Baby zu klein. Jetzt Einleitung und unreifer Befund. Erfahrungen

Hallo MĂ€dels.
Ich bin in der 38. SSW und das Baby ist zu klein 😞. Gestern nur ca. 2300 Gramm und ca. 45 cm

Jetzt soll eingeleitet werden und ich schiebe voll die Panik. Laut Gyn. ist der Befund unreif, alles zu, Kind nicht im Becken!
Irgendwie mache ich mir Sorgen um das Kind und dann diese Einleitung!
Hat jemand Erfahrungen im Àhnlichen Fall?!

Danke im Voraus

1

Huhu,
Ich darf dir von meiner ersten Geburt erzÀhlen?

Kind ab 16.ssw etwa immer zu klein (FemurlĂ€nge und Bauchumfang). Ich musste dann 2mal zur Feindiagnostik um die Versorgung zu prĂŒfen.
Bei 38+0hatte ich den letzten Termin bei der Feindiagnostik wo man mir dann sagte man könne auch einleiten oder einen Kaiserschnitt machen um die Maus draußen besser pĂ€ppeln zu können. Also ins Krankenhaus zum GesprĂ€ch und erneuten Schall. Alles ok, Kind klein. Wenn gewĂŒnscht aber Einleitung oder Kaiserschnitt.
GeschÀtzt wurde die Kleine bei der Feindiagnostik auf 48cm und 2500 Gramm, im KH auf 50cm und 2800Gramm.
Wollte dann erst einen Kaiserschnitt, habe mich dann aber doch fĂŒr eine Einleitung entschieden, der Befund war auch unreif.
Die erste Cycotec gab es bei 38+2 , Blasensprung und Wehen ab Mittags 38+3 , geboren wurde sie bei 38+4 vormittags

Klar, die Geburt tat weh aber es war machbar. Habe ab dem Morgen bei 38+4 eine Pda bekommen weil sich am Muttermund nichts mehr tat. Ab da war es wirklich ok.
Die Kleine kam mit 2310 Gramm auf 46cm. Ist heute mit 3 Jahren immer noch klein, aber gesund und fit.

2

Fast identischer Verlauf wie bei mir, nur die Geburt steht mir bevor.
Danke fĂŒr den Beitrag, das ist interessant fĂŒr mich!
Darf ich wissen was die Ärzte zu der kleinen GrĂ¶ĂŸe deiner Tochter sagen?! Kann sie noch aufholen?!

13

Sie gilt offiziell zur Zeit als KleinwĂŒchsig da sie auf der 3. Perzentille wĂ€chst. Bis einschließlich 3.Perzentille gelten Kinder wohl als KleinwĂŒchsig.

Es wurden verschiedene Tests gemacht, es ist aber alles ok. Also sie hat keine genetischen SchÀden o.À. Es sind auch genug Wachstumshormone da.
Habe einen tollen Kinderarzt. Er sagt sie wird schon noch wachsen. Was sollen wir auch sonst tun außer warten? LĂ€nger ziehen geht ja nicht 😊 haben im Abstand von 6 Monaten Kontrolle von Gewicht und GrĂ¶ĂŸe. Als nĂ€chstes steht eventuell ein Besuch in der Uniklinik an mit einem Kinderendokrinologe. Aber erst wenn sie noch mehr abrutschen sollte. Auch ein Handröntgen soll noch gemacht werden.

weitere Kommentare laden
3

Hallo,
lies mal meinen Geburtsbericht, den ich gestern Abend eingestellt habe. Ich hatte zwar vorher einen Blasensprung, aber mein Befund war ebenfalls unreif. Die Einleitung kann funktionieren oder aber nicht. Im Endeffekt musst du selbst entscheiden, ob du dir und deinem Kind die Chance auf eine normale Geburt geben willst oder doch lieber gleich den Kaiserschnitt möchtest. Ich persönlich kann dir nach der Geburt unserer Tochter nur eines sagen: Ich bin froh, dass ich es versucht habe, auch wenn ich es nicht wiederholen wĂŒrde, was die Schmerzen betrifft. Ich muss mich spĂ€ter jedenfalls nicht fragen, was wĂ€re wenn. Triff die Entscheidung, die fĂŒr dich am Besten ist und nimm an, was kommt.
Alles Gute

4

Vor lauter Angst bin ich eben so unschlĂŒssig 🙈

5

Das kann ich gut verstehen. Du kannst aber immer noch jederzeit deine Meinung Ă€ndern. Versuch es doch mit 1x Gel. Bleibt die Wirkung aus und du möchtest kein weiteres Gel, kannst du immer noch zum Kaiserschnitt wechseln. Die kontrollieren regelmĂ€ĂŸig deinen Befund, sodass du reagieren kannst. Im Endeffekt entscheidest du. Die Ärzte besprechen in der Regel alles mit einem, sodass man auch das GefĂŒhl hat eine Wahl zu haben. Und vergiss nicht, die hast du immer.

weitere Kommentare laden
6

Hey 🙂
FĂŒr mich ist die Frage ehrlich gesagt...Wie ist das Wachstum bis jetzt gewesen? Ist es jetzt erst deutlich weniger geworden oder war es von Anfang an zierlich?
Meine bisher drei Kinder kamen alle deutlich unter 3kg zur Welt und nur das GrĂ¶ĂŸte hatte zumindest mal 49cm. Ihnen allen ging es total gut und ich wĂŒrde immer den natĂŒrlichen Verlauf abwarten. Von mir aus unter engmaschiger Beobachtung, aber warum immer gleich eingreifen?
Ich bin aktuell erst 30+3, aber erwarte wieder ein sehr zierliches Baby. FĂŒr meine Gyn ist das total in Ordnung so.

Daher tatsĂ€chlich...wenn es in den letzten Tagen oder zwei Wochen tatsĂ€chlich einen Wachstumsstop gab, dann Einleitung oder was auch immer. Aber sonst wĂŒrde ich unter Beobachtung mal entspannt die Zeit abwarten đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž.
Und das sage ich jetzt mal trotz oder gerade wegen meiner medizinischen Ausbildung 🙃.

Ich wĂŒnsche Dir auf jeden Fall alles alles Gute, lass Dich nicht nervös machen. Alles wird gut đŸ€—đŸ’đŸ€.

Glg, Ela

7

Das Kind hat in der Woche laut Arzt „nur“ 150 Gramm zugenommen. FĂŒr die Ärzte ist es zu wenig deshalb Einleitung. Ich persönlich hĂ€tte auch gerne den natĂŒrlichen Verlauf, möchte jedoch die Aussage des Arztes nicht in Frage stellen und deshalb so halbherzig zugestimmt.

Es hieß immer zeitgerechte Entwicklung und ab der 30. SSW immer Kind zu klein.
Laut Ultraschall ist die Versorgung (Doppler Ultraschall) ebenfalls im Normbereich, auch das Fruchtwasser ist in der Norm. Deshalb bin ich wahrscheinlich so unsicher weil ich die Einleitung nur so halbherzig zustimme.

8

Manchmal denke ich Die Ärzte machen Panik denn bei meinem erste schwangerschaft war genau so wenn ich die zugehört hĂ€tte hĂ€tte ich ein felhlerngemacht naja laut Ärzte war ich in 38 ssw und mein Baby war angeblich 2300 naja in 39.5 ssw Woche ist Kind auf Die Welt gekommen mit 3100 kg und 51 cm

9

Also ich wĂŒrde eine zweite Meinung dazuziehen. Mir erschließt sich nicht ganz, wieso man einleiten muss, weil das Kind zu klein ist... Wenn die Versorgung noch gegeben ist, ist doch kein Grund dafĂŒr? Aber ich habe auch keine medizin oder so studiert :( wĂ€re jetzt nur meine logische Schlussfolgerung.

10

Das ist auch meine logische Schlussfolgerung deshalb bin ich so hin und her gerissen.
Die Ärzte sind der Meinung, dass falls was ist mit der Plazenta..... aber bis gestern war alles in Ordnung. Nur die GrĂ¶ĂŸe und das Gewicht ist denen zu klein

20

Also ganz ehrlich, ich war gerade beim Arzt, ebenfalls 45 cm groß und 2.5kg. Bin Anfang 38. Woche. Der Arzt sagt, alles okay. Hol dir auf jeden Fall eine zweite Meinung!!!

weitere Kommentare laden
14

Darf ich fragen warum sie jetz genau einleiten wollen? Ist die Versorgung nicht mehr gut? Weil ich dir nur sagen kann ich selber habe auch nur kleine Kinder bekommen mein Sohn karm ET+5 mit 49 cm 3060 gram und meine Tochter 38+0 mit 47 cm und 2400 gram durch vorzeitigen blasensprung aber eingeleitet sollte es niemals. Liebe GrĂŒĂŸe

15

Habe jetzt wieder ein GesprĂ€ch im KH und auch hier sind die Ärzte der Meinung dass bei 38+2 morgen eingeleitet werden soll weil das Kind wachstumsretardiert ist. Ab der 38 SSW steigt die Gefahr, dass mit einem Kind etwas ist und deshalb wollen sie einleiten.

18

Hallo,

bei uns war es bei beiden Kindern Ă€hnlich. Bei unserem ersten Sohn wurde ich wegen Wachstumsretardierung bei 37+0 eingeleitet. Da betrug das geschĂ€tzte Geburtsgewicht 2200g. Doppler und Ctg immer unauffĂ€llig. Uns wurde in der Klinik gesagt, dass die MĂ€use ab der 38 ssw "fertig" sind und daher unser Kleiner besser außerhalb des Mutterleibs zunehmen kann. Nach 1 1/2 Wochen Einleitung wurde ich aber mit einem immer noch Geburtsreifen Befund wieder nach Hause geschickt. Unser Kleiner hatte wohl keine Lust frĂŒher zu kommen 😂. Die Einleitungsversuche waren zwar nervenzerrend aber nicht schlimm, da ich keine Wehen bekommen habe. Am ET bin ich erneut ins Krankenhaus zur Einleitung. Diesmal ging es schnell. Ein paar Stunden spĂ€ter war unser Sohn mit 51cm und 2990g auf der Welt. Geburt lief trotz Einleitung ohne Komplikationen. Mittlerweile ist er 23 Monate und hat ALLES aufgeholt.
Bei unserem zweiten Sohn war das geschĂ€tzte Geburtsgewicht noch geringer. Ich wurde wieder stationĂ€r aufgenommen zur regelmĂ€ĂŸigen Doppler und Ctg Kontrolle. Wieder alles in bester Ordnung. Wurde daher nach 1 Woche entlassen und sollte bei 37+0 wieder eingeleitet werden. Unser zweiter Sohn hat sich dann bei 36+1 alleine auf den Weg gemacht. Auch er war sehr zierlich bei der Geburt. Hat jetzt aber nach 2 Monaten richtig Babyspeck bekommem :)
Mach dir also nicht so viele Gedanken! Ich bin ĂŒbrigens sehr klein (nur 1,53cm) und zierlich. Von daher war es gut, dass unsere Kinder bei der Geburt auch eher zierlich waren. Allerdings sah man ihnen auch an, dass sie trotz gutem Doppler und Ctg nicht mehr so toll versorgt wurden.... daher wĂŒrde ich mich im Nachhinein wieder fĂŒr eine Einleitung entscheiden. Evtl. erst ab 38+0.... falls eine Einleitung nicht funktionieren sollte und es schließlich doch in einem Kaiserschnitt endet, haben die Kleinen zumindest Wehen mitbekommen. Unsere Hebamme meinte immer, dass das schon mal super wĂ€re! Ich drĂŒck dir die Daumen! Und mach dir nicht so Gedanken um den Gesundheitszustand deines Kindes. So lanfge Doppler und Ctg unauffĂ€llig sind, ist alles prima. Aber zunehmen wird er wohl besser draußen!

weiteren Kommentar laden