ab wann dürfen kinder alleine rennrad fahren

    • (1) 14.06.19 - 07:31

      Hallo,

      mein Sohn fragte gestern ab wann er alleine mit dem Rennrad fahren dürfe...
      Ich frage mich zwar warum er alleine fahren möchte aber ich finde es sehr gefährlich und in der Gruppe natürlich was ganz anderes auch was die Sicherheit des gehehen werdens angeht.
      Also ab wann würdet ihr Eure Kinder Rennrad fahren lasen (allein) und gibt es dazu auch Gesetze?

      LG lala

      • Wenn sie es können und wollen würde ich sagen.

        Wie alt ist dein Sohn denn?
        Meine Kids trainieren regelmäßig, sind aber weit davon entfernt, dass ich sie alleine fahren lassen würde. Rennrad ist nun mal saugefährlich. Erlebe ich ständig selber.
        Für den Fall, dass niemand die Trainingseinheit begleiten kann, würde ich ne Rolle empfehlen. Ist zwar nicht dasselbe wie draußen, aber ein Kompromiss.
        Gesetze gibt es im Übrigen nicht.
        Gefühlt muss mein Sohn noch einige Jahre warten bis er alleine los darf, obwohl er sehr vernünftig ist. Die Autofahrer aber leider nicht... :-(

        (4) 14.06.19 - 08:07

        Hallo,

        er ist 13 und ich denke vor 16 auf keinen Fall. Ich weiß auch nicht warum er das möchte, sein Vater fährt auch manchmal mit ihm. Er will in einen Verein, was ich unterstützen würde aber alleine find ich auch noch viel zu früh.. Wie ihr schon sagt, es muss noch nicht mal eigenverschuldet sein wenn was passiert und als Radfahrer ist man nunmal ungeschützt.

        LG

        • (5) 14.06.19 - 10:26

          Hi,

          wenn er jetzt ein Mountainbike oder "normales" Rad hätte - dürfte er dann alleine fahren?

          Ich meine das ganz ernst.

          Dein Sohn ist 13 - viele Grundschüler fahren alleine mit dem Rad zur Schule.

          Oder geht es um richtige Trainingsfahrten mit hoher/höherer Geschwindigkeit, Straßen ohne besondere Ausweichmöglichkeit? Das schränkt unseren Sohn (16) hier leider sehr ein - auf der einen Steite 30-50cm neben der Straße oftmals Felswand oder ein Abhang / dichtes Gebüsch. Deshalb darf er zwei Strecken mit dem Rad nicht fahren, denn es sind gerade im Sommer Rennstrecken (wohnen Nähe Nürburgring) für Motorrad- und Autofahrer.

          Erst vor wenigen Wochen wurde ein Radfahrer auf dieser Strecke angefahren, schwer verletzt und liegengelassen (Fahrerflucht - angeblich hat der Fahrer nichts davon gemerkt...).

          Grundsätzlich mutet es für mich seltsam an, einen 13jährigen nicht alleine fahren zu lassen, aber es gibt eben Situationen, bei denen man auch nach dem eigenen Gefühl gehen muss - und das sagt dir, dass dein Sohn nicht ganz alleine fahren soll.
          Ich würde ihm deshalb den Wunsch nach einer Vereinsmitgliedschaft erfüllen und ihn dort dann mit anderen trainieren lassen.

          VG
          Kim

            • (7) 14.06.19 - 15:41

              Hi,

              es ging aus deinem Text nicht hervor, dass es ausdrücklich um Rennrad-Trainingsfahrten geht!
              Denke, das wäre wichtig für einige Antworten gewesen. Zumindest hier fahren gerade die Jungs durchaus auch Rennräder als "normale" Fahrräder ohne Sportambitionen. Haben wir ja früher auch gemacht.

              Aber dann kann ich deine Frage verstehen und sage auch: nein, zunächst noch nicht ganz alleine, denn die Geschwindigkeiten sind hoch - ich kann oftmals nicht überholen bei uns, weil die Rennräder so schnell unterwegs sind wie ich, wenn es bi uns die gewundene Kreisstraße runter geht.

              In einer Gruppe mit anderen aus einem Verein - ok und in 1-2 Jahren würde ich dann weiter sehen und auch mal schauen, was die Trainer dazu meinen oder andere Eltern, deren Kinder ebenfalls im Verein trainieren.

        (8) 14.06.19 - 12:13

        Warum sollte denn ein 13 jähriger Teenager nicht allein mit dem Rad unterwegs sein dürfen? #gruebel Das finde ich schon echt seltsam! Ich würde vielleicht geeignete Strecken gemeinsam raussuchen und gefährliche Strecken ausnehmen, aber meine Güte, er ist 13 und beherrscht doch hoffentlich das radfahren und hat einen Helm auf. Was spricht denn dagegen, ihn fahren zu lassen?

        • (9) 14.06.19 - 12:46

          Hallo,

          bin zwar nicht die TE, aber sie redet hier von Rennrad fahren und nicht von normalem Fahrrad fahren.
          Dir sind doch sicher im Strassenverkehr schon Rennradler begegnet. Wo fahren die ? Richtig, ausschließlich auf der Straße, auf den Fahrradweg dürfen sie wegen der Geschwindigkeit nicht. Das ist nun mal nicht ungefährlich.

          Der Freund unseres Sohnes (beide 13 J.) betreibt den Sport mit seinem Vater. Rennrad fährt er auch noch nicht allein. Normales Fahrrad selbstverständlich schon.

          LG
          Tanja

          • (10) 14.06.19 - 13:44

            Ja ich weiß, dass die Geschwindigkeiten bei einem Rennrad höher sind. Daher schrieb ich, dass ich nach geeigneten Strecken schauen würde (keine unübersichtlichen Kurven etc.). Aber ich verstehe nicht, was an der Gefährlichkeit anders sein soll, wenn der Vater mit dabei ist? Falls es zu einem Autounfall käme, kann er doch daran auch nichts ändern?#kratz

          (12) 14.06.19 - 15:44

          Hi,

          es wäre eindeutiger gewesen, wenn sie geschrieben hätte, dass es um Trainingsfahrten im Rennrad-Sport geht.

          Hier bei uns haben einige Jungs Rennräder, aber ohne diesen Sport auszuüben. Und auch wir früher hatten ebenfalls Rennräder und sind damit "ganz normal" gefahren.

          Ich denke, dass es deshalb einfach bei einigen - wie auch bei mir - zu Mißverständnissen kam.

          VG
          Kim

          (13) 15.06.19 - 14:04

          Selbstverständlich sind such Rennräder sind an die Radwegebenutzungspflicht gebunden!

          "Die Straßenverkehrsordnung (StVO) kennt jedoch keine Ausnahmeregelung von der Radwegebenutzungspflicht, die unmittelbar an bestimmte Fahrradtypen (wie z.B. Rennräder) oder an eine bestimmte Geschwindigkeitgeknüpft ist. Insofern handelt es sich bei der Vermutung, dass Rennradbenutzer oder Mitglieder von Radsportvereinen pauschal von der Radwegbenutzungspflicht befreit sind, lediglich um eine (allerdings scheinbar weit verbreitete) Großstadtlegende, die aber nicht von der StVO gedeckt ist."

      (14) 14.06.19 - 14:58

      hallo, es geht um rennrad fahren..

Mal rein aus Interesse: findet ihr einen Radsportverein für das Alter? Mein Sohn wird erst 10, wir wohnen im Ruhrgebiet und es gibt absolut keine Angebote für Kids. Alternativ machen beide jetzt Triathlon.
Unsere fahren auch in der Gruppe Rennrad oder mit einem Elternteil, das ist was anderes als alleine. Sie dürfen mit normalen Rädern auch im Strassenverkehr fahren. Rennrad ist ne andere Hausnummer, lass dich nicht verunsichern.

Liebe Grüße.

(16) 15.06.19 - 13:59

Wenn das Rennrad verkehrstauglich ist, jederzeit. Selbstverständlich auf dem Radweg und nicht (wie manche Rennradfahrer) auf der Straße, auch wenn ein Radweg vorhanden ist. VG

Top Diskussionen anzeigen