Blasensprung 18. SSW

Guten Morgen ihr Lieben,

ich bin seit gestern in der 18. SSW und liege auch seitdem wegen eines vorzeitigen Blasensprungs im KH. Das Baby liegt aktuell auf dem trockenen 😞 Ich liege eh schon seit vier Wochen wegen eines geplatztem HĂ€matoms, welches bis jetzt nicht kleiner geworden ist und jetzt muss ich natĂŒrlich weiterhin liegen. Es wurde gestern ein ausfĂŒhrlicher Ultraschall gemacht und bei dem Baby ist soweit alles prima entwickelt. Mein Mann und ich sind echt am Ende und haben so Angst.

Habt ihr vielleicht etwas positives oder natĂŒrlich auch negatives zu berichten?

Ich liege hier und drehe noch durch :‘(

1

Hallo,
Ich kann dir leider da nicht helfen. Aber vielleicht schreibst du zusĂ€tzlich ins FrĂŒhchen Forum. Ich denke das da die ein oder andere Mama dabei ist die vielleicht Ă€hnliches erlebt hat.
Ich wĂŒnsche dir aber ganz viel GlĂŒck und Kraft und das die Maus noch lange in deinem Bauch bleiben kann.

Alles gute
LG

2

Hallo meine liebe ❀
Erst mal fĂŒhle dich gedrĂŒckt
Ich weiß was du gerade durch machst😓
Hatte genau das selbe in der selben Woche.
Mir wurde damals gesagt man könne jeden Tag das Fruchtwasser auffĂŒllen und so schauen zu ner Woche zu kommen wo das kleine ĂŒberlebensfĂ€hig wĂ€re. Vorausgesetzt ich bekĂ€me nicht noch Bakterien da rein 😔
Vielleicht wĂ€re das ja bei dir auch eine Option ❀❀❀❀

3

U hat es auch geklappt?

5

Mein Sohn hat 2 Tage spÀter nach dieser Untersuchung selber entschieden und ist still auf die Welt gekommen.
Aber ich sagte mir immer bei all dem Schmerz das er es selber entschieden hat. Hat ein wenig geholfen â€ïžđŸ’™

weitere Kommentare laden
4

Ich wĂŒnsche dir gute Nerven, viel Kraft und dass es hoffentlich alles gut ausgeht 🍀🍀🍀

6

Uns sprang die Blase im letzten Jahr bei 17+6 nach einem Fruchtblasenprolaps gut ist bei uns leider nicht ausgegangen die Ärzte haben uns allerdings die Möglichkeiten gelassen erst einmal abzuwarten, ich bekam regelmĂ€ĂŸig Antibiotika, mir wurde tĂ€glich Blut abgenommen, unser Kind lag auf dem trockenen, sie hĂ€tten das aber durchgezogen mit der AufklĂ€rung und dem Risiko das unser Kind schwerwiegende Behinderungen haben wird wenn sie das ĂŒberlebt.
Wir haben uns nach einer Woche von ihr verabschieden mĂŒssen. đŸ™đŸœ

Rede mit den Ärzten darĂŒber man liest immer wieder von Wunder, auch bei einem Blasensprung in der Woche. Wir sind aktuell bei 24+1 mit Cerclage und Tmv seit der 13. ssw, haben erneut Probleme, verkĂŒrzter Hals, Trichter, Wehen, bekommen Antibiotika, Lungenreife, Tokolyse usw... In der FrĂŒhchengruppe oder in der Gruppe fĂŒr Frauen mit Cerclage liest man immer wieder erstaunliche Geschichten (bei Fb).

Ich wĂŒnsche euch alles Gute und ganz viel Kraft!

10

Was meinen die Ärzte denn? Gibt es eine Prognose? Was war der Grund f den Riss/sprung

11

Ich drĂŒcke euch fest die Daumen dass ihr noch ein paar Wochen schafft!! Mit uns war damals ein FrĂŒhchen aus der 25. ssw auf der Intensinv, bei dem ging alles gut â˜ș
Versuche dich vielleicht irgendwie von dem Gedankenkreis abzulenken, HörbĂŒcher oĂ€ um ein wenig ruhiger zu werden.
Alles Gute!

13

Ich danke euch allen. Wir mĂŒssen das jetzt irgendwie durchstehen und ich muss versuchen positiv zu denken. Auch wenn es schwer ist und ich nur weinen könnte. Es ist einfach so furchtbar schlimm.

14

Hallo anni und alle anderen.

Oh man es haben hier schin so viele geantwortet und mir wurde immer gesagt, dass passiert so selten... 😒
Es tut mir fĂŒr alle unendlich Leid!

Nun zu dir Anni. Ich weiss genau wie du dich fĂŒhlst, den ich habe das auch vor 10 Wochen mitmachen mĂŒssen. VollstĂ€ndiger Blasensprung bei 15+4, sofort Antibiotikagabe, ich han dann auch EntzĂŒndungszeichen entwickelt. Wir haben gehofft und gebetet, dass sich die Blase wieder verschließt. Die Zeit in der Klinik war die Hölle, ohne Besuch und vor allem hab ich noch eine 2 jĂ€hrige Tochter, die ich in 2 Wochen nur 1x sehen konnte.
Nach 12 Tage hat die Natur entschieden, dass wir alle nicht weiter leiden mĂŒssen und unser Sohn kam zu Welt bei 17+2
Wir hatten uns da aber auch schon Gedanken drum gemacht, die Schwangerschaft zu beenden, da wir unserem Sohn (falls er es doch ĂŒberlebt hĂ€tte) kein Leben mit solchen EinschrĂ€nkungen wĂŒnschten.

Ich bin Kinderkrankenschwester ( auf Intensiv) und mein Mann Arzt, also wir haben auch medizinisches Hintergrundwissen.

Ich rate dir, fordert euch ganz viele GesprĂ€che ein, mit Ärzten, auch KinderĂ€rzten, Hebammen usw. stellt alle Fragen, ruhig immer wieder. Lasst euch das alles genau erklĂ€ren.
Und ihr als Paar mĂŒsst euch ĂŒberlegen, wie weit ihr das mitgeht.

Wenn ich dir noch helfen kann, schreib mich gerne an!

Ich drĂŒck dir von Herzen alle Daumen, dass sich die Blase wieder verschließt. đŸ€đŸ€đŸ€âœŠđŸ»âœŠđŸ»âœŠđŸ»

Lg Momo