Verstopfung 38+2

Hallo zusammen

Habe seit ca. 2 wochen mit verstopfungen zu kĂ€mpfen, kann mur alle 2-3 Tage aufs Klo đŸ« 

Egal was ich ausprobiert habe, es bringt nichts (Trockenpflaumen essen, Trockenaprikosen essen, Leinsamen, Pflaumensaft)

Ich trinke auch genug Wasser pro Tag 3-4 Liter.

Habt ihr noch Tipps? Möchte auf die Geburt eine Gute Verdauung bzw. Stuhlgang haben....

1

Hey, ich nehme immer noch Magnesium. Das hilft meiner Verdauung echt gut. Meine FrauenÀrztin meinte, dass das keine Wehen verhindert.
LG Silence (40+2)

2

Ich habe seit Beginn der Schwangerschaft Verstopfung und bei mir helfen die "haushaltsmittel" auch nicht. Ich trinke macrogol oder laktulose. Aktuell eher macrogol, da ich davon keine KrÀmpfe bekomme.
Das kannst du auch beruhigt nehmen denn es hat keinen gewöhnungseffekt. Macht deinen Stuhl weich und den darm wieder aktiver. Um die "verstopfung" zu lösen tĂ€glich 2-3 beutel trinken. Sofern die "hĂ€rte" gelöst ist reicht eine TĂŒte am Tag aus.

3

Bei mir auch! Magnesium (400 mg) nehme ich tĂ€glich, habe dadurch keinerlei Probleme. Meine FrauenĂ€rztin rĂ€t es mir auch bis zum Schluss weiter zu nehmen. Dass die Einnahme keine echten Wehen verhindert habe ich bei Kind 1 bereits selbst erlebt. 😊

Esse zudem morgens feine Haferflocken mit geschroteten Leinsamen und ein paar Rosinen. Lasse das ganze vor dem Essen 5 Minuten ziehen.

Alles Gute dir. 🍀

4

Ich habe hochdosiert Magnesium (bis 1200 mg) und Flohsamenschalen erfolgreich bis zum Schluss genommen. Wehen wurden dadurch nicht verhindert, die Kleine kam trotzdem fast drei Wochen zu frĂŒh 🙃

LG FyFi