Enttäuscht von bester Freundin

Hallo,

ich hätte gerne eure Meinung zu folgendem Thema:

Meine beste Freundin hat uns (meinen Freund und mich) dieses Jahr zu Silvester zu sich eingeladen. Sie meinte ob wir vorbei kommen möchten und ob wir uns zu viert einen netten Abend machen. Da ich 6 Tage davor eine OP hatte (meine Freundin wusste natürlich Bescheid), kam mir das sehr gelegen, da ich mir dachte, dass ich sowieso noch nicht fit sein werde und nichts besonderes machen möchte wie zb fortgehen oder irgendeine Veranstaltung besuchen.. das kommunizierte ich ihr auch so. So weit so gut.

Ich freute mich schon auf den Abend. Durch meine OP ging es mir wirklich nicht gut zu Silvester. Ich hatte riesige Schmerzen und musste Schmerzmittel nehmen, mich ab und zu ausruhen etc. Einen Tag vor Silvester fragte ich meine Freundin dann, wie wir das morgen machen werden. Aufeinmal schreibt sie mir ernsthaft, dass insgesamt ca. 12 Personen zu ihnen kommen werden und wir um die und die Uhrzeit da sein können. Ich war ehrlich gesagt sehr enttäuscht und auch etwas wütend... ausgemacht war, dass wir zu viert einen netten Abend verbringen (gerade wegen meiner OP) und dann ladet sie noch 10 weitere Personen ein und sagt mir das im Vorhinein nicht mal? Ich muss dazu sagen, dass ich nur zwei davon flüchtig kenne, die anderen gar nicht.

Für mich war das ehrlich gesagt ein no go... ich hatte solche Schmerzen bzw fühlte mich noch so unwohl, dass es für mich nicht in Frage kam, den Abend mit so vielen anderen, teilweise fremden Personen zu verbringen. Vor allem weil es mir auch sehr unangenehm gewesen wäre, wenn ich mich dann ab und zu kurz auf die Couch legen hätte müssen und alle anderen feiern... ich sagte dann, dass ich dachte, dass wir den Abend zu viert verbringen werden.. auf diese Aussage bekam ich aber keine Antwort von ihr. Im Endeffekt haben wir ihr abgesagt, mit der Bitte dass sie verstehen muss, dass mir das zu viele (fremde) Personen sind in meinem aktuellen Zustand.. und ihnen viel Spaß gewunschen. Sie meinte nur sie kann es verstehen. Aber sie hat weder gesagt, dass es ihr leid tut, dass sie nicht Bescheid gegeben hat oder sonst was... Jedenfalls haben mein Freund und ich Silvester dann alleine zuhause verbracht.. was natürlich auch gemütlich war, ich mir aber anders vorgestellt hatte... ich bin wirklich sehr enttäuscht über das Verhalten. Natürlich kann sie einladen wen sie möchte.. aber mir persönlich würde nie in den Sinn kommen, dass ich mir mit einem Pärchen einen Abend zu viert ausmache und dann ohne zu fragen bzw zumindest Bescheid zu geben, noch 10 weitere Personen einlade.. vorallem wegen meiner aktuellen Situation.

Was haltet ihr davon? Natürlich kann man die Situation jetzt sowieso nicht mehr ändern, aber es beschäftigt mich trotzdem. Vorallem weil sie so getan hat, als wäre nichts.

Hey du, ich kann dich gut verstehen, absolut.
Aber wenn ich ehrlich bin, ich persönlich habe mir abgewöhnt alles zu hinterfragen und mir Gedanken zu machen warum wer was tut. Aus Erfahrung weiß ich das die meisten Menschen zu sehr auf sich schauen, anderes und andere wird hintenan gestellt. Leider auch bei Freundschaften.

Ich habe keinen Rat, kann dir nur sagen das du es nicht persönlich nehmen solltest. Du scheinst einen lieben Partner zu haben, der mit dir und für dich verzichtet hat, das zählt. Wenn es dich arg beschäftigt, sag es deiner Freundin. Erwarte jedoch nicht zuviel, ihr Verhalten sagt ja im Prinzip alles.

Mein Schreiben soll nicht kalt wirken, ich habe nur zuviel davon selber erlebt und nehme mir das nicht mehr zu Herzen. Ich habe meine Familie auf dich ich zählen kann

Hallo,

Danke für deine Antwort! Ja, du hast schon Recht. Klingt überhaupt nicht kalt.. da ich so ein Verhalten niemals an den Tag legen würde, schockt es mich eben schon, wenn das andere, noch besser meine beste Freundin, machen/macht. Aber du hast Recht, ihr Verhalten sagt schon alles.. muss damit wohl klar kommen, weil so etwas anzusprechen bringt bei ihr leider nicht viel. :-/

Liebe Grüße! :-)

Wieder ein typischer Fall von jeder ist sich am nächsten und jeder schaut, dass es ihm gut geht vorrangig.

Ich kann dich total verstehen. Ich wäre auch sehr enttäuscht. Das war kein feiner Zug deiner Freundin. Bei mir wäre erst mal Funkstille in der Hoffnung, dass sie sich Gedanken macht

Hallo, danke für deine Antwort!
Du hast Recht.. zeigt das ganz gut.. leider. Trotzdem dachte ich mir, dass eine beste Freundin so eine Aktion nicht bringen kann/wird. Tja falsch gedacht. Ich hab sogar zwei andere sehr gute Freundinnen, bei denen ich mir sehr sehr sicher bin, dass sie so etwas nie machen würden (ist nicht das erste Mal, dass meine beste Freundin so eine Aktion oÄ veranstaltet hat). Da fragt man sich dann halt schon, ob das wirklich die beste Freundin ist...

Liebe Grüße! :-)