depri phase...

    • (1) 02.02.19 - 13:15

      Ich bin momentan alles andere als positiv gestellt. ich u mein mann versuchen seit august 2018 unser glück mit baby nr2. beim ersteb haben wir 1.5 jahre gebastelt. beim zweitn wunsch ging ich zum fa u die meinte das es vermutlich pco is bzgl meiner zysten (hab weder übergewicht noch schlechte haut oda sonst was) meine zyklen sind ewig lang. hab nun letrozol bekommen (ähnlich wie clom) u bei zt 19 noch keine eibläschen gesehn. d.h. wir konnten auch keinen es auslösen. jz hab ich null hoffnung das ich in diesem langen zyklus noch einen es bekomme. sie meinte auch das sie flüssigkeit in der GM sieht. aba ka.


      sorry fürs jammern aber bin echt depri momentan....

      • Oh man das tut mir Leid..... Was heißt denn Flüssigkeit in der Gebärmutter?

        • um ehrlich zu sein..keine ahnung...ich war irgendwie so depri das ich vergessen habe das nachzufragen. sie hat mir blutabgenommen aber wenn das irgendwas zeigt würd ich es erst dienstah erfahren zwecks wochenende....

          könnt ja sein das mein ES und auch mekne Eibläschen später wachsen wegn dem langem zyklus aba ka....hoffnung is momentan im keller

      Ich habe auch einen clomifen zyklus hinter mir, die dosis war wohl zu niedrig, sodass kein eibläschen groß genug war an zt 17. Die Frauenärztin hat mir für den Zyklus dann keine Hoffnung mehr gemacht. Aber an zt 26 hatte ich dann doch einen Eisprung. Eindeutige hochlage. Hat in dem zyklus leider trotzdem nicht geklappt...
      Aber es kann bei dir also definitiv noch einer kommen!

      • oh das muntert mich dezent auf😍😍😍 ja wenna nicht klappen würde wärs zwar kacke aber ich wüsste das ich einen ES hatte.

        drück dir die daumen das beim nächsten ES positiv ausgeht!!

        danke für die aufmunternden worte!

Top Diskussionen anzeigen