Brauche bitte Rat: Hcg sinkt nach Abort extrem langsam....

Hallo zusammen,

Ich hoffe, ich bin im richtigen Forum und jemand kann mir einen Rat geben. Kurz zu meiner Geschichte. Ist etwas kompliziert, deshalb versuche ich, es etwas Stichpunkt-artig:

8.10. SST hauchzart positiv

18.10. Abgang nach eigener Meinung (seitdem bis heute (!) durchgehend Blutung)

19.10. Hcg 661, Fruchthöhle noch sichtbar

22.10. Abort ärztlich bestätigt, Fruchthöhle weg, Hcg 270

27.10. Hcg 420 (morgens)
Mittags Nach eigener Meinung Abgang der kompletten GMS

29.10. Hcg 453

02.11. Ärztliche Bestätigung, dass Gebärmutter komplett leer ist (keine nennenswerte GMS mehr sichtbar)
Hcg bei 378
Laut Arzt keine weitere Untersuchung nötig, da hcg gefallen ist.

Um zu schauen, wann das hcg wieder auf Null ist, habe ich danach beschlossen ab und zu zu testen. Die Tests habe ich als Foto angehängt.

Aber ganz ehrlich: ist das normal, dass sich das SO langsam abbaut? Der Abgang wurde am 22.10 bestätigt. Das ist 3,5 Wochen her. Und die Bestätigung, dass die Gebärmutter komplett leer ist (GMS abgebaut), war am 2.11.. Auch das ist 14 Tage her.

Wie lange dauert das denn, bis es auch abbaut? Hat jemand da Erfahrungen? Sollte ich nochmal zum Arzt?

Danke schon mal fürs Lesen!

Liebe Grüße
Tinsch

1
Thumbnail Zoom

Foto

2
Thumbnail Zoom

Oh deine test sind wirklich noch sehr stark
Hab auch einen Abgang erste Blutung am 6.11 richtig viel seit Donnerstag 12.11 hcg Fr am 13.11 auf 324 hab heute noch ein ss test gemacht da war nur noch ein Hauch zusehen. Morgen bin ich noch einmal bei der Ärztin....

3

Oh ja, das ist ja wirklich schön deutlich weniger aus bei mir.

Ich weiß halt nicht, ob ich jetzt nochmal zum Arzt gehen oder einfach erstmal noch abwarten soll... 🤷‍♀️

4

Hallo Tinsch,
also bei mir war das HCG sehr sehr lange nachweisbar. Wobei ich denke, dass das eher selten vorkommt. Ich hatte im April die AS in der 12ssw. Das hcg wurde zuletzt eine Woche zuvor bestimmt und lag bei 136000.
Meine Mens blieb nach der AS ewig aus. Das hcg blieb bei 72 stehen... mein Gyn gab mir dann für 2 Wochen die Antibabypille mit.
Ca eine Woche nach Absetzen kam ein riiiiesen Klumpen (sorry) raus. Vermute, das bei der AS nicht genug abgetragen wurde 🤷🏼‍♀️
Ein Tag später kam ein Schwall Blut. Erst dann war das hcg auf 0 und das war Ende Juli. Und zu mir hieß es nach der AS auch, alles sei raus..aber frag mich auch, wieso dann nochmal so ein Klumpen kam 🤷🏼‍♀️ vllt ists bei dir ähnlich?

5

Guten Morgen!

Sorry, ich war gestern völlig erschlagen und früh im Bett.

Das mit dem "Klumpen" kenne ich. Das hatte ich am 27.10.. Da kam nach 3 Stunden heftigen Krämpfen eine riesen Blase aus mir raus (sorry). War ein bisschen eklig, aber irgendwie auch faszinierend... Ich denke, das war die komplette GMS.

Eine Ausschabung war (deshalb) zum Glück nicht nötig. Die Fruchthöhle war ja eine Woche vorher schon nicht mehr auffindbar.

Ich denke, ich warte mal noch diese Woche ab und teste an Wochenende nochmal. Wenn der immer noch so deutlich ist, gehe ich nochmal zum Arzt. Allein schon weil die Blutungen nicht aufhören (morgen schon ein kompletter Monat)

Danke für deine Antwort und ich drück dir weiterhin die Daumen!

Tinsch

6

Guten morgen 😊

Alles gut, brauchst dich doch nicht entschuldigen.

Ist schon komisch, das du solange blutest.
Würde das sonst auch nochmal abklären lassen. Mir gings genauso als das rauskam..dachte was ist das jetzt 🙈

Dankeschön, ich dir auch! 😊

7

Hi, du solltest auf jeden Fall nochmal zum Arzt!
Ich selbst hatte nach einer FG 12. SSW mit AS noch 5 Wochen positive Tests und das war schon sehr lang, aber durch die späte FG zu erklären.
Lass bitte auf jeden Fall nochmal Blut abnehmen und wenn der Wert noch über 100 ist, würde ich eine zweite Meinung einholen, falls dein Doc nicht reagieren will.
Bei so geringen Werten ist es nicht richtig, dass sie so lange nachweisbar sind.
Ich möchte hier keine Panik verbreiten, aber es können immer Reste drin bleiben oder ein ELSS, die im US nicht gesehen werden kann.

8

Hallo und danke für deine Antwort!

Ja, ich hatte vor ein paar Jahren eine ELSS und bin gerade auch deshalb sehr angespannt.

Lustigerweise hat mein FA mit heute die Entscheidung abgenommen, ob ich noch da melde oder nicht. Die Praxis hat mich nämlich heute angerufen. Sie wollten wissen, ob ich den Mutterpass als Erinnerung haben will. (fand ich eigentlich ganz süß)
Jedenfalls hab ich der Dame am Telefon meinte Bedenken erzählt und sie meinte, ich soll mal eine Mail mit dem Foto und meinen aktuellen Beschwerden schicken und sie leitet das dann an den Arzt weiter. Aber sie meinte schon, dass ich mich drauf einstellen soll, dass ich diese Woche nochmal zur Blutabnahme kommen soll.