Baby nr 2

Hallo ihr lieben 😊

Ich brauche mal einen Rat.

Ich habe einen Sohn der 8,5 Monate alt ist. Den konnte ich nur bekommen, da mir 2017 ein 8cm Myom entfernt wurde das eine Schwangerschaft so gut wie unmöglich gemacht hat. Nun war ich zur Kontrolle und die Ärztin meinte „wenn Sie noch ein zweites Kind wollen, dann Pille absetzen und schwanger werden“. Wir haben definitiv noch den Wunsch ein zweites zu bekommen und haben beschlossen wieder zu ĂŒben. Im Prinzip ja total schön.. nur wĂŒrde ich unter normalen UmstĂ€nden noch warten wollen.

Hat jemand auch einen kurzen Abstand zwischen den Kindern und kann mir den Respekt davor nehmen?

Ich bin etwas in Sorge das es mir zu viel wird. Habe allerdings auch viel UnterstĂŒtzung und weiß das ist das Kind schon schaukeln werden 😊

Liebe GrĂŒĂŸe
Cati đŸ™‹đŸ»â€â™€ïž und Baby M (8,5 Monate) đŸ‘¶đŸœ

1

Hi, wie alt bist du denn? LG

3

Hey, ich bin 30, ich habe aber vergessen zu erwĂ€hnen, dass ich ein neues Myom habe und aufgrund dessen mir meine Ärztin das empfohlen hat. Sorry đŸ€ŠđŸ»â€â™€ïž

6

So war es bei mir auch. Nur hab ich jede myome bekommen. Wir haben sofort mit ĂŒben angefangen. Am Ende hat es 3 Jahre gedauert. Der kleine ist jetzt knapp 6 Wochen alt 😊 meine myome sind aber die ganze Zeit nicht gewachsen. Nur wĂ€hrend der ss eins. Ich hoffe das hat sich jetzt wieder zurĂŒck entwickelt

2

Huhu wir haben einen geringen unterschied. Meine Tochter war 11 Monate, als ich wieder schwanger wurde. Unser kleiner ist erst 4 Wochen, also sooo viel kann ich noch nicht berichten. Die 2te Schwangerschaft fand ich schlimmer als die erste, da ich diesmal nicht mich ausruhen konnte wann ich wollte und mir ein gerade laufendes Kleinkind die Wohnung auseinander genommen hat wĂ€hrend ich brechen musste 😂 auch das heben fiel mir am Ende sehr schwer und zum Spielen auf den Boden etc. Aber da du ja UnterstĂŒtzung hast (die hatte ich nicht!) wĂ€re das fĂŒr mich kein Grund es nicht nochmal zu tun 🙂 bis jetzt lĂ€uft auch alles super. Der Bruder ist manchmal interessant (wenn er GerĂ€usche macht), ansonsten ignoriert sie ihn. Ich beziehe sie in vieles mit ein wie Windel bringen, danach ihre Puppe auch wickeln, beim Stillen ein Buch lesen etc. Dadurch kam es bis jetzt auch nicht zur Eifersucht. Beide Kinder schlafen bis jetzt erstaunlich gut, deshalb kann ich da auch nicht klagen. Allgemein hab ich es mir wesentlich schlimmer vorgestellt aaaaaaber wer weiß ob das so bleibt 😂 kommt auch immer auf die Kinder an. Lediglich anstrengend find ich die tĂ€glichen SpaziergĂ€nge alleine mit den Hunden und Kindern.... Bis ich da draußen bin vergeht eine gefĂŒhlte Ewigkeit und danach bin ich nass geschwitzt 😂 aber den kleinen nehm ich immer ins tragetuch und fĂŒr die große den buggy mit. Es ist auf alle FĂ€lle schön und machbar, mit UnterstĂŒtzung bestimmt umso mehr. Alles Gute🍀

4

Vielen Dank! Mit den SpaziergĂ€ngen habe ich dann auch zu tun mit dem Hund. Die Trage kam bei meinem Sohn gut an und nutze sie noch, hoffentlich klappt das dann auch. 😂

Euch auch alles Gute! 🍀

5

Unsere Kinder kamen bislang alle mit einem Abstand von 18 bis 22 Monaten zum nÀchsten.

Ich kann den Altersabstand nur empfehlen. Mehr hÀtte ich nicht gewollt.
NatĂŒrlich ist es auch anstrengend, aber das sind mehrere Kinder immer. Ich finde es bei einem geringeren Altersabstand viel leichter, die Kinder gemeinsam zu beschĂ€ftigen, weil ihre Entwicklung und dadurch auch oft die Interessen nicht so weit auseinanderliegen. Und entgegen dem, was hier sonst so geschrieben wird, ist nach meiner Erfahrung ein 1,5 bis 2-jĂ€hriges Kind viel verstĂ€ndnisvoller als ein 3-jĂ€hriges😂
Wir hatten eigentlich keine Hilfe (nur gelegentlich Babysitter, wenn es nicht anders ging, dann aber zuverlÀssig) und es hat immer gut geklappt.

7

Huhu 😊

Meine zweite MĂ€use haben auch nur einen geringen Abstand. Die Große ist jetzt 15 Monate alt, die Kleine ist gestern zur Welt gekommen.
Wir wollten es aber gerne so und hatten keinen gesundheitlichen Hintergrund.
Ich hatte das GlĂŒck, auch eine zweite beschwerdefreie Schwangerschaft zu haben, auch wenn es gegen Ende mit dem riesigen Bauch natĂŒrlich etwas anstrengender war. Aber alles in allem habe ich das GefĂŒhl, GlĂŒck gehabt und vor allem alles richtig gemacht zu haben. 😊Wir sind gestern nach vier Stunden schon nach Hause und gewöhnen uns gerade alle aneinander, aber der erste komplette Tag zu viert ist uns gut gelungen. Mal sehen, wie die nĂ€chste Zeit wird. đŸ„°
UnterstĂŒtzung haben wir ĂŒbrigens auch von beiden Familienseiten, ohne wĂ€re die Schwangerschaft definitiv viel anstrengender gewesen.

LG Xorac đŸŒ»

8

Hallo, also 8 Monate finde ich eine gute Zeit :) wir planen es nach 6 Monaten wieder zu versuchen, ggf. auch frĂŒher, sofern sich bei mir der Zyklus mit Stillen ĂŒberhaupt einpendelt. Ob es klappt steht auf einem anderen Blatt aber versuchen werden wir es auf jeden Fall...

NatĂŒrlich wird es sicher anstrengender als mit einem etwas Ă€lteren Kind, aber wir haben vorallem den finanziellen Aspekt im Blick und den Umzug in eine grĂ¶ĂŸere Wohnung. FĂŒr mich ist der berufliche Wiedereinstieg auch einfacher, wenn ich nicht gleich wieder eingelernt werde und nach ein paar Monaten eine Schwangerschaft verkĂŒnden muss.

Die meisten die ich kenne lassen sich ein paar Jahre Zeit, aber es kommt eben immer auf die persönliche Situation an.