Bitte Hilfe đŸ„ș

Hey ihr Lieben ich bin jetzt in der 7 ssw und habe jeden Tag von morgens bis abends so starke Übelkeit das ich wirklich langsam so erschöpft bin ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich trinke den ganzen Tag ingwertee und versuche zu essen klappt sehr schlecht weil mir schon beim Gedanken daran schlecht wird... habt ihr Tipps ?â˜č

1

Sprich mal deine Ă€rztin drauf an, ich habe ein paar globulis verschrieben bekommen. Und wenn die nicht helfen bekomme ich etwas „stĂ€rkeres“.

Mir hilft oftmals kaugummi kauen, weil dann das Gehirn etwas abgelenkt ist.

Hoffe es geht schnell vorbei bei dir âœŠđŸ»

2

Ich hatte es ganz ohne Tabletten, mit KnĂ€ckebrot und Milch( schluckweise) gut in den Griff bekommen🙊 bevor ich aufgestanden bin habe ich schon KnĂ€ckebrot im Bett gegessen â˜ș

3

Hallo
Ich harre es auch gaaanz schlimm.
Ich habe viel Joghurt gegessen und unglaublich viel Wasser getrunken. Damit gibt es ganz gut.
Hatte aber fĂŒr die ganz ĂŒblen Tage nausema- Tabletten.
Habe ich aber selten genommen weil ich nicht gern Medikamente nehme. Und schon gar nicht schwanger

WĂŒnsche dir alles gute 🍀

7

Nausema sind Vitamine und NÀhstoffe,ein NahrungsergÀnzungsmittel....
Das ist weit weg von Medikament.... und damit Nausema hilft,muss dieser Pegel ĂŒber Tage aufgebaut werden und konsequent genommen werden....
ich nehme seit der 6. Woche Cariban,weil ich bis zu 20 Mal erbrochen habe.
Ich bin kein Medikamentenfan. Aber wenn jemand leidet,dann ist es meist hilfreicher,wenn man das Gewissen,dass jemand evtl. ein Medikament nehmen muss,nicht noch schlecht zu machen.
Versteh das nicht falsch. Das ist auch ĂŒberhaupt nicht böse gemeint. ❀
Aber es gibt ja inzwischen Gott sei Dank in der Schwangerschaft sehr problemlos zugelassene Medikamente.
Da braucht man sich nicht schlecht fĂŒhlen. ❀

8

So war’s ja auch nicht gemeint und ich denke dass sie das auch so nicht verstanden hat
NatĂŒrlich muss man sich nicht schlecht fĂŒhlen. Und natĂŒrlich ist jeder Körper anders. Und wenn es ohne „Medikamente“ nicht geht muss man sie nehmen.

Ich wollte damit sagen, dass bei mir mir frische Sachen geholfen haben und wenn ich eine Tablette davon genommen habe ging es mir trotzdem besser
Herrje. Dass man sich immer rechtfertigen muss. Und auf seine Wortwahl extrem penibel achten muss

Schönes Wochenende

4

Du kannst mal versuchen an Pfefferminzöl zu riechen, mir hat das zumindest kurzzeitig immer etwas geholfen in dieser Schwangerschaft, dann kann man zumindest ein paar Bissen essen.
Zum Essen wĂŒrde ich alles was neutral schmeckt empfehlen, Zwieback etc.
Und was ich gemerkt hab, was vll nicht das beste ist in der Schwangerschaft, mir halfen auch zuckerhaltige GetrĂ€nke, also in kleinen Mengen, absoluter Hit war Spezi (glaub außerhalb Bayern nennt Mans Cola mix) natĂŒrlich ist da Koffein und nicht wenig Zucker drinnen, aber es ging mir dafĂŒr dann eine Zeit lang gut, in der ich mich dann auch unserer 2 jĂ€hrigen gut widmen konnte.
Ansonsten rede mit deiner Ärztin, man muss die Übelkeit nicht schweigend ertragen. Es gibt auch Medikamente die du in der Schwangerschaft einnehmen darfst. Ansonsten schau dass du dich wenn möglich viel ausruhen kannst, vll kann dir ja deine Familie im Haushalt helfen oder fĂŒr dich einkaufen gehen.

5

Ingwer ist in der Schwangerschaft garnicht so gut regelmĂ€ĂŸig.
Bei mir hat ein Glas Cola immer gereicht und die Übelkeit war weg.

6

Ja. Nicht zu lange warten und Cariban nehmen....
Ich leide in der zweiten von drei Schwangerschaften an Hyperemesis Gravidarum und nehme seit der 6. Woche Cariban.
Bin in der 18. Woche und brauche es noch immer manchmal.....
warte nicht zu lange. Es ist unbedenklich und wenn es einem hilft,dann muss man sich nicht unnötig quÀlen.
ZusÀtzlich hatte ich Akupunktur,habe Gentiana Magen Globuli genommen und Eiswasser mit Zitrone getrunken.
Aber ohne Cariban hÀtte man mich wieder am Tropf gefunden.
Ich weiß,dass du bisher „nur“ unter Übelkeit leidest.
Aber gerade dann kann es gut helfen...
Bei Hyperemesis Kandidaten hilft ja alles nur bedingt. 😞
Alles Liebe 🍀