Seid ihr mit Bromocriptin schwanger geworden?

    • (1) 24.01.11 - 11:30

      hallo!

      frage steht oden.

      ich muss dieses medikament wegen eines (leicht) erhöhten prolaktinwerts nehmen.

      wem geht/ging es ähnlich und ist dann schwanger geworden? wie lange hat's nach der ersten einnahme gedauert?

      danke für eure antworten #winke

      • hallo

        ich habe es auch mal verschrieben bekommen, da ich 9 monate nach abstillen immer noch milch hatte.
        hätte es zwei monate nehmen sollen, aber nach der ersten tablette habe ich gedacht ich brech zusammen und muß ins kh. mein kreislauf war völlig im eimer, mir war kalt ich habe die halbe nach gek*** und selbst am nächsten mittag noch taube zehen gehabt.
        ich habe das zeug absolut nicht vertragen und es nie wieder angefaßt.
        kommst du damit zurecht oder hast du auch nebenwirkungen?
        lg siem

        • ich habe keine nebenwirkungen bemerkt.

          ich nehme das zeug, weil mein leicht erhöhter prolaktinwert meinen zyklus durcheinander bringt. ich hatte nie eine regelmäßigkeit drin. prolaktin kann den ES unterdrücken. daher nehme ich jetzt jeden abend eine halbe tablette...

          ich komme mit den tabletten sehr gut zurecht und hoffe, dass ich bald schwanger werde.

          danke für deine antwort #sonne

          (4) 25.01.11 - 20:20

          Hey habe das auch genommen wegen zu hohen Prolaktin nach einem Monat war ich schwanger leider eine FG danach habe ich es weiter genommen und das war ein fehler mir ging es sehr sehr schlecht Kreislauf übelkeit und und und alles was die Packungsbeilage beinhaltet an Nebenwirkungen hatte ich nun habe ich andere Medis die ich nun super vertrage muss sie nur 1 mal die woche nehmen und bin mega zufrieden bin zwar noch nicht schwanger aber sonst alles super hatte ja milch in der Brust die durch das Bromocriptin auch nie weg gegangen ist also haben die auch nicht sonderlich gut geholfen mit den neuen ist die Milch endlich weg!!!

Top Diskussionen anzeigen