Völlig verzweifelt 😱

Hallo,

Ich weiß, dass ich mit diesem Thema wahrscheinlich einen shitstorm ernten werde aber ich weiß nicht mehr weiter..

Ich hoffe, ihr bemerkt, wie schlecht es mir bei dem Thema geht, bevor ihr mit Belehrungen, VorwĂŒrfen oder sonst etwas in der Richtung kommentiert.

Ich bin seit 18 Jahren starke Raucherin. Vor der Schwangerschaft habe ich ca. 20-25 Zigaretten am Tag geraucht. Seit dem positiven Test versuche ich nun aufzuhören. Ich bin mittlerweile schon in der 13. SSW und habe so viel probiert. Aber nichts funktioniert.
Ich habe in den letzten Wochen 3 mal versucht einfach aufzuhören, habe versucht immer weiter zu reduzieren, war bei einer hypnosesitzung, bei der Akupunktur und habe das Buch endlich Nichtraucher gelesen. Meine FA rĂ€t mir immer nur wieder zur Akupunktur.. das hilft mir aber ĂŒberhaupt nicht..
nikotinersatz, wie z.b. Nikotinpflaster möchten die Apothekerinnen nicht verkaufen.. mir wurde gesagt, dass durch so ein Pflaster noch mehr Nikotin beim Baby ankommt, weil es dann direkt durchs Blut kommt đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž

Ich bin mittlerweile auf eine Marke umgestiegen, die „nur“ 0,01 mg Nikotin, Teer und Kohlenmonoxid enthĂ€lt, um das ganze wenigstens ein bisschen „besser“ zu machen.

Ich rauche momentan immer noch ca. 10-13 Zigaretten am Tag und weiß einfach nicht, was ich noch tun soll.. durch Corona finden die meisten rauchentwöhnungskurse gerade nicht statt.. das hĂ€tte ich sonst auch noch versucht..

Vielleicht ging es hier ja jemandem Àhnlich und hat noch ein paar Tipps.. was hat euch geholfen?
Bisher ist zwar alles super beim Baby aber ich habe so ein schlechtes Gewissen und panische Angst, dass mit dem Baby etwas ist..
mein Partner kann mir leider auch ĂŒberhaupt nicht helfen.. er ist einer von diesen Gelegenheitsrauchern, die es von jetzt auf gleich lassen können, ohne dass es ihn groß stört..

Entschuldigt, dass alles ein bisschen durcheinander ist..

3

Entschuldige meine harten Worte aber es liegt einzig und alleine in deiner Hand!
Halte dir vor Augen das du mit jeder Zigarette dein Kind schÀdigst!
Meine Mutter rauchte in der Schwangerschaft mit mir und ich habe erhebliche SchÀden davongetragen unter denen ich bis heute leide!
Ich kann ihr das niemals verzeihen.

Gib deinem Kind doch die Chance gesund heranzuwachsen. Dieser Wille muss doch stÀrker sein als die Sucht!
Ich war ĂŒbrigens auch Raucherin aber habe 1 Jahr vor Kiwuzeit konsequent aufgehört - fĂŒr meinen Kinderwunsch fĂŒr meine Gesundheit!

Das was du machst ist fĂŒr mich verantwortungslos sorry! Und zu sagen ich schaffe es nicht gilt nicht - viele schaffen es, ich habe es geschafft!

Alles Gute!

14

Und weil viele es schaffen dĂŒrfen andere nicht scheitern? Die TE ist sich dessen bewusst und sucht ĂŒberall Hilfe wo sie kann.
Wenn jemand schon verzweifelt ist noch eines draufsezuten ist nicht förderlich. Hoffe du kommst nicht in so eine Situation das du Hilfe benötigst wo andere es schaffen und dann jemand sagt das es ungĂŒltig zu sagen das man es nicht schafft.
Sucht ist eine Krankheit. Und das scheint bei der TE vorzuliegen.

Schönen Abend noch.

19

Rauchen ist kein Heroin, jede Zigarette ist eine willentlich Entscheidung. Ein Einzug bietet keine schweren körperlichen Schmerzen oder sonstige schlimmen Entzugserscheinungen. So wie es die TE beschreibt, ist es ein absoluter Wiederspruch. Jedes Mal, wenn das Feuerzeug klickt, sollte sie die Kippe aus dem Mund nehmen und sich den Bauch streicheln oder den US anschauen.

weitere Kommentare laden
1

Ich kann nicht mit reden, habe nie geraucht aber wenn bei dir alles nix hilft, wĂŒrde ichs mit der harten Methode probieren. Schmeiß die Zigaretten weg, dein Partner versteckt seine und raucht nicht in deiner Gegenwart und les dir Texte durch, vll auch Bilder ausdrucken? Was es fĂŒr Folgen fĂŒr dein Baby hat.. Immer wenn du in Versuchung kommst, erneut. Und schreib dir im Kalender auf, wie du dich belohnst. 1 Tag ohne, 3 Tage ohne, 1 Woche ohne, 2 Wochen ohne..

2

Oje, das ist natĂŒrlich schwierig. Da ich selbst geraucht habe, kann ich sehr gut nachvollziehen, wie schwer das fĂŒr dich sein muss.
Ich persönlich finde auch diese SprĂŒche wie "denk an dein Baby dann geht das von allein" ganz schlimm. Nö, geht es nicht. Sowas hilft gar nicht. Und VorwĂŒrfe sowieso nicht.

Was ich sehr gut finde, du weißt, dass das Rauchen fĂŒr dein Baby nicht gut ist und dass du auch aufhören möchtest. Es gibt ja auch viele Frauen, denen das im Grunde egal ist. Also dafĂŒr erstmal: Prima, weiter so!

Du hast schon eine Menge probiert. Hast du das Eine oder Andere auch mehrmals versucht? Vielleicht versucht noch eine weitere Hypnosesitzung. Noch eine weitere Akupunktursitzung.
Hast du den "Klassiker" versucht? Also einen festen Tag aussuchen, alle Zigaretten und was dazu gehört entsorgt. Manchmal hilft es, wenn man vielen Menschen erzÀhlt, dass man aufhört.
Versuche Raucher zu meiden. Vielleicht kannst du deinen Partner bitten auch nicht mehr zu rauchen und dich zu unterstĂŒtzen, das macht er bestimmt.

Ich weiß, es ist irre schwer. Aber du schaffst das.

GrĂŒĂŸe, junalia

11

Doch genau das klappt, wenn man an sein Baby denkt. Es gibt nichts wichtigeres im Leben. Man muss nur einen starken Willen haben.

31

Ich habe damals auch die harte Methode gemacht. An mein Baby gedacht ❀ Ich habe es auch geschafft und auch nach der Schwangerschaft nicht wieder angefangen. Auch da denke ich an mein Baby.

Ich verstehe aber, dass es hart ist.

Tipp: Vielleicht hilft ja ein Verdampfer ohne Nikotin. Es ist oft die Gewohnheit die einen rauchen lÀsst.

weiteren Kommentar laden
4

Also ich habe in 4 Schwangerschaften immer sofort aufgehört und nicht mehr geraucht, erst wieder weiter geraucht wenn mein Körper wieder nur mir gehört hat.
Baby nicht zu vergiften war mir Ansporn genug

52

Auch nicht sehr sinnvoll. Dann lieber ganz lassen. Ich bezweifle das du immer drauf achtest das deine Kinder niemals in deiner NĂ€he sind wenn du dir eine rauchst. Mal ganz davon abgesehen das Mama dann stĂ€ndig aus dem Mund nach Zigarette riecht und die HĂ€nde und Kleidung danach riechen. Ja is bestimmt viel gesĂŒnder fĂŒr deine Kinder. Wenn man 9 Monate aufhören kann bzw. wie du sagst sogar lĂ€nger (also nach der stillzeit?) wieso ist man dann so dumm und fĂ€ngt wieder an? FĂŒr das Geld was kippen heutzutage kosten wĂŒrde ich lieber jedesmal meinen Kindern was fĂŒr kaufen als das Geld fĂŒr so einen dreck zum Fenster rauszuwerfen.
Meine Meinung!

64

Ums Geld geht es nicht, das habe ich wie andere Dreck vor ihren HaustĂŒren đŸ€Ł
Nein die Kinder sind nicht dabei wenn ich rauche, ich rauche nur dann wenn ich trinke, und wenn ich trinke bin ich das ganze Wochenende nicht Zuhause 😉
Daher vollkommen egal. Ich rauche gerne deswegen fange ich auch immer wieder an. Weil ich es will. Das ist der Unterschied

5

Hallo,
Ich kann dich sehr gut verstehen. So ging es bei mir leider auch. Ich habe es einfach nicht geschafft aufzuhören. Habe das Rauchen reduziert, aber ganz aufgehört konnte ich es nicht. Es ist leicht zu sagen, dies und das Ananas... Habe bei meine allen 4 Schwangerschaften LEIDER geraucht und meine Kinder sind alle kerngesund. Man kann uns jetzt Steine ins Kopf werfen, aber wie gesagt, reden kann jeder hier, aber verstehen kann nicht jeder. So leicht ist das eben nicht einfach von heute auf morgen aufzuhören. Habe am Tag bei alle Scheangerschaften 7-8 Zigaretten geraucht

17

Woher weist du das deine Kinder völlig gesund sind? Wie alt sind die? Was wenn einer von ihnen irgendwann Krebs in jungen Jahren oder auch spÀter bekommt? Du wirst nie wissen, ob nicht doch die Zigaretten Schuld waren. Man kann es nicht schön reden.

26

Von wo weist du, das du spĂ€ter kein Krebs bekommen wirst von den ganzen TiefkĂŒhlprodukte, Essen aus der Mikrowelle, Chips Pommes usw??? Sag blos nicht, du tust aus der TiefkĂŒhl gar nichts essen, auch kein Fastfood. Omg mit was du gleich rĂŒber kommst Krebs uswy . Das meine ich jeder redet nur bla bla bla. Alles klar

weitere Kommentare laden
6

Ich kann auch nicht aus Erfahrung sprechen, ich habe sofort aufgehört
.
Aber ich wĂŒrde gern versuchen doch zu unterstĂŒtzen:
Nimm dein letztes US Bild und schau es beim Rauchen an
 die ganze Zeit, bei jeder Zigarrette! Konzentriere dich nur auf das Rauchen und dein Baby. Das jeder einzelne Zug bei deinem Baby ankommt mit all den Giftstoffen. Rauche ganz bewusst!

Ja es ist Folter, genau das soll es auch sein. Du darfst keine Zigarette mehr ohne dieses US Bild Rauchen.

Jedes kleine StĂŒck, dass du es schaffst, die Kippe frĂŒher aus zu machen ist ein kleiner Sieg, jede Zigarette die du dir so verkneifen kannst ein großer Meilenstein zum Ziel.

Das Bild und das bewusste Rauchen sollen dir helfen zu verstehen, WIRKLICH zu verstehen was du da deinem WĂŒrmchen antust!


Ich wĂŒnsche dir und deinem KrĂŒmel von Herzen, dass du es schaffst!

Lg Sonnenblumenkerne mit KrĂŒmeline 1,5 Jahre 💝 und Fröschlein 21.SSW 💝

7

Sorry fĂŒr die Frage, interessiert mich aber wirklich. Bist du geplant schwanger geworden?
Wenn ja, warum hast du damit nicht gewartet, bis du erfolgreich aufgehört hast? Du weißt ja offenbar selbst, was du deinem Kind damit antust.
Ich glaube hier kann dir niemand helfen. Das schaffst du nur mit eisernem Willen und ich denke den sollte man schon aufbringen, wenn man sich fĂŒr ein Kind entscheidet.
Ich hoffe das Beste fĂŒr dein Kind und wĂŒnsche dir, dass du von nun an auch deinem oberste PrioritĂ€t einrĂ€umen und ihm zugunsten verzichten wirst. Viel GlĂŒck.

8

Hey...ich habe zwar schon 3, 5 Jahre vor meiner Schwangerschaft aufgehört zu rauchen, aber auf Youtube gibt es ein Video "Nichtraucher in 90 min" falls du das nicht schon gesehen hast und ich habe frĂŒher immer eine Nichraucherapp benutzt...es wird wahrscheinlich sehr schwer fĂŒr dich sein, weil wenn es kein richtigen Klick in deinem Kopf macht, dann ist aufhören schwierig und vielleicht kannst du ja doch deinen Schweinehund ĂŒberwinden, indem du einfach an die Gesundheit deines Kindes denkst und auch an deine Gesundheit 😉
Ich habe zwar keine Ahnung wie das in der Schwangerschaft und Rauchen alles funktioniert, aber wĂ€re sonst eine E-Zigarette ohne Nikotin besser? So kannst du dich vllt vom Nikotin entwöhnen und musst dann "nur" noch die Gewohnheiten durch andere ersetzen...vllt hilft es dir auch, viel zu recherchieren oder BĂŒcher zu lesen zum Thema Baby und lenkt dich so etwas ab...vllt kannst du auch eine Spardose nehmen, wo du das Geld reinwirfst, dass du nicht verraucht hast und sparst es fĂŒr euer Kind an :)
Alles Gute 🍀

9

Hi. Da hilft nur ein starker Wille. Ich habe auch von jetzt auf gleich aufgehört. Man muss es wirklich wollen. Und ich habe auch sehr viel vorher geraucht.
Du kannst dir in deine ganzen Wohnung noch schreckliche Bilder aufhĂ€ngen von Raucherbabies. VK hilft es dir ĂŒber die ersten Tage hinweg. Wenn du die erste Woche geschafft hast, ist es gar nicht mehr so schlimm. Dein Baby kann dadurch sterben. Das sollte dir bewusst sein. Vg