Plazentainsuffizienz oder Trisomie 21 bei Zwillingen

Thumbnail Zoom

Hallo ihr Lieben!

Mich würden eure Erfahrungen interessieren.
Ich bin in der 29. SSW mit zweieiigen Zwillingen nach IVF und seit Montag stationär im Krankenhaus wegen Wachstumsdiskrepanz von 27% und pathologischer Dopplerwerte.

Bis jetzt haben die meisten Ärzte eine Plazentainsuffizienz vermutet, bis auf einen, der mir einen Floh mit Trisomie21 ins Ohr gesetzt hat. Mein Mädchen ist komplett normal entwickelt und gut versorgt, der Junge liegt nur an der 3% Perzentile und ist 2 Wochen zurück. Ich habe täglich 2 CTGs und alle 2 Tage Doppler zur Kontrolle, Lungenreife haben wir erhalten, Entbindung voraussichtlich nächste Woche.

Das arge ist: bis zum Organscreening am 10.02.21 waren beide gleich groß, bei der nächsten Kontrolle am 08.03. dann auf einmal dieser Wachstumsunterschied. NFM/ ETS war bei beiden ebenfalls komplett unauffällig, allerdings hat der NIPT in der 10. SSW und 12. SSW versagt und konnte wegen zu wenig fetaler DNA nicht ausgewertet werden.

Bei wem war es auch so, und das Kind kam mit Trisomie 21 zur Welt? War dieses Baby immer im Wachstum zurück, oder auch erst später (27. SSW?)? Wie wahrscheinlich ist es, dass NFM und Organscreening keinen Hinweis auf Trisomie21 geben? Bin total verunsichert :(
Anbei noch die Dopplerwerte von heute, Ductus normal..

1
Thumbnail Zoom

Hier noch ein Befund

6

Hallo liebe Mama,
vielleicht habt ihr ja mittlerweile schon mehr Infos bekommen-ich schreibe dir trotzdem mal. Es kann so und so sein. Bei unserer Tochter (3. Kind, 8 Wochen) war im Ultraschall nie etwas auffälliges zu sehen. Organscreening ok, Nasenbein darstellbar, unauffällige Nackenfalte. In der 29. ssw dann plötzlich Wachstumsverzögerung aber noch in der unteren Norm. Das hielt sich bis zur 39 Woche, Dopplerkontrollen, ctg immer unauffällig. Kurz nach der Geburt dann die völlig unerwartete Diagnose Trisomie 21.
Ich hatte mich auf ein kleines zartes Mädchen eingestellt, an Trisomie 21 hatten weder meine Ärzte noch wir auch nur ansatzweise gedacht...
Bei unseren Freunden ein Drama bei den Ärzten von Anfang an, pränatest auffällig, Kind zu klein, auffällige Nackenfalte und zu kleiner Augenabstand - Kind kam völlig gesund zur Welt.
Ich wünsche euch alles Liebe und viel Kraft. Egal was, ihr werdet es meistern.

2

Hallo liebe Mami..
Ich kann dir zwar nicht von Zwillingen berichten aber von meiner Tochter.Sie war bis zur 32 Ssw ganz normal entwickelt..nicht die größte und schwerste Maus..aber ganz in der Norm.Zwei Wochen später hing sie aufeinmal hinterher..Sie ist mit einen mal nicht mehr gewachsen..hat auch nimmer zugenommen.Ich wurde dann stationär aufgenommen und hing am Tropf in der Hoffnung sie nimmt noch zu..aber nichts..wurde dann eingeleitet..an was es lag,konnte man mir nicht sagen...Trisomie hatte sie keine.Ich habe schon oft gehört,dass Zwillinge mit ganz verschiedenen Gewichten geboren werden...bei uns hier in der Nähe gabs mal welche..da war das eine fast ein Kilo leichter...und beide sind gesund.Mach dich wegen der Trisomie nur nicht ganz so verrückt.Wenn es im US wirklich nichts auffälliges gab..denke ich ehr nicht daran.Vielen Baby's kann eben wirklich außerhalb des Mutterleibes besser geholfen werden.Vertraue nur deinen kleinen Jungen.Ich drücke euch ganz fest die Daumen das ihr die Geburt nächste Woche (sollte es so sein) gesund und munter übersteht..und das deine Zwillinge es gut meistern❤alles Liebe und versuche dich etwas zu entspannen❤🍀❤🍀❤

3

Also mein FA sagte, der beste Softmarker, um Trisomien auszuschließen, ist die Darstellbarkeit des Nasenbeins und dessen Verhältnis zur Nasenfalte. Wenn das ok war bei ETS und späterem Organschall, und die NF auch passte, ist das wohl schon viel wert. Sicherheit würde wohl nur die Fruchtwasseruntersuchung bringen 😐. Drücke Dir die Daumen, dass alles gut ist mit Deinen Mäusen 🤗

4

Ich bin kein Profi, aber ich würde vermuten dass es bei einer Trisomie eher so wäre dass es von Anfang an eine Wachstumsretardierung gegeben hätte und nicht erst so spät. So oder so, ich wünsche deinen Mäusen alles Gute!!

5

Mein zweiter Sohn ist auch gegen Ende der 20. Woche plötzlich nicht mehr viel gewachsen.

Vorher ganz normal im Durchschnitt gewesen.

Auch der Kopfumfang war plötzlich dann immer zu klein. Versorgung wurde immer wieder gecheckt, daran lag es nicht. Der Prof aus der Uniklinik hat dann auch das Wort Behinderung während der Untersuchung eingeworfen.

Er kam dann per Kaiserschnitt bei 39+0 zur Welt, sah auch echt etwas mager aus aber war kerngesund!

Niemand konnte sagen warum er kaum mehr gewachsen ist, lag zudem noch in BEL.

Mein erster kam mit 3400 gr zur Welt, hat aber meine Lunge im unteren Drittel total vernarbt weil er sich dort festgelegen hat. Ich hatte wochenlang sehr starke Schmerzen. Ich habe immer weinend zu allen gesagt das Baby passt hier nicht rein, konnte nur noch in einem bestimmten Winkel sitzen, schlafen, hab ihn immer von meiner Lunge weggeschoben... Ich bin der Meinung mein Körper hat daher meinen zweiten Sohn etwas von der Größe und Gewicht reguliert...

Er ist mittlerweile mit 18 Monaten überdurchschnittlich gross.

Das war jetzt nur meine Geschichte, aber ich bin der Meinung, dass der Körper intelligenter ist als wir manchmal meinen. Vielleicht lässt er den einen Zwilling zum Schutz für dich etwas kleiner :)