Keuchhusten Impfung! Lässt ihr machen oder nicht ?

Hallo zusammen ich hab morgen ein Termin beim Frauenarzt! Morgen sollte dann auch die Keuchhusten Impfung gemacht werden ! Was hält ihr davon lässt ihr die machen oder nicht ?

1

Ich hab sie hinter mir.

Bei uns war soweit ich das bis heute beurteilen kann alles gut, keine Nebenwirkungen. 👍

2

Hab sie im Mai in der 36. woche bekommen und alles super 👍 würde es immer wieder machen.

3

Hallo, Keuchhusten kann für dein Neugeborenes tödlich sein. Es hieß immer, die Impfung hält 10 Jahre, aber das wurde inzwischen widerlegt. Hält nur noch 5 Jahre. Dein Partner sollte unbedingt vor der Geburt ebenfalls seinen Impfstatus checken lassen. Hat mein Mann leider erst nach der Geburt gemacht, da wir es nicht wusste. Er musste dann 14 Tage ihr gegenüber Mundschutz tragen und Abstand halten. Meine Mutti hat sie auch aufgefrischt.

4

Oh wow
Also hast du die nicht machen lassen oder wie ?

14

Doch. Meine Impfung wurde nach der Entbindung beim KiA mit aufgefrischt, da meine Gyn keinen Impfstoff bekommen konnte.

5

habe die Impfung gemacht in der 26. Woche👍🏼

6

Huhu,
Bei mir wurde die Impfung in der 30. SSW gemacht. Mein Partner hat sich heute impfen lassen (36. SSW). Die Impfung braucht zwei Wochen, bis die Wirkung eintritt. Alles Gute
PS: Wir hatten beide keine Nebenwirkungen

7

Ich werde es nächste Woche (Anfang 37.) machen lassen. Hatte diesbezüglich zwar noch voll die Diskussion mit meiner Mum. Sie meinte, es sei Quatsch, weil ich als Kind wirklich schlimm Keuchhusten gehabt habe und damit immun wäre. Aber erstens ist diese Annahme laut zahlreichen Quellen im Netz (RKI, Stiko...) veraltet. Und zweitens geht es ja darum mit der Impfung Antikörper ans Baby weiterzugeben - Stichwort Nestschutz. Meine Frauenärztin hat es mir ganz gut erklärt und ihrem Urteil vertraue ich.

In Zeiten einer pandemisch grassierenden Lungenerkrankung finde ich es auch ein bisschen beruhigend, wenigstens weiteren symptomähnlichen Erkrankungen vorbeugen zu können. Wobei natürlich auch das Argument gelten könnte, dass gerade jetzt in Zeiten von Lockdown, kaum sozialer Kontakte, Masken und ständiger intensiver Handhygiene die Risiken einen Neugeborenen mit Keuchhusten anzustecken eher geringer sind, als sonst. #kratz

8

Sehr sinnvoll. Vor allem als Schutz für das Baby. Keuchhusten kann keiner wirklich keiner brauchen vor allem nicht so ein kleines Menschlein.

9

Ich habe sie vor 2 Wochen bekommen. Bis auf eine Beule (wie ein Mückenstich) und bisschen Druckempfindlichkeit für ca 1 ½ Wochen hatte ich nichts.
Fand sie schon sinnvoll da das Baby damit einen kleinen Nestschutz bekommt.
Ansonsten habe ich meinen Man und alle Großeltern überprüfen lassen ob ihre Impfungen noch aktuell sind. ansonsten hätten sie sich die noch geben lassen müssen bevor es den Knirps das erste Mal auf den Arm gibt.
LG

10

Beim Termin am Freitag werden wir das Thema auch besprechen. Eigentlich war ich dafür, habe jetzt aber gelesen dass es bei uns (Schweiz) eine Kombiimpfung ist zusammen mit Diphterie (was ich auch verstehe) und aber auch Starrkrampf (was ich nicht verstehe). Ich bin kein Fan von Kombiimpfungen.

Vor der SS wurde bei mir festgestellt dass ich keine Antikörper auf Rötelen habe und so musste ich nochmals impfen, dann wieder keine Antikörper und wieder impfen, nun hiess es (da wieder keine Antikörper) das ich wohl ein Non-Responder bin.

Nach jeder Impfung wurde ich eine Woche lang krank (konnte schon arbeiten (Homeoffice) hatte aber erhöhte Temperatur und sonstige Symptome.
Deshalb auch nochmals meine Bedenken.
Bei meiner letzten Starkkrampf-Impfung hatte ich auch für mich "unnötige" Nebenwirkungen.

Wie ist es bei Euch, ist das auch eine Kombiimpfung?

Vielen Dank und gute Nacht.

12

ja in D gibt es keuchhusten auch nur als diese 3-er kombi-impfung. das ist wohl so, da normalerweise eh alles drei nachgeimpft werden soll, damit nicht eins weggelassen/ vergessen wird. nur jetzt eben mit der neuen empfehlung keuchhusten in der ss nachzuimpfen, passt das nicht mehr so.

gegen röteln hab ich auch nie einen titer aufbauen können, obwohl ich auch schon öfter geimpft worden bin. das ist nicht so selten. dann gilt, wer zwei mal geimpft wurde, ist trotzdem immun.

lg jenita

13

Mal schauen wie wir uns entscheiden. Bei Röteln war es ja dasselbe, gibt es nur als MMR (Kombiimpfung). Meine Ärztin hat noch nachgefragt, ob wir den Einzelimpfstoff kriegen können, sie hatten keine solche Impfdosen mehr an Lager. Finde das ehrlich gesagt recht.....