anzeichen für "Achtung, Blutdruck zu niedrig, mehr Bewegung bitte" oder schon ein akuteres Signal?

Ich würde zu gerne um einen Arztbesuch herum kommen und das selbst in die Hand nehmen 😅 Aber natürlich geht die Gesundheit der Kleinen vor, keine Frage.

(Ich sehe es übrigens gar nicht mehr so, dass wir uns nicht verstehen. Das war eine Momentaufnahme, vllt auch mehrere, und seither war ja alles ruhig zwischen uns. Also ich werde mit der Zeit dann wieder neutral...)

18

Also, das soll sich KEINESFALLS nach Panikmache oder oder anhören, wie gesagt, das kann was komplett Anderes sein, aber ich kann aus eigener Erfahrung und von Erfahrungen x vieler Patienten sprechen, dass sie oft diese Geräusche haben, bevor sie einen Klappmann machen, also kann das sehr wohl, schon ein Symptom sein und ich würde mich vorsichtshalber hinsetzen am Besten hinlegen/Beine hoch und was trinken o.ä.
Wenn du zB sonst immer einen Druck beispielsweise von 110-120/80 mmHg hast und jetzt diesen, dann ist der für dich einfach zu niedrig.
Ich habe zB immer schon solche Werte und deshalb komme ich mit solchen Werten auch gut zurecht.
Wenn dein FA Termin nicht zu weit weg ist vonm Datum her, würde ich es einfach da ansprechen, ansonsten vielleicht schon mal privat Thrombosestrümpfe kaufen.

weiteren Kommentar laden
16

Ich hab das immer dann, wenn ich merkwürdig liege und meine Nacken zu sehr belaste. Puls in den Ohren und wenn ich nicht in eine Nackenschonendere Position rutsche höre ich sogar irgendwann mein eigenes Blut fließen. Wäre vielleicht wirklich was für den Physiotherapeuten. Geh am besten am Anfang des Quartals zum Hausarzt, da gibt es die Überweisung zur Physiotherapie eher als am Ende. 🤷🏻

20

Bei mir wird es manchmal stärker, wenn ich mich flacher hinlege. Ob da mein Nacken mit reinspielt könnte ich gar nicht einschätzen 🤷🏼‍♀️

21

Flach auf den Rücken oder auf den Bauch? Ich habs meist in Bauchlage, was nervt, weil ich eigentlich sehr gerne auf dem Bauch schlafe. 😅

weiteren Kommentar laden
23

Hallo. Ich habe das beim rechten Ohr seit meiner ersten SS 2018. meistens höre ich es erst am Abend, warscheinlich weil ich mich dann mehr darauf konzentriere. Mein Blutdruck war schon immer in Ordnung. Im Mai war ich dann mal beim Hno Arzt der meinte ich habe eine Verspannung, ich müsste zur Physiotherapie. Da gehe ich nach meiner Schwangerschaft hin und lasse mich behandeln, ich hoffe es geht dadurch weg. Anscheinend tritt dieses Phänomen öfters auf als ich dachte. Es ist zwar nervig, aber man gewöhnt sich irgendwie daran. Lg