Erfahrungen mit Utrogest

Ich komme gerade vom Frauenarzt.
So weit ist alles gut.
Dem Baby geht's auch super 😍
Da ich aber eine Fehlgeburt Ende letzten Jahres hatte, möchte sie mich in der ersten Zeit etwas öfters sehen.
Jetzt hat sie mir zur Vorsorge Utrogest aufgeschrieben.
Im Internet finde ich so viele verschiedene Berichte.

Auch das es bei einer anstehenden Fehlgeburt gegeben wird 😕

Jetzt bin ich wieder total verunsichert, weil sie meinte das alles super aussieht.

Oder machen Ärzte das zur Vorsorge?

1

Hallo. Mach dir bitte keine Gedanken. Warum sollte dich deine Ärztin anlĂŒgen 😊
Ich bekomme es zur Vorsorge, da ich bereits eine Totgeburt in der 26. Woche hatte und eine in der 17. Woche. Ich hatte nie Probleme schwangerschaften im frĂŒhen stadium zu "halten" er gibt mir die Medikamente aber trotzdem 😊

Ich wĂŒnsche dir alles Gute!

2

Ok Danke.

Jetzt bin ich etwas beruhigt!
Ich nehm ungerne Medikamente und man findet so viele Dinge darĂŒber im Internet. 🙈

3

Ich nehme zwar Famenita aber Progesteron bleibt Progesteron đŸ€·đŸœâ€â™€ïž
Und zwar bin ich in der 24.SSW und nehme es vorsorglich, da ich in meiner ersten SS mit vorzeitigen Wehen zu kĂ€mpfen hatte und schließlich, nach einem Blasensprung ein FrĂŒhchen bekam.
Es soll den GbmH stabilisieren und die Schwangerschaft unterstĂŒtzen.
Mach dich nicht verrĂŒckt, deine Ärztin möchte dir was gutes tun.

Gerade in der FrĂŒh SS bekommen ganz viele schwangere Progesteron 😊

4

Ich werde nicht verstehen, warum man seinem Frauenarzt da nicht vertrauen kann und stattdessen googlet. Du solltest doch wissen, das, wenn es danach geht, man zu jedem Symptom und zu jedem Medikament irgendwelche Horrorgeschichten im Netz findet. Uterogest wird sogar sehr oft verschrieben und ich wundere mich, dass dir das bei der googlelei nicht entgegengeschlagen ist: Es ist ein Medikament, das bei einer GelbkörperschwĂ€che gegeben wird. (Progesteronmangel) Progesteron wird benötigt, um eine Schwangerschaft aufrecht zu erhalten. (Ab ca der 12ssw ĂŒbernimmt dann die Plazenta die Progesteron-Bildung) viele Ärzte verschreiben das prophylaktisch, um die Schwangerschaft zusĂ€tzlich zu unterstĂŒtzen. Am besten nimmst du es vaginal ein, weil es dort direkt wirken kann und die Nebenwirkungen geringer sind. Das ist also nur zur UnterstĂŒtzung und bedeutet nicht, dass dir deswegen eine Fehlgeburt droht.

5

Da wÀre nÀmlich meine nÀchste Frage gewesen.
In der Packungsbeilage steht mit viel Wasser einnehmen 😅
Und meine Ärztin meinte ich soll sie vaginal.

Ich war leicht irritiert.
HÀtte ja sein können das die Apotheke mir das falsche mit gegeben hat.

Ich hab nicht gesagt das ich ihr nicht vertrauen.
Nur fallen einem meist aufn RĂŒckweg einige Fragen ein.
Und so war das bei mir auch đŸ™‹đŸ»â€â™€ïž

6

Deswegen hab ich das auch gleich mit dazu geschrieben 😂 vaginal ist besser, wundere dich nicht, wenn dann immer mal ein paar weiße KrĂŒmmel im Klo landen, kommt von der weichkapsel hehe!

weitere Kommentare laden
8

Mir wurde von meiner FÄ Utrogest und Magnesium verschrieben, weil ich in meiner Ss brĂ€unlich Schmierblutung wegen eines HĂ€matoms hatte. Das Utrogest nehme ich auch vaginal. Sie sagte,dass man es auch schlucken kann aber vaginal wĂ€re besser. Probleme habe ich damit nicht. Ganz im Gegenteil, das HĂ€matom und somit auch die Blutung war sehr schnell wieder weg.

Ich wĂŒnsche dir noch eine schöne Schwangerschaft đŸ€—

9

Hallo.

Ich habe auch Utrogest (Progesteron) bekommen, da ich schon zwei FG hatte (06.2020 / 01.2021).
Nun bin ich in der 14 Woche schwanger und nehme es seit Mitte sechster Woche, eben unterstĂŒtzend đŸ€—
Jetzt habe ich noch 6 StĂŒck vor mir und dann ist meine Packung alle und ich kann damit aufhören.

Mach dir keine Gedanken (ich weiß leichter gesagt so getan) aber ich glaube nicht, dass deine Ärztin dich anlĂŒgen wĂŒrde.
Das wird zur Vorsorge sein!

Alles gute 🍀 fĂŒr dich!

12

Das tut wohl eine Fehlgeburt vorbeugen und spĂ€ter eine FrĂŒhgeburt.

Ich musste das in der 3&4 ss ab positivem test bis zur geburt nehmen, weil meine ersten beiden FrĂŒhchen waren.

Ich nehme sie allerdings oral und nicht vaginal. Vaginal ist so eklig, weil das zeug sich ĂŒber nacht auflöst und man dann den ganzen Tag das klebrige zeug da unten hat und selbst wenn man sich morgens da unten wĂ€scht kommt es trotzdem noch raus. Deswegen nehme ich es nach absprache mit dem FA oral. Sie hat auch gesagt das ist egal ob man das so oder so nimmt.

15

Huhu, ich bin zufĂ€llig auf deinen Beitrag gestoßen đŸ€— meine ersten beiden waren auch FrĂŒhchen. Jetzt nehme ich auch ab positiven Test Progesteron.
War dein 3. auch ein FrĂŒhchen? Ich hoffe diesmal wird es besser🙈 hab auch ein BeschĂ€ftigungsverbot und soll mich viel ausruhen.
Lg

16

Nein mein drittes war zum GlĂŒck kein FrĂŒhchen, hatte den geplanten KS 37+6 und sie ist solange auch dringeblieben. Hoffe dieses mal bleibt Baby nr 4 auch bis mindestens 37+0 drin, werde wieder bei 37+ meinen KS haben.

Es kommt auch bisschen auf den Grund an. Mein erstes Kind war ein FrĂŒhchen wegen Zervixinsiffizienz und vorzeitigen wehen. Beim zweiten hatte ich zwar auch Zervixinsiffizienz, der Grund fĂŒr die FrĂŒhgeburt war aber ein anderer, hatte PrĂ€klampsie und eine daraus resultierende Plazentalösung. Beim dritten mal hatte ich komischerweise keine Probleme mit Zervixinsiffizienz, wahrscheinlich weil ich mich geschont habe so gut es geht und habe in der ss sonst keine Probleme gehabt. Hoffe die ss jetzt wird auch so laufen.

Was war bei dir der Grund dass die beiden FrĂŒhchen waren?

Wie du bei mir siehst muss also das dritte nicht unbedingt auch ein FrĂŒhchen werden.

weiteren Kommentar laden
13

Lieben Dank an alle â€ïžđŸ™‹đŸ»â€â™€ïž

Jetzt bin ich um einiges beruhigter!

14

Ich musste es bei jeder ICSI auch von der Punktion bis zur 12. Woche vaginal nehmen. Nebenwirkungen habe ich keine bemerkt, aber ich war immer froh wenn ich aufhören konnte und die Schmiere in der Unterhose vorbei war. Bei den Zwillingen musste ich es auch spÀter noch mal eine Zeitlang nehmen, in der Hoffnung, dass der Muttermund hÀlt und nicht vorzeitig aufgeht.