Übelkeit, Hunger, Appetitlos ☹️

Hallo alle zusammen 🙂

Ich bin in der 7. Ssw und habe mit Übelkeit zu kämpfen was ja total normal ist, aber das schlimme daran ist, dass ich absolut keinen Appetit habe..
Ich esse trotzdem, obwohl es mir extrem schwer fällt ich kann ja nicht den ganzen Tag nichts essen? .. der Hunger ist auch da, aber egal an was ich denke was ich essen könnte, wird mir nur unglaublich schlecht.
Wenn ich trotzdem etwas esse, wo ich mir denke ok das könnte ich gerade so herunter bekommen, quäle ich mich extrem. Ich muss so langsam essen, dass mein Essen schon kalt wird beim essen.

Jetzt habe ich das selbe wieder. Ich habe vor ca. 1 Std. gegessen und echt nicht wenig, obwohl es extrem schwer war und nun habe ich wieder Hunger nach nur 1 Std. sodass mein Magen auch grummelt. Aber mir ist schlecht!!😣

Leider habe ich auch total die Verstopfung (Sorry) und quäle mich auch auf der Toilette. So sehr wie noch nie. Kann es vielleicht daran liegen, dass ich nicht richtig verdaue? Oder das es damit irgendwie zusammenhängt?

Das ist meine 2 Ssw und ich habe das Gefühl, es ist meine erste, weil ich sowas von meiner ersten Ssw nicht kenne...

Kann mir vielleicht jemand ein paar Tipps geben dagegen? Habe erst nächste Woche Mittwoch wieder meinen Termin beim FA.

LG und vielen Dank schon mal🍀

1

Hallo,
sei froh, das dir nur "schlecht" ist.... schrecklich ist es, wenn alles wieder retour kommt nachcdem essen so wie es bei mir war. Esse am besten schonkost. Ich konnte die ersten wochen kaum was essen außer brezel.

Lg

3

Hi, vielen Dank für deine Antwort.
Ich bin echt froh das mein Essen drinnen bleibt. Ich hatte zwar oft das Gefühl, ok jetzt musst du zur Toilette rennen, aber legte sich dann auch wieder schnell. Allerdings bin ich ja auch "erst" in der 7 ssw und habe Angst, dass es tatsächlich noch so kommen wird 🙈 gut dagegen kann ich dann auch nichts mehr machen, außer mal mit meinem Doc. sprechen, aber das mit den Brenzeln hört sich sehr gut an, die kann man auch echt gut zwischendurch mal essen, vielen Dank 😊

2

Ich kenne das sooo gut. Am Anfang konnte ich gut Kartoffeln essen, das war auch das einzige auf das ich halbwegs Lust hatte. Salzgebäck geht auch. Mittlerweile (13 Woche) ist es ein bisschen besser geworden. Also die Übelkeit kommt nur noch abends aber sobald sie da ist hab ich wieder das Problem mit dem Essen 🙈
Es tut mir leid dir sagen zu müssen, dass du einfach durch musst. Es wird besser 😊
Was mir hilft ist ganz heißen Tee zu Löffeln 😊 dann kann ich Hunger eine Zeit überbrücken. Ja und gegen Verstopfung kannst du dir aus der Apotheke ein Pulver holen das die Verdauung anregt.
Alles Gute

4

Hallo, vielen Dank für deine Antwort 😊
Kartoffeln mag ich eigentlich auch, allerdings wenn ich an so deftige Gerichte denke... gehts mir gleich schon wieder nicht so gut.

Das mit dem Salzgebäck stelle ich mir als eine gute Lösung vor. Kennt man ja von der Magen-Darm-Grippe auch wenn es nicht das selbe ist😅

Werde morgen mal in die Apotheke fahren und mal nachfragen was man da nehmen kann gegen die Verstopfung.

Vielen Lieben Dank und auch dir alles gute 😊

5

Hi du,
Ich fühle so mit dir😅 ich bin in der 9. Ssw mit meinem zweiten Kind und hatte nach der wunderschönen ersten beschwerdefrein Schwangerschaft jetzt auch mit Dauer Übelkeit (bisher ohne Übergeben) und parallel ständig Hunger zu kämpfen 😅 das lustige ist ja.. Ich hab immer null Appetit weil alles eklig ist wenn ich dran denke. Wenn ich dann esse, ist die Übelkeit bei mir sogar kurzzeitig weg.. Leider kommt sie aber auch kurz nach beenden der Mahlzeit wieder 😝

Auch Gerüche nehme ich viel intensiver wahr und Kaffee kann ich nicht mehr leiden. Bei Kind 1 waren weiterhin 2-3 Tassen am Tag garkein Problem. Jetzt riecht Kaffee schon so schlimm, dass ich es nicht mag, wenn ein Mann einen morgens trinkt 😅🙈 (darf er natürlich trotzdem.)

Ich hab am Dienstag meinen nächsten (2.) FA Termin und werd sie mal nach Tipps fragen. Ingwer Wasser und auch Wasser mit so Magnesium Sprudel Tabletten helfen bei mir auch, aber ebenso nur super kurz. 😕

Ich drück uns die Daumen, dass die Übelkeit spätestens mit der 12.ssw dann aufhören wird 😅🍀🍀🍀🤞

Liebe Grüße

6

Hi, vielen Dank für deine Antwort 😊
Krass, genauso wie es bei dir ist, ist es auch bei mir aber wirklich ganz genau so wie du es bei dir beschreibst😅 echt unglaublich und macht für mich einfach überhaupt gar keinen Sinn. Übelkeit, Hunger, aber appetitlos 😣😅
Ich habe meinen 2. Termin auch nächste Woche und werde das ganze definitiv einmal ansprechen und mir Tipps von meinem Frauenarzt geben lassen.
Bei meiner ersten Schwangerschaft, war ich eigentlich auch komplett verschont. Aber man sagt ja, dass jede Schwangerschaft anders ist und da wird wohl was dran sein🙈😊Naja, müssen wir wohl durch 😅

Ich werde es mal mit den Brezeln versuchen was hier eine Dame schon reingeschrieben hat. Das ich da nicht selbst drauf gekommen bin... das hört sich auch sehr gut an. Da empfinde ich tatsächlich keine Abneigung gegen 😅

Auch ich hoffe und drücke und die Daumen dass besser wird 😊🍀🍀
Vielen Dank dir nochmal und eine schöne Zeit wünsch ich dir ☺️

7

Oh hör mir auf!🙈 Mir ist den ganzen Tag schlecht, wie so ein 24h-Kater.... Ich kann auch nur ganz ganz wenig essen. Ich merke, dass mein Magen grummelt, aber wenn ich an Essen denke, dann wird mir schlecht. Ich ernähre mich von Sachen wie Zwieback, Haferflocken, Salzstangen...alles was kaum Geschmack hat, weil ich was anderes nicht runter bekomme. Gleichzeitig hab ich mega Hunger und mir ist schlecht. Heute musste ich mich dann tatsächlich das erste Mal übergeben. Danach ging es wenigstens für ne kurze Zeit wieder🙄 Bin auch in der 7. Woche und ich hab so keine Lust mehr. In der ersten Schwangerschaft hatte ich das auch, aber dort konnte ich mich wenigstens mal hinlegen und ausruhen. Wenn ich mich jetzt hinlege, dann hüpft der Kleine auf mir rum🤢 ich frag mich auch gerade wie ich das noch überstehen soll bis zum Ende des 3. Monats...wenn es denn dann wirklich vorbei ist😓
Und aufs Klo kann ich auch nicht😭
Magnesium soll helfen, das macht den Stuhl weicher. Sonst habe ich leider auch keine Tips. Habe alle Hausmittel und Empfehlungen, die es online gibt durch...

Ich hoffe, es geht uns allen bald besser🍀

9

Hey, vielen Dank für deine Antwort 😊
Genau, es ist wirklich gerade echt nicht "entspannt".. zum Glück musste ich mich bisher noch nicht übergeben, nur manchmal wünschte ich es mir tatsächlich, damit es mir besser geht 🥴

Ich kann es einfach nicht glauben, dass ich nicht selbst auf die Idee mit Haferflocken, Zwieback etc. gekommen bin.. vielleicht weil ich die Probleme in der 1 Schwangerschaft nicht hatte (?) keine Ahnung 😅 Naja, man lernt nie aus heißt es ja immer ..

Ich hoffe auch, dass es uns bald wieder besser geht und wir die Schwangerschaft genießen können☺️- wir wissen ja zumindest wieso das ganze 🥰

Alles liebe und gute dir und deinen Zwergen und vielen Dank nochmal 🥰🍀🍀🍀

8
Thumbnail Zoom

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

10

Hi, vielen Dank für deine Antwort 😊

Tut mir leid, dass du das auch durchmachst.. deine Tipps, oder die deiner Frauenärztin und Hebamme hören sich sehr gut an. Wo bekomme ich die Öle denn her?-in der Apotheke? 🙈
Ich habe noch keine Hebamme, dachte es wäre noch etwas früh dafür und wollte warten, aber ich hab jetzt hier schon von vielen Frauen gelesen das sie eine Hebamme bereits in der so frühen Schwangerschaft schon haben. Gott, ich komme mir vor, als würde ich überhaupt nichts wissen 😂 nur sind mir meine „Beschwerden" total neu.. daher bin ich in dieser Hinsicht echt unerfahren.
Bei meinem ersten Kind habe ich überhaupt keine Hebamme bekommen, die waren KOMPLETT ausgebucht... ich habe zu der Zeit in einer Großstadt gelebt.

Jedenfalls gefallen mir deine Tipps unglaublich gut und bedanke mich ganz herzlich ☺️
Auch dir wünsche ich eine wundervolle Kugelzeit und alles alles gute ☺️🍀🍀🍀

11

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.