Wunschgeschlecht? 🙈

Hallo ihr lieben,

das Thema „wunschgeschlecht“ ist ja so ne Sache, natĂŒrlich steht die Gesundheit des Kindes immer im Vordergrund. Mich wĂŒrde es trotzdem interessieren wie ihr dazu steht, bzw. ob ihr ein wunschgeschlecht hattet oder habt?

Ich persönlich habe 2 Söhne und mein LebensgefĂ€hrte hat ebenfalls einen Sohn, wir sind also ein absolut reiner MĂ€nnerhaushalt bis auf mich 😅🙈

Daher wĂŒrde ich mir ein MĂ€dchen wĂŒnschen aber sollte ich wieder einen Jungen bekommen bin ich auch sehr glĂŒcklich, denn ich liebe meine Kinder ob junge oder MĂ€dchen.

Hoffe es geht euch allen gut 😘

1

Ein Wunschgeschlecht zu haben finde ich generell nicht schlimm. Da wir schon eine Tochter haben wĂ€re es natĂŒrlich eine neue Erfahrung wenn es jetzt ein Junge werden wĂŒrde. Ich finde es nur generell immer schade wenn man bei manchen Eltern das GefĂŒhl hat das das Geschlecht im Vordergrund steht. Ich habe schon gehört das Eltern gesagt haben sie wĂŒrden ja schon ein zweites Kind wollen aber nur wenn man halt wissen wĂŒrde das es dann dieses Mal ein Junge wird. Noch ein MĂ€dchen wollten sie nicht. Das sind Aussagen die mich traurig machen. In meiner ersten Schwangerschaft hĂ€tte ich mich mehr als Jungsmama gesehen da ich mit rosa und Prinzessin und alle dem wenig anfangen kann. Das haben auch viele aus meinem Umfeld gesagt. Dann wurde es ein MĂ€dchen und es ist perfekt so wie es ist.

So wie du es schreibst finde ich es gut. WĂŒnsche darf man haben aber es ist fĂŒr dich eben ein Wunsch und kein Ziel das erreicht werden soll #freu

2

Ich wollte schon seit Kindheitstagen immer einen Jungen (hab immer gesagt MĂ€dels sind zu zickig đŸ€Ł). Seit ich schwanger bin hoffe ich auf ein MĂ€dchen und habe absolut keine Ahnung warum. 😄

Alles in allem wĂŒrde ich sagen ganz egal, Hauptsache es geht alles gut und wir bekommen ein gesundes Kind. đŸ€·â€â™€ïž

3

In der ersten Ss hatte ich immer nur den Gedanken, dass ich mit einem Jungen vielleicht besser umgehen kann, weil ich selbst nie sooo das MĂ€dchen war und auch jetzt nicht auf den ganzen "Frauenkram" stehe. Dennoch war es mir egal, ob MĂ€dchen oder Junge.
Als man im US deutlich erkennen konnte, dass es ein MĂ€del wird war ich weder enttĂ€uscht noch sonst was😃

Jetzt bei der Zweiten ist es mir wieder völlig wurscht, ich freue mich ĂŒber beides gleichermaßen und bin schon ganz gespannt 🙂

4

GrĂŒĂŸ dich, also ich weiß das bei dem Thema wieder viele aufschreien werden ... ich gehöre nicht dazu 😉

Wir haben lĂ€nger gebraucht um ĂŒberhaupt schwanger zu werden und waren ganz aus dem HĂ€uschen als der Test positiv war und die erste kritische Phase ĂŒberwunden.

Wenn ich gefragt wurde was ich mir wĂŒnsche hab ich immer ganz brav geantwortet „egal, Hauptsache gesund“

Irgendwann abends hab ich mit meinem Mann drĂŒber gesprochen und der meinte ganz grad raus „wenn‘s nach mir geht wird‘s ein MĂ€del“ aber das heißt doch nicht das wir uns nicht genauso ĂŒber einen Buben gefreut hĂ€tten!

Schlimm wird‘s nur dann wenn man enttĂ€uscht ist ... kurzes Schlucken ja, aber mehr soll nicht sein!

Und ich finde man sollte WĂŒnsche auch Ă€ußern dĂŒrfen ohne gleich gesteinigt zu werden ... es ist doch sowieso nur ein Wunsch und es kommt wie’s kommt .

Wir lieben unsere Kinder doch alle gleich

5

Hier wĂ€re das Wunschgeschlecht ein MĂ€dchen, allerdings aus rein praktischen GrĂŒnden.
Wir haben noch so viele MÀdchen Sachen und generell viel in rosa/pink, man könnte sich lÀnger das Zimmer teilen usw

Ansonsten ist es mir total wurscht 😂

6

Beim 1. Kind wollte ich unbedingt einen Junge, da ich meinen Lieblingsnamen vergeben wollte. Hatte aber aufgrund meines ausgeprÀgten Wunsches mit einem MÀdchen gerechnet.
Kind zwei war mir egal. Genauso Kind 3.

Bei Kind vier wollte ich unbedingt noch einen Jungen, auch wenn das niemand verstanden hat und alle fĂŒr uns "hofften" das es ein MĂ€dchen wird. Als ich dann freudestrahlend verkĂŒndete es wird ein Junge, wollte man mir die Freude gar nicht abnehmen.

7

Mein Mann und ich hatten beide ein "Wunschgeschlecht".
Mein Mann wollte lieber ein MĂ€dchen ich lieber einen Jungen. Ich hab immer gesagt, dass das daran liegt, dass ich zwei kleine Schwestern habe und dementsprechend mal "was anderes" will und mein Mann nur einen Bruder hat.
Das Gute war: Einer von uns bekommt seinen Wunsch 😂😂

Keine Ahnung, ich war am Anfang der Schwangerschaft auch fest davon ĂŒberzeugt, dass es ein Junge wĂŒrde. Mein BauchgefĂŒhl ging total in die Richtung.

Es wird ein MĂ€dchen 😂

Ich war im ersten Moment etwas ĂŒberrascht und vielleicht ein wenig ĂŒberrumpelt, weil mein Bauchgefuhl eben was ganz anderes sagte, aber ich freue mich genauso auf unser KrĂŒmelchen wie vorher.


Ich finde es auch nicht schlimm, ein "Wunschgeschlecht" zu haben, aber man sollte sich eben auch vorher ĂŒberlegen, dass das eben eine 50/50 Chance ist und dass man das nicht beeinflussen kann.

8

Beim ersten habe ich mir einen Jungen gewĂŒnscht. Einfach weil ich mit dem rosaroten MĂ€dchenkram wenig anfangen kann. WĂ€re es ein MĂ€dchen geworden, hĂ€tten wir uns auch gefreut und dann wĂ€re es halt eine rĂ€ubertochter geworden. 😁
Beim zweiten war es völlig egal. Wir haben einen sehr zeigefreudigen Jungen bekommen.

Und jetzt in der dritten Schwangerschaft schwanke ich. Es gibt Tage da denke ich, och ein MÀdchen zu den zwei Buben wÀre schon schön. Und dann gibt es Tage da denke ich, mit Jungs kenne ich mich schon aus und wir haben so viele Jungssachen.

Wir lassen uns diesmal ĂŒberraschen. Bin in der 38. Wochen und wir wissen noch nicht was es wird. Ich freu mich drauf. 😊

9

Huhu.


Bei meiner ersten Schwangerschaft war es mir piepegal.
Mein Mann hat auch nichts bevorzugt,war aber fest ĂŒberzeugt es wird ein Junge.
Tja,dem Jungen ist wohl was abhanden gekommen 😉

Diesmal meint er es wird ein MĂ€dchen. Auch wenn er es schön fĂ€nd zu Mutter,Schwestern,Nichten,Frau ( und deren Mutter und Schwester) und Tochter mal was mĂ€nnliche VerstĂ€rkung dazu zu bekommen,er glaubt er bleibt der Hahn im HĂŒhnerstall. 😂
Ihm geht's also Àhnlich wie dir,nur umgekehrt.
Ich schwanke.
Ich trÀume irgendwie oft von einem Jungen in diesen superschrÀgen TrÀumen die ich zurzeit habe,zumal wir da auch schon einen Namen hÀtten der uns supergut gefÀllt wÀhrend wir beim MÀdchen noch hadern.
Aber letzten Endes werde ich mich freuen egal was es wird.
Unsere Tochter meinte sie will eine Schwester. Oder einen Bruder der mit ihr Kleider anzieht 😂

LG