Nackte Kinder auf Spielplatz

1. Ich bin unsicher, ob dieses Forum das richtige ist. Es erscheint mir jedoch als neutral, sodass ich am ehesten Antworten von Eltern bekomme deren Kinder in allen Altersgruppen unterwegs sind.

2. Ich würde mich nicht als prüde bezeichnen, wenn auch in einigen Punkten konservativ.

3. Antworten von Leuten die sagen das ginge gar nicht helfen mir nicht weiter, auch wenn ich euch verstehe, denn ich gehöre zu euch 😉

Ich war gestern auf einem Spielplatz auf dem es einen Matsch-Bereich gab. Mithilfe einer Wasserpumpe konnte Wasser gefördert werden und in einer Sandkiste mit Matsch gespielt werden. Die Kinder waren unterschiedlich gekleidet und von Windel bis hin zu Body und normal gekleidet aber barfuß war alles vertreten und alles war angemessen. Es gab aber ein Mädchen, was anders gekleidet war und mich hat das ehrlich gesagt etwas verstört und ich hoffe mir, dass ihr meine Befürchtungen entweder nachvollziehen oder mir den Kopf zurecht rücken könnt.
Das Mädchen war etwa 6 bis 7 Jahre alt und mit einem Mann auf dem Spielplatz der ihr vertraut war und der wohl ihr Vater gewesen ist. Sie trug ein normales Tshirt als Oberteil war aber ansonsten nackt. Sie hat recht vertieft gespielt, sich dabei natürlich auch hingehockt und ich konnte ihren gesamten Intimbereich sehen. Das hat mich unangenehm berührt, weil ich sie als zu alt empfunden habe um sich nackt auf dem Spielplatz zu zeigen. Zuerst habe ich gedanklich also ziemlich über die Eltern gelästert, die es zu lassen, dass ihr Kind nackt herumturnt. Ich saß zwar mit meinem Baby auf dem Arm, aber immerhin mit einem Handy in der Hand, direkt an der Sandkiste und hätte jederzeit Fotos machen können. Das Mädchen schön die Nacktheit nicht zu stören. Mich hat es befremdet.

Zu meiner ersten Frage: Ist es normal, dass „so alte“ Kinder noch unten ohne draußen herumlaufen? Falls nicht, würdet ihr etwas sagen, wenn es euch befremdet?

Als wir gegangen sind, ich hatte die beiden nicht angesprochen, weil ich nicht wusste ob es angemessen oder nur mein persönliches Problem ist, habe ich gesehen, dass das Mädchen nun einen Rock anhatte und in Begleitung einer Frau unterwegs war. Der Mann, mit dem sie an der Matschecke war, war nicht dabei.

Und deswegen habe ich nun ein richtig Dummes Gefühl: Hätte ich die Frau drauf ansprechen sollen, einfach damit sie sicher weiß, dass ihr Kind halbnackt gespielt hat? Immerhin war sie zu dem Zeitpunkt nicht dabei. Wenn sie es OK gefunden hätte, dann könnte ich immerhin den Gedanken abschütteln, dass das Mädchen etwas gemacht hat, was ihre Mutter nicht OK findet. Versteht ihr meine Gedanken? Ich habe einfach die Befürchtung, dass das Mädchen von der Mutter auf den Spielplatz geschickt wurde, sie selbst woanders war (der Spielplatz ist in einem riesigen Park, von der Liegewiese der Eltern von den Kindern auf dem Spielplatz ist die Matschecke nicht einsehbar) und dort ermutigt wurde sich auszuziehen. Wenn es nur darum ginge ihre Kleidung vor Wasser zu schützen, dann hätte sie doch ihre Unterhose anbehalten können und anschließend, falls diese nass geworden ist, dann eher später ausziehen können?!

Mich verstört es auch, dass mich ein Kind, was ja auch eindeutig nach Kind ist, befremdet, wenn es nackt ist. In der Umkleidekabine eines Schwimmbades hätte ich mir keine Gedanken gemacht, also wird es wohl die Kombination aus Ort und Alter sein, die mich stört.

2

Ich denke wirklich, das muß jede Familie für sich individuell entscheiden dürfen.

Du kannst und darfst dir gerne darüber in Bezug auf dein eigenes Kind Gedanken machen und Grenzen ziehen, es steht dir aber in keinster Weise zu anderen Eltern deswegen Grenzen aufzeigen zu wollen.

Das du es selber befremdlich findest, das ist deine eigene Suppe und die darfst du gerne selber abschmecken.

Gruß von einer, die jahrelang gegen dieses verdammte anerzogene Schamgefühl kämpfen musste und deren Tochter so lange nackt in der Matsche spielen durfte, wie sie es wollte.

4

Ehrlich? Kind im Grundschulalter mit gespreizten Beinen in einem Park (dort befindet sich der Spielplatz)? Es geht nicht um einen FKK-Strand oder so.

11

Das Kind ist 6. Es findet nichts daran. Was stört dich? Ist nur ein Körperteil. Man kann die eigenen Probleme auch auf andere projizieren...

weitere Kommentare laden
1

Bin gespannt, was die anderen schreiben..

Ich würde nicht HINTERHER in einem Forum herumtexten, sondern wäre bei komplett nacktem Unterkörper des Kindes zu dem Mann hingegangen und hätte freundlich zu ihm gesagt, er möchte dem Kind doch bitte einen Slip anziehen, man wisse ja nie, welche Leute unterwegs sind, die Fotos von den Kindern machen und diese dann im Internet landen. Damit hättest Du das Kind geschützt und den Mann(Vater) nicht brüskiert; es können ja einfach FKK- Anhänger sind, die echt nichts dabei finden.

"Zuerst habe ich gedanklich also ziemlich über die Eltern gelästert, die es zu lassen, dass ihr Kind nackt herumturnt".... naja.....🙄 hilft auch nicht.
Meine Meinung.
LG Moni

3

Du hast leider nicht verstanden, dass mir die anderen Gedanken erst hinterher gekommen sind, als wir schon längst alle weg waren.

Ich hatte auch sehr gehofft, dass deutlich wird, dass dies kein Lästerthread sein soll. Schade, dass du das nicht verstanden hast.

9

Du sagtest doch, dass du sofort blöde Gedanken dabei hattest? 🤔

weitere Kommentare laden
5

Ich denke, in der heutigen Zeit von Handys und Internet sind sich alle Eltern der Gefahren bewusst.

Ich denke aber auch, dass es Gründe geben kann, warum das Kind untenrum nackt gespielt hat:

Vielleicht fühlt sie sich so wohler (Kinder haben manchmal - für uns Erwachsene - abstruse Vorlieben)

Vielleicht sind die Eltern Nudisten

Vielleicht ist es gesundheitlich besser- unsere Tochter war als Baby Nieren-/Blasenkrank und bekommt heute noch unglaublich schnell eine Blasenentzündung. Einmal verkühlt - wieder eine Woche Antibiotika. Im Sommer, wenn im Garten das Planschbecken steht, ermuntere ich sie auch, lieber nackt ins Wasser zu gehen. Das ist besser als den kalten nassen Badeanzug auf dem Bauch kleben zu haben. Ich würde sie in der Öffentlichkeit nie so rumlaufen lassen - ihr eher in der Konsequenz das Spielen im Wasser/Matsch verbieten. Ob das der bessere Weg ist? Ich weiß es nicht.

Letztlich ist es egal. Es geht dich nichts an. Dein Befremden bei einem nackten, unbedarften Kind kann ich aber ehrlich gesagt nachvollziehen, auch wenn ich da meine eigene Verklemmtheit ein bisschen bescheuert finde.

6

War das Kind fröhlich und unbekümmert?
Ja? Dann wird es wahrscheinlich nicht gezwungen worden sein. Man muss nicht immer gleich vom Schlimmsten ausgehen.
Wir wissen doch alle wie speziell Kinder sein können. Vielleicht mag das Mädchen einfach keine nasse Unterbekleidung. Der Grund kann ganz banal sein.
Meine Kinder waren beim Baden oder planschen immer bekleidet, aber wenns bei anderen Familien anders ist, stört mich das nicht.
Ich denke jeder weiß mittlerweile, dass Fotos gemacht werden könnten.
Von daher hätte ich die Eltern nicht angesprochen.

7

Also ich kann deine Gedanken verstehen. Je nach Situation würde ich tatsächlich etwas sagen. Bei deinem Beispiel hätte ich auch überlegt die Mutter anzusprechen.

Ich finde es in der heutigen Zeit nicht normal, das Kinder (egal welches Alter) draußen nackt rumlaufen. Meine Kinder dürfen sich bei uns im Garten frei bewegen. Niemals würde ich erlauben das sie am Spielplatz die Hosen runterlassen.

12

Warum? Ich wäre so eine Tante. Nackte Nichten und Neffen, wenn die das wollen, durchaus auch noch im Kiga-Alter. Null FKK-Fans (finde unästhetisch), aber halt nicht so furchtbar unentspannt. Wenn das Kind das möchte, dann passt das doch. Wem es nicht passt, der/die soll wegschauen. Es sind Kinder. Wenn du mich ansprechen würdest, hättest du die freundliche Mitteilung bekommen, dass ich mir dir da nicht drüber sprechen möchte. Nicht dein Affe, nicht dein Zirkus.

14

Klar, wenn das Kind dies möchte ists doch auch absolut in Ordnung. Der Ort sollte stimmen. Deine Antwort wäre für mich vollkommen in Ordnung. Auch wenn ich das nicht nachvollziehen könnte. Aber das ist dir ja eh egal und auch absolut ok.

Ich für meinen Teil möchte meine Kinder schützen und wäre da halt sehr wachsam, wenn ich solche Situationen beobachten würde.

8

Hi,
die Familie meines Mannes (und mein Mann dementsprechend auch) machen gerne FKK Urlaub in einem Nudisten-Dorf. Ich bin recht konservativ erzogen, wir waren auch daheim bekleidet und allein im Bad unterwegs. Mir fällt es immernoch schwer, dieses anerzogene Schamgefühl etwas abzuschütteln und wir versuchen hier als Familie, Kompromisse einzugehen. Meine Kinder (5 und 3) sind - ganz der Papa- auch gerne nackt 🤣 Im Schwimmbad nach dem Baden rennen sie auch nackig auf der Wiese rum, meine Eltern kriegen da regelmäßig die Krise, meine Schwiegereltern verstehen das Problem nicht.
Das Mädchen scheint es nicht gestört zu haben, scheint also für die Familie ok gewesen zu sein.

15

Ich hätte die Mutter unter diesen Bedingungen nicht darauf angesprochen, gewundert hätte ich mich wahrscheinlich allerdings auch. Aber man muss sich deswegen auch nicht überall einmischen, besonders, wenn alles OK erscheint. Vielleicht hat der Mann es einfach nicht bemerkt, dass die Unterhose zwischendurch weg war. Kann ja auch sein.

Zum Thema "befremden" oder beschämen, ja das hätte es mich auch etwas. Wenn wir den Pool aufgebaut hatten, ist unser Nachbarsjunge hier mit 7-8 Jahren noch nackt durch den Garten gerannt, auch mit Erektion, völlig ungehemmt, so war es drüben üblich. Zwangsweise sieht man ja doch hin, ob man will oder nicht. Meine Jungs hingegen trugen selbst im Garten Badehose, am Strand oder auf Wasserspielplätzen sowieso.

Ich denke zuhause ist alles okay, wenn die Kinder es besser finden. In der Öffentlichkeit gibt es aber gewisse Grenzen, die auch Kinder lernen müssen einzuhalten. Ein unbeobachteter Moment der Eltern kann natürlich mal vorkommen und schwupps ist die Hose weg.

FKK ist wiederum Geschmackssache, für uns defintiv nichts, niemals gewesen und wird es auch niemals sein.

16

Ja als Kinder (und Erwachsene) nackig zu drin ist normal und ok.
Was du beschreibst ist eine Sexualisierung eines Kindes durch dich und nicht durch den Vater.
Sexueller Missbrauch entsteht nicht durch Nacktheit.
Wenn eine Jugendliche nen mini Rock anhatte und vergewaltigt wird, würdest du die azssage: sue hätte sich hakt bedecken müssen - sicher unmöglich finden.
Gemsudo hier. Das Kind spielt unschuldig und völlig asexuell. Der Vater sieht (deiner Beobachtung nach) das genauso... Weil es eben ein Kind ist.
Du bist diejenige die hier einen sexuellem Bezug herstellt. Von daher: zieh deinem Kind gerne was anderes sn aber lass denen ihre Freiheit.

17

Hi,
nein, es ist nicht normal, denn sonst wären andere Kinder in dem Alter dort auch nackt gewesen. Und dass man beim Anblick eines nackten älteren Kindes irgendwie befremdet ist, ist der Sensibilisierung in der heutigen Zeit geschuldet. Früher war das sicherlich normaler, aber da gab es eben auch nicht die Möglichkeit das Kind zu filmen und im WWW zu veröffentlichen.
Letztendlich ist es natürlich die Entscheidung der Eltern wie viel Nacktheit sie bei ihrem Kind im öffentlichen Raum zulassen wollen und auch sie werden um die Gefahr des Gefilmtwerdens wissen.
Ja, eigentlich hättest du das tatsächlich ansprechen müssen, ich kann dein Zögern und deine Verunsicherung aber gut nachvollziehen.

vlg tina