Bitte um Hilfe - Blutungen

Hallo ihr lieben,
Nach 3 Jahren ohne Erfolg, war die Freude ĂŒber den positiven Test (CB 2-3) vor 2 Wochen grenzenlos 😍
Gestern 5+6 gemerkte ich plötzlich braunes Blut... es wurde leider immer „heller rot“.
Bin sofort ins Krankenhaus gefahren, sie konnten mir nichts konkretes sagen weswegen ich jetzt auch so verunsichert bin und auch Angst habe.
Im Ultraschall Konnte man eine Fruchthöhle sehen aber keinen Inhalt. (Was ja noch normal wĂ€re fĂŒr die Woche)
Heute Morgen auf der Toilette war das Blut wie bei der Periode.
Ich habe direkt bei der FrauenÀrztin angerufen, als sie ein Ultraschallbild gemacht hat meinte sie sieht einen Dottersack.
Zudem erwĂ€hnte sie aber da ich ja heute 6+0 bin etwas nicht stimmen kann dafĂŒr sei die Fruchthöhle zu klein. Sie konnte mit dem Computer durch die Messung noch nichts ausrechnen da es einfach zu klein ist.
Jetzt liege ich hier im Bett und weiß immer noch nicht was passiert. Mein nĂ€chster Frauenarzttermin der eigentlich mein erster wĂ€re, ist am 21.05.

Hoffentlich kann mir jemand weiterhelfen damit wĂ€re ich euch sehr dankbar denn momentan weiß ich nicht was ich denken soll da die Blutung immer noch da ist und auch stĂ€rker.

Vielen Dank ♄

1

Das wird dir leider keiner sagen können. Es ist halt das alles oder nichts Prinzip In der zeit. Kann auf einen Abgang hindeuten oder auch nicht. Ich hatte auch Blutungen in der frĂŒhschwangerschaft. Man wusste nicht woher sie kommen. Habe ruhe verordnet bekommen und wurde krank geschrieben. Da meinte man auch zu mir jetzt heißt es einfach abwarten. Bei mir ist gott sei dank alles gut gegangen und bin jetzt ende 24ssw.mehr als warten wird dir nicht ĂŒbrig bleiben. Alles liebe dir🍀

2

Naja, dass das einen Abgang bedeuten kann weißt du ja, oder? Mach dich emotional eben darauf gefasst. Ansonsten hilft nur Abwarten.

5

Leider ja. Dennoch saugt man in solchen Situationen gerne positive Erfahrungen auf... ist das einzige was hilft in solch einer Situation.

3

Weiterhelfen kann ich dir nicht, ich wĂŒsste nicht wie.
Aber vielleicht kann ich dich beruhigen.
Ich hatte viele und starke Blutungen in der FrĂŒhschwangerschaft von der 8.-12. Woche ungefĂ€hr. Ich musste mich schonen und teilweise liegen, war wegen drohender Fehlgeburt ein paar Tage im Krankenhaus. Mein Sohn ist gesund und 9 Monate alt.

Dass deine FrauenĂ€rztin nichts gesehen hat, ist natĂŒrlich nicht so toll. Allerdings kann das viele GrĂŒnde haben (Lage des Embryos, Alter und Zustand des UltraschallgerĂ€ts).
Ich war wirklich oft im KH wĂ€hrend der Schwangerschaft. Gerade am Anfang haben FA und Kreißsaal verschiedene Werte bzgl der GrĂ¶ĂŸe festgestellt und mir das eben mit dem Alter des UltraschallgetĂ€ts erklĂ€rt.

Es heißt, wie meine Vorrednerinnen schon sagten, alles oder nichts.
Es kann ein Abgang sein, aber es kann auch gut ausgehen.

Ich wĂŒnsche dir alles Gute🙏

4

Hey :)

Vielen lieben Dank fĂŒr deine Antwort.
Das beruhigt mich doch etwas. Klar bedeutet es in der Zeit alles oder nichts und das es auch ein Abgang werden könnte ist mir leider auch bewusst. Ich durfte nochmal zu einer anderen GynÀkologin kommen, sie konnte den Dottersack erkennen und die Fruchthöhle misst 6 mm. Sie sagte auch das ich in der 6 Woche bin.
Nur die Blutungen hören leider nicht auf.

6

Hallo,

bei meiner ersten SS hatte ich auch Schmierblutungen.
Jetzt ist unsere Tochter 2 Jahre alt.

2 SS auch wieder Blutungen, aber leider ein MA.

3 SS schmierblutungen plus helles Blut und jetzt in der 14 SSW mit Zwillingen.