Stieftochter klaut lügt bin verzweifelt

Hallo

erstmal ein Frohes Neues Jahr wünsche ich Euch.

Hab da ein "kleines" Problem.
Meine Stieftochter wird im Feb 9Jahre.Doch leider hat sie im moment die macke ganz viel zu lügen, und zu klauen unter anderem ihr eigenes Taschengeld ca 20€.Um es neben der Schule für den Kiosk auszugeben.
Sie bestiehlt ihre Klassenkameraden sei es deren Geld oder deren Süssigkeiten.
Hier zu Hause bekommt sie eigentlich alles.
Festes Taschengeld.jeden morgen auch was "schönes" zu essen für die Schule mit.
Süssigkeiten haben wir zuHause da muss sie ihr TG nicht für ausgeben.
Mein Freund und ich sind seit über 4jahren zusammen.Trotz an mir kann es nicht sein,sie nennt mich auch Stiefmama und kussis bekommen ich sehr viele und wir sagen uns auch immer das wir uns lieb haben.
WIr unternehem viel mit ihr haben auch unsere festen SPielzeiten.
ABer sie hört nicht auf zu lügen,bekommt Wöchentlich ihre Strafarbeiten in der Schule weil sie den Unterricht stört.
Am meisten wird sie so wenn sie an jedem 2ten WE bei ihrer Mutter war.DA lügt sie dann das sich die BAlken biegen ihre Mutter glaubt auch noch alles was sie sagt.
Kleines beispiel; sie sagte sie hätte sich den Fuss im Sport gebrochen es gab ein Gibs ( jeder weiss wie lange man einen Gibs hat !!!!) DOch die Mutter glaubte das rief hier an schrie rum warum wir ihr das nicht gesagt haben ob wir schiss vorm Jugendamt hätten.( Sie ist so schlecht das das Gericht beschloss das die Grosse Tochter hier lebt und die Mutter muss Familienhilfe in anspruch nehmen)
ABer bislang keine verbesserung.

WIe bekomme ich nun also meine Stieftochter dazu .; keine lügen mehr,keine Diebstähle zu machen und keine Strafarbeiten mehr zu bekommen.

Lieben gruss
( hoffe es gibt tatsächlich welche die mir helfen können und oder tips für mich haben)

1

Was heißt das sie klaut ihr eigenes Taschengeld?

2

"WIe bekomme ich nun also meine Stieftochter dazu .; keine lügen mehr,keine Diebstähle zu machen und keine Strafarbeiten mehr zu bekommen."

Dass Kinder Lügen oder Schwindeln, ist zu einem gewissen Grad normal - die Geschichte mit dem Gips war doch sicher dazu gedacht, sich interessant zu machen; die Aufregung, die dann durch das Verhalten der Mutter entstanden ist, kannst Du nicht Deiner Stieftochter anlasten.

Diebstähle - das mit dem eigenen Taschengeld habe ich auch nicht verstanden - welche Konsequenzen hatte denn ihr Verhalten bisher, gerade was Diebstahl bei Klassenkameradinnen angeht?

Strafarbeiten für Fehlverhalten in der Schule finde ich antiquiert - wie ist denn der Kontakt zur Lehrerin?

Grundsätzlich denke ich, dass, auch wenn Du Dir viel Mühe gibst und Du schon lange mit dem Vater zusammen bist, die Situation für Deine Stieftochter sicher schwierig ist. Aus Deinem Posting wird deutlich, dass Du der Mutter da auch Schuld zusprichst, aber mit eben dieser Mutter, die offenbar auch noch andere Kinder hat, muss Deine Stieftochter doch auch klarkommen.

LG

Anja

3

Hi,

wenn ich das richtig versteh, verbietet ihr ihr eigenes Taschengeld für Süssigkeiten auszugeben, weil ihr deiner Meinung nach genug im Haus habt.
Ja?

Das ist völlig falsch und total am Ziel "Taschengeld" vorbeigeschossen!
Ziel ist Umgang mit Geld zu lernen und sich Dinge kaufen zu können, die dem Kind (nicht dir!) wichtig erscheinen. Das setzt freie Verfügung voraus. In dem du ihr das nimmst, behandelst du sie wie in Baby. Ist dir nicht klar, wie alt sie ist?

Sie will den Kram von zu Hause nicht. Sie will das, was die Klassenkameraden auch haben. Ich finde das einleuchtend. Alle gehen hin und kaufen sich ein blaues Kaugummi und sie ist ausgeschlossen´, weil zu Hause das blöde Kaugummi ist, das DU magst.

Unterricht stören geht nicht. Schule ist sooo wichtig. Aber hast du dich gefragt, warum sie so um Aufmerksamkeit bettelt?
Stehlen und Lügen ist falsch, keine Frage. Aber oft auch ein Hilferuf. Ihr ist etwas wichtig, sehr sogar. Dir ist das egal, aber du bist auch nicht 8 Jahre. Kinder haben andere Sichtweisen, welche für uns manchmal als belanglos abgetan werden. Das ist falsch. Hineinversetzen muss sich der Erwachsene. Verständnis.

Bestimmt hat sie gehofft, dieses Verständnis bei der Mutter zu bekommen, wenn sie Geschichten erzählt. Sie wird genau wissen, dass die Mutter, naja.... sagen wir mal ... labil .... ist.


Hör ihr mal zu!
Setzt euch mal nett zusammen und redet. Hör auch zu, wenn du es langweilig oder unwichtig findest.

Wie ist das mit den Süssis?
Wer hat welche mit?
Welche mag sie?
Welche sind die coolsten?

Es geht hier bestimmt nicht um ein Kaugummi sondern darum, dass sie sich nicht ernst genommen fühlt.

Alles Gute!

vg

4

Wie kann sie das eigene Taschengeld klauen?#kratz

Taschengeld ist Geld, das dem Kind zur freien Verfügung steht. Es kann davon kaufen, was es möchte. Sollte es bei Euch andere Regelungen geben, schießt Ihr am "Erziehungsziel", das das Taschengeld hat, vorbei.

5

Hallo,

ist "eure" Lütte Einzelkind?

Gruss Corinna

6

Ich glaube, da ist professionelle Hilfe angesagt. Ich würde sie bei einem Psychologen vorstellen, sowas gibt sich meistens nicht von alleine. Vielleicht könnte euch auch eine Familienhilfe in Sachen Erziehung unterstützen.
Meine Tochter hat auch massive Probleme, sie klaut zwar nicht, bekommt aber jeden Morgen vier bis fünf Brote für die Schule plus Obst und erzählt dort ständig, ich würde ihr nix mitgeben, sie bekäme daheim nix zu essen und bettelt sich dann von anderen das Essen zusammen. Und lügt auch allgemein recht viel.
Sprecht auf jeden Fall mit den Lehrern, damit die Bescheid wissen und Maßnahmen ergreifen können - z. B. darauf achten, dass deine Stieftochter nicht allein im Klassenzimmer ist, so dass sie nichts klauen kann von den anderen.

7

Hi
Diebstahl:
Deine Tochter muss das Geklaute persönlich mit einer mündlichen Entschuldigung (dem Bestohlenen ins Gesicht sehen!!!) zurückgeben.

Sorge dafür, daß sie im Klassenzimmer nicht alleine gelassen wird, dann kann sie nichts nehmen.

Stören im Unterricht - das muss der Lehrkörper in den Griff bekommen. Du kannst klar mit ihr reden, aber Du bist nunmal in der Schule nicht dabei!

Lügen:
da musst Du dir vielleicht was ausdenken. Wenn sie lügt - in welchen Situationen ist das hauptsächlich?

Wenn meine offensichtlich Lügen erzählen, dann sage ich ihnen deutlich, daß ich ihnen nicht mehr vertrauen kann wenn sie schwindeln und es dann eben gewisse Konsequenzen geben wird.
Meine Tochter zb schwindelt mit der Körperhygiene. Sie sagt sie hat sich gewaschen, aber weit und breit kein Waschlappen zu sehen, ganz abgesehen von der Zeit die man eigentlich zum waschen braucht. Also habe ich ihr angedroht neben sie ins Bad zu stehen, wenn sie sich waschen soll. Das will sie ja auch nicht.

Mein Mittlerer versucht sich auch im schwindeln, verrät sich aber noch selber. Meist kann ich ihn mit Logik noch erwischen....

Naja, solche Phasen haben alle.
Wenn Du aber so gar nicht weiter kommst mit vernünftigem Gespräch, dann versuch es mal mit profesioneller Hilfe - sprich Jugendpsychologe.


LG Nita