Zu wem kommt meine Tochter?

Guten Abend,
Ich habe ja folgendes Problem wie hier bereits beschrieben https://m.urbia.de/forum/12-familienleben/5493031-familie-vom-freund-ist-der-horror-und-meint-alles-besser-zu-wissen
Nun überlege ich mich vom Vater meiner Tochter zu trennen. Ich will sie natürlich mitnehmen, aber er will dass sie bei ihm und seiner furchtbaren Familie bleibt. Ich will nicht dass mein Kind in solche Hände kommt, besonders nachdem was noch alles passiert ist (habe ich als Update in dem anderen Beitrag gepostet). Was könnte ich gerichtlich tun? Kommen Kinder immer erstmal zur Mutter?
LG

2

Du "meine" Tochter statt "unsere"?

Wenn es nur "deine" Tochter ist kannst du ja machen was du willst.

5

Was für ein Kommentar.

Ich weiß, daß dieses Argument gerne in Prozessen benutzt wird. Aber jeder normale Mensch sagt "meine Tochter".

7

aber einem selbst die Augen von wessen Kindern man redet.

Hier geht es gerade darum wem die Kinder "gehören".

1

Huhu,
ich war selbst in der gleichen Situation. Mein Sohn war ein halbes Jahr alt. Meine Anwältin hat gesagt, ein Auszug im gleichen Ort ist kein Problem. Ich war in Elternzeit, hab mich 24/7 um unseren Sohn gekümmert und war seine Hauptbezugsperson. Kein Familiengericht wird dann sagen, dass das Kind beim Vater leben soll. Es geht ja um das Kindeswohl. Wie ist das denn bei euch? Bist Du auch die Hauptbezugsperson für das Kind?

Ich würde mir einfach einen Termin beim Anwalt holen für ein Beratungsgespräch. Die hat mir damals ganz viele Ängste genommen.

Lg

4

Ich bin die Hauptbezugsperson und immer Zuhause geblieben, bei mir ist sie auch am entspanntesten. Wenn ich Mal den ganzen Tag nicht da bin ist sie richtig unruhig.

3

Solange du psychisch stabil bist, wird das Kind bei dir bleiben dürfen. Wenn du jetzt schon mit Kind ausgezogen bist erst Recht. Seine Familie hat gar kein Anrecht auf irgendwas und er natürlich schon auf Umgang, aber bei 2 Monate alten Baby definitiv nicht länger als die Zeit zwischen 2x stillen (bei Falsche sieht das natürlich anders aus. Wer von euch hat denn Elternzeit wie lange genommen? Ohne psychische Erkankungen etc. wird diese Person meistens als Hauptbezugsperson gesehen).. Ich würde das schnellst möglichst meiner Anwältin übergeben. Alles Gute dir!

6

Hey meine liebe, ohhhh Gott es tut mir so leid wa ich gelesen habe!
Du hast nichts falsch gemacht, ich kann dir nur den Tipp geben geh zu einem Anwalt für Familienrecht,wenn du nicht genug Geld hast kannst du einen beratungsschein beim Gericht holen und für einen Prozess gerichtskostenbeihilfe!
Ich hatte damals ähnliches, aber nicht ganz so schlimmes wie du erlebt, ich bin dann als er weg war mit Sack und Pack knapp 650km weit abgehauen, hab mir ein neues Leben aufgebaut, ja wir waren vor Gericht weil ich wegen kundesentführung angezeigt wurde aber Ich durfte meinen Sohn behalten und er musste sogar die Kosten tragen für alle 2 Wochen umgang.
Du musst keine Angst haben, du bist 1. Die hauptbezugsperson und 2. Ist es eine Zumutung in einem Zimmer zu dritt zu hausen bei Schwiegereltern mit dem Schwager, du könntest außerdem sagen es war geplant auszuziehen und das es nur vorübergehend sein sollte und dann wollte er doch nicht mehr.
So war es bei mir damals, wir hatten eigentlich darüber geredet dorthin zu ziehen wo ich dann alleine hin bin und er stritt es ab, mir wurde aber geglaubt und somit war es in Ordnung.
Ich würde dir auch raten die Leute anzuzeigen, selbst wenn nichts dabei raus kommt so hast du was vorzuweisen!
Auch das dein Mann tatenlos zugesehen hat spielt ihm nicht zu, ich würde beim. Jugendamt vorsprechen bevor die von sich aus lügen.
Genau das war bei mir, Schwiegereltern und Mann haben dort erzählt ich wäre labil und sie hätten Angst ich würde mich und das Baby umbringen und noch tausend andere Sachen!
Ich habe zum. Glück vorher von mir aus vorgesprochen und somit war das unglaubwürdig!
Frage wie du den Umgang regeln sollst weil du Angst hast vor ihm und seiner Familie, immerhin wurdest du körperlich angegriffenen während du das Baby auf dem Arm hattest!
Gehe auf keinen Fall. Mehr alleine in die Nähe dieser Menschen, falls du Sachen zu holen hast mach es mit der Polizei!
Deinem Mann könnte ich persönlich das nie verzeihen!!! Er hätte euch schützen müssen und zwar schon die ganze Zeit!