Wie am besten vorgehen?

    • (1) 24.03.18 - 23:13

      Hallo an Alle,

      ich werde demnächst alleinerziehend und fühle mich noch ausgesprochen unsicher mit allem. Mein Kleiner ist erst 11 Monate alt und ich bin nach der Elternzeit ohne Job, zumindest erstmal, ich suche natürlich. Auf der Suche nach einer Tagesmutter bin ich auch, leider sehr schwer hier. Der Vater arbeitet Vollzeit und verdient gut. Hat aber angekündigt das vielleicht ändern zu wollen. Ich würde gerne erstmal in der alten Wohnung bleiben obwohl dauerhaft zu teuer und schauen wo ich Betreuung und Job finde. Oder was meint ihr? An was sollte ich noch so denken? Welchen Fehler vermeiden?

      Danke schonmal :-)!

      Viele Grüße

      Linnlie

      • (2) 25.03.18 - 08:15

        Wichtige Frage ist: hast einen Arbeitsvertrag momentan? Oder ist der ausgelaufen?

        • (3) 25.03.18 - 09:00

          Danke für deine Antwort. Mein Vertrag läuft kurz vor Ende der Elternzeit aus. Derzeit gibt es ihn also noch

          • (4) 25.03.18 - 09:07

            Ok. Dann ist dein zusätzliches Problem, dass deine Elternzeit nur bis Vertragsende geht und du ab da nicht mehr beitragsfrei versichert bist. Das musst du einplanen.

            Zudem würde ich jetzt schon Gehaltsnachweise deines Partners kopieren, vor allem in Hinblick auf seine Aussage. Immerhin ist er euerm Kind und wenn leistungsfähig, auch dir zu Unterhalt verpflichtet.

            • (5) 25.03.18 - 09:25

              Ja stimmt, die Krankenkasse, guter Hinweis. Also ist man ab Beginn des Trennungsjahres schon nicht mehr familienversichert? Gehaltsabrechnungen hab ich da :-)

              • (6) 25.03.18 - 12:30

                Die Familienversicherung endet erst mit Scheidung. Dein Eingangsbeitrag liest sich so als wäret ihr nicht verheiratet.

                LG

            (7) 27.03.18 - 11:04

            Du musst dich rechtzeitig arbeitssuchend (3 Monate vor Vertragsende bzw. Ende der Elternzeit) und dann am ersten Tag der Arbeitslosigkeit persönlich arbeitslos melden, dann bist du auch weiterhin beitragsfrei krankenversichert!!!
            Alles gute für dich!

    Ich finde es nicht sinnvoll, in einer nicht tragbaren Wohnung zu bleiben. Wer hat denn den Mietvertrag abgeschlossen? Wenn Ihr beide drin steht und er nicht drin bleiben möchte: Kündigen, günstige kleine Wohnung suchen. Bewerben auf Teufen komm raus, Anmeldung in der Krippe als Alleinerziehende. Wobei - wenn Dein Ex gut verdient, kommst Du evtl. auch mit dem Dir bis zum 3. Geburtstag des Kindes zustehenden Trennungsunterhalt und dem Kindesunterhalt und Kindergeld zurecht, das kann ich nicht beurteilen.

    • Ah, sorry, war keine Absicht. Ja wir sind verheiratet.

      Mit der Wohnung die Überlegung ist die, einen möglichen nochmaligen Umzug oder weite Strecken zur Arbeit zu meiden von der ich ja aber noch nicht weiß wo die sein wird. Wir stehen beide im Mietvertrag. Ich will auf jeden Fall arbeiten, fühlt sich besser an. Oder ist das zu kurz gedacht von mir?

Top Diskussionen anzeigen