Sterilisation bei event. Kaiserschnitt?

Hallöchen liebe werdende Muttis.
Ich bin aktuell 20.SSW und es wird unser letztes Wunder sein. Um eine OP zu sparen, ÜBERLEGE ich ein geplanten Kaiserschnitt zu machen um mich im gleichem Atemzug sterilisieren zu lassen.
Macht das Sinn? Hat jemand Erfahrungen (negativ und positiv)?
Grundsätzlich möchte ich auf natürlichem Weg entbinden aber lt meiner Fa könnte eine Sterilisation um die 1000€ kosten und nur in den seltensten Fällen wird etwas von der Krankenkasse beigesteuert.
Vielen Dank für eure Antworten 😀

1

Hey
Meine beiden Mädels sind per ks geboren worden (2016 &2018),bin jetzt in der 8.ssw mit Baby nr 3 und ich weiß jetzt schon es wird wieder ein ks,werde dann direkt auch sterilisiert. 1. Darf ich dann aus gesundheitlichen Gründen keine weiteren Kinder bekommen und 2.kommt Es mir gerade recht,da wir mit 3 Kindern definitiv komplett sind.

Also Erfahrungen hab ich noch keine,aber soviel ich weiß übernimmt es in meinem Fall die Krankenkasse.


Lg

3

Wenn es bei dir einnen gesundheitlichen Hintergrund hibt, macht die Bezahlung der Krankenkasse Sinn. Für mich gibt es ausser meinem Alter keinen Medizinischen Grund, dass die Krankenkasse etwas übernehmen könnte. Aber ich sehe auch irgendwie nicht ein solch ein Batzen Geld dafür zu bezahlen.

2

Ich würde da eher meinen Mann schicken. Eine Vasektomie ist minimal invasiv. Eine Sterilisation wenn der Kaiserschnitt nicht unbedingt nötig ist, würde ich nicht machen.

4

Meine Schwester hat sich beim ks sterilisieren lassen, sie hat 250€ Dafür gezahlt. Ich werde mich bei meinem ks ebenfalls sterilisieren lassen, allerdings entbinde ich woanders und werde die Kostenfrage noch klären. Da es mein vierter ks ist und ich auch nicht nochmal schwanger werden darf würde es Sinn machen wenn die KK das übernimmt. Das muss ich noch herausfinden

5

Wenn für euch eine Vasektomie auch eine Option wäre würde ich auch dazu raten. Ist billiger und ist beim Mann ein deutlich kleinerer Eingriff

6

Ich habe am 17.5 mein Geburtsplanungsgespräch. Bei mir wäre es der 2. Kaiserschnitt und ich möchte da auch eine Sterilisation durchführen lassen, da man ja eh schon offen ist 😅wenn du magst, kann ich dir ja nach dem Termin berichten, was sie gesagt haben und ob sie das machen.
Liebe Grüße

11

Ja das wäre großartig!!

7

Genau diese Frage beschäftigt uns auch grad. Da es bei mir ein KS wird und man eh einmal offen ist, war der Gedanke auch da. Da Hormone keine Alternative sind.
Ich habe letzte Woche bereits mit meiner FÄ gesprochen und Sie meinte, das der Kostenaufwand im Verhältnis sehr gering ist. Ich bin in der 24. SSW mit unserem ersten Wunder schwanger, auf Grund meines Alters ( 45) wird es das einzige Kind bleiben.
Ich werde es im KH auf jeden Fall ansprechen.

8

Hallo, ich hatte einen geplanten ks aber aus einem anderen Grund. Hab mich aber auch dann gleich sterilisieren lassen. Musste 120€ dazu bezahlen. Lief alles komplikationslos

9

Hi :-)
Also ich habe genau das selbe vor. Allerdings nur, falls aus medizinischen Gründen ein KS nötig ist. In diesem Fall hätte ich eine Eigenbeteiligung von 100-200€.
Ich weiß aber nicht, ob das auch bei einem Wunsch-Ks gelten würde. Lass dich doch am besten in der Klinik direkte beraten. In meiner Wunschklinik wird zB nur angeboten die Eileiter komplett zu Kappen, nicht nur abzubinden.

10

Hallo, ich würde keinen ks machen lassen, aufgrund der Sterilisation.
Da kann dein Mann auch später zur Vasektomie.
Ich hatte drei wirklich harte Geburten, wovon eine im Not ks endete und die Gebirt die mich mit den Geburten der zwei davor versöhnen sollte endete mit 7h Presswehen, wieder absackende Herztöne ohne Ende und 3mal Microblutentnahme.

Es wird diesmal ein ks weil ich nie wieder unter der Geburt soetwas erleben möchte.
Ich möchte mich dabei dann auch steriliesieren lassen.
Aber diesen großen Eingriff machen zu lassen und mich und mein Baby um ein schönes Geburtserlebnis bringen um Geld zu sparen würde ich nicht.

12

Die Höhe der Kosten irritiert mich - oder meint sie eine alleinige Sterilisation ohne den Kaiserschnitt? Dann käme es vielleicht hin (scheint mir dann aber wiederum wenig, wenn man den Aufenthalt im KH usw. mit einrechnet).

Ich werde wahrscheinlich auch einen Kaiserschnitt nach vorangegangener Notsectio haben und überlege, mich ebenfalls sterilisieren zu lassen. Ich finde es so tatsächlich sinnvoll, würde es aber ohne die Notwendigkeit des Kaiserschnittes nicht machen - dann wäre eine Vasektomie wahrscheinlich das Mittel der Wahl, da die deutlich weniger invasiv ist. Wenn für dich eine normale Geburt prinzipiell in Frage kommt, würde ich mir die OP ersparen. Von Nebenwirkungen bis Langzeitfolgen kann da alles passieren, dann lieber normale Geburt und Vasektomie. Sofern dein Mann nicht gänzlich abgeneigt ist :-D