Arbeiten Ja oder Nein

Hallo meine lieben.

Folgende frage. Habe heute positiv getestet und habe mein termin beim frauenarzt erst ende november.

Nun Arbeite ich aber in der Pflege und hätte ab freitag eine ganze Woche Spätschicht. Und ich muss dazu sagen letzten Monat habe ich auch Positive getestet und war arbeiten und bekamm in der selben Woche Blutungen mit starken schmerzen. Jetzt bin ich im dilema ob ich Krank machen soll und nix riskieren. auch wegen corona und auch schwer heben da wir eh unterbesätzt sind. Oder soll ich meine Kollegen im Stich lassen?

beim letzten mal hab ich mir sehr grosse vorwürfe gemacht. Und hab eigentlich schon Angst zu Arbeiten. Wäre ich im Büro ist es ja was anderes aber in der Pflege...

Was würdet ihr tun.

1

Hallo,

Bin selbst in der Pflege und derzeit in 11 ssw .
Ich wurde von meiner Frauenärztin schon in der 5 ssw einbestellt , war krankgeschrieben bis zur 7ssw und ab Herzschlag und Mutterpass wurde ich dann von meiner Pdl in BV geschickt . ( wegen Corona) weil bei meiner Tochter hab ich bis Mutterschutz gearbeitet .

Wie wird das bei euch geregelt , müsst ihr auch ins BV?

5

ja beim meinem Sihn hatte ich glück da war ich im urlaub und es ging alles ziemlich schnell. hatte auch sehr schnell mein Mutterpass. Und ab da berufsverbot. jetzt hab müsste ich freitag zum spätdienst. Mein frauenarzt meinte am telefon da es boch beu ist soll ich mich von hausarzt krabkschreiben lassen. werd ich dann wohl auch tun

2

Besonders mit deiner kürzlichen Vorgeschichte würde ich sagen: lass dich krankschreiben. Ich kann deine Sorgen total verstehen und würde das Risiko nicht eingehen. Alles gute für dich!

3

Ich kann deine Sorge verstehen gerade in der Situation mit der Fehlgeburt, ich würde auch nimmer sicher gehen.

Darf ich fragen ob es nun im Zyklus direkt nach der Fehlgeburt wieder geklappt hat? Bin auvg mitten in meiner ersten Fehlgeburt der hcg ist schon gut runter hoffe so sehr bald wieder positiv testen zu dürfen.

6

Bei mir war alles sehr komisch beim letzten mal. Ich hatte auch so eine vorahnung und auch die ganze woche pber sehr starke schmerzen. Frauenarzt hat damals kein bult abgenommen. Erst nach dem ich zur nachkontrolle war da war HCG wert aber auch schon wieder auf null. Die ganze Sache war in einer Woche wieder vorbei.Ich hatte nur noch die positiven Test in der hand. Ja es war der nöchste zyklus wo es dann wieder geklappt hat. mal sehen wie es jetzt wird, es fühlt sich wie in der 1 ten ss an wo ich mit meinem Sohn halt schwanger war.
Und mit 3 Monate warten ist ja jetzt auch überholt. Ich wünsch dir auf jeden fall viel glück und das es hoffentlich bald wie möglich klappt. ✊✊

4

Lass dich krankschreiben, schilder deinem FA deine Situation und deine Arbeit er sollte volles verständniss für dich haben.
Man muss sich nicht für alle opfern!

Ich wünsch dir alles Gute für deine SS!!

7

Ich danke euch für euren lieben rat und worte. Und ihr versteht es halt auch besser. Die in der Arbeit sehen vieles halt anders. Es heisst dann nur frpher hat mann auch in der pflege bis zum mutterschutz gearbeitet stell dich net so an.

Ich werde es erst mal verheimlichen auf arbeit und werde mich einfach so mal krankschreiben lassen. Ihr habt mir meine Entscheidung erleichtert. Danke euch...❤❤

8

Du bist nicht krank, also wäre eine Krankmeldung der falsche Weg.

Sag deinem AG, dass du schwanger bist, dann wird eine Gefährungsbeurteilung gemacht und wenn er dir keinen mutterschutzkonformen Arbeitsplatz zur Verfügung stellen kann muss er dich ins BV schicken.

Irgendwann wird es soweit kommen, dass jegliche Krankmeldung vom MDK abgesegnet werden muss, weil ständig Leute krankgeschrieben werden die nicht krank sind. Die Definition von Krankheit ist nicht Schwangerschaft.

9

Ah wirklich dache fei schon....

den bv bekommt mann erst wenn Mutterpass vorliegt davor bewilligt das keiner.

Frauenarzt selbst meint geh kein risiko ein zwecks abgang letztes mal und lass dich bis zum termin Krankschreiben.

Du kannst es ja dann so machen, schön für dich wenn dein Arbeitgeber dir so was ermöglichen kann. Meiner nicht..

Und dein kommentar zwecks mdk wird prüfen und jeder lääst sich krankschreiben obwohl nicht, kannst denen zutrillern die jeden Monat ne woche krank sind. Weil des wäre mein erster krank in dem Jahr. Und ich denk auch berechtigt.

10

Ja auch ich habe hin u her überlegt. Bin froh ein tolles Leitungsteam zu haben und habe ihnen direkt von meiner SS erzählt.
Auch ich bin in der Pflege.
Ich wurde bis zur Gefährdungsbeurteilung sofort freigestellt.
Danach von der PDL ins BV geschickt.

Und das alles ohne einen Mutterpass!

Ich bräuchte lediglich eine kurze Bescheinigung vom Gyn das eine SS vorliegt.
Das wars.

Und zudem Zeitpunkt hat man bei unserem Krümel auch noch keinen Herzschlag nichts gesehen...

Schade das du scheinbar einen intolleranten Chef/ Chefin hast.
Ich würde es jederzeit wieder so machen u direkt mit offenen Karten spielen.
Im Team wurde es weiter geheim gehalten bis zur 12 SSW danach wussten auch da alle Bescheid. So kam kein doofes Gerede auf. Wobei ich glaube es hätte auch keins gegeben. Aber so lief es echt gut und ich konnte mich voll u ganz auf den kleinen Krümel u mich konzentrieren.

LG u alles Gute dir!

weiteren Kommentar laden
11

Ich arbeite auch in der Pflege, habe meine Chefin direkt eingeweiht.
Bin sogar die erste Woche nach Verkündung noch gefahren (ambulant), da es gerade eine feiertagszeit war und die Leute fehlten. Allerdings hat sie die „schweren“ Patienten bei mir ausgeplant, somit ging es.
Das können die aber nur, wenn sie direkt eingeweiht werden.
Nach dieser Woche haben wir dann die Gefährdungsbeurteilung gemacht.

Meine FÄ weiß, dass ich Krankenschwester bin und hat mir direkt beim ersten Termin, 4+5 meine ich, die Bestätigung für meinen Arbeitgeber gegeben.

12

Aber wie ging das denn. Mein Frauenarzt meintr am telefon das ich erst in 2 Wochen kommen kann. Wo ich dann bischen dran blieb konnte ich etwas früher was ausmachen. und auch hab ich erwähnt das ich in der pflege bin. Da wurde nur gesagt wenn sie bedenken haben lassen sie sich krank schreiben. Ich will halt nicht gleich jeden einweihen. Nicht mal mein Mann weiss bescheid da das letzte mal schon noch nahe geht. Und freistellen wird mich auch keiner, die werden dann nur sagen soll alle zu zweit machen und mich nicht stressen. Ja geht aber nicht weil ständig irgendwas ist und ob mann will oder nicht reingestresst wird. Gefährdungsbeutteilung kenne ich gar nicht, hab beim letzten mal nur ein schreiben vom Arzt erhalten, und war ab dem zeit punkt dann im BV.