beim Utrogest etwas in der Scheide bemerkt

Hallo an euch alle,

ich soll seit gestern nach telefonischer Absprache Utrogest 2x am Tag in die Scheideeinführen. Finde dass schon merkwürdig, dachte man schluckt Pillen #schwitz

Beim einführen merket ich heute wie eine verdickung, so wie ein weiches Ei, innenseite hin zum Bauchnabel.
Habe ja bis vor 3 Wochen auch OB´s benutzt und das bisher nie gemerkt und meine Scheide fühlt sich sehr weich und feucht an. Bin da eher trocken und eng (z.b beim Ob nutzen.
War ja am DI Morgen beim Arzt ( war länger geplant) Da sagte sie, sehe keinen ES, laut OVU war der am SO. Sie sah nur so ein kleines Bläschen.
Ich wäre heute ES plus 4/5

Wer weiss da Rat???#kratz
Grüsse Latti

1

Eine Verdickung? Meinst du deinen Muttermund?
Das kleine Bläschen im US waren wahrscheinlich die Überrest deines Follikels vom ES am Sonntag/Montag.
Wenn dein Ovu am Sonntag positiv war, dann war dein ES aber eher am Montag, oder?

ich glaub ich versteh die Frage nicht ganz

2

Ich habe noch nie den Muttermund ertasten 🤔
Obwohl ich schon schwanger war!!! Muss das Mal nachlesen. Also eher am Anfang wenn man einführt, eine Verdickung. Dann wird alles weich...
Sorry kann es gar nicht anders beschreiben.

Grüsse latti

4
Thumbnail Zoom

Hier mal die Anatomie

Quelle: frauenaezte-im-Netz.de

Der Muttermund ist ziemlich weit hinten und verschiebt sich nach vorn im Laufe der fruchtbaren Tage. Er wird dann auch sehr weich und leicht geöffnet und ist sonst ziemlich hart und verschlossen. Er fühlt sich grundsätzlich wie ein Mini-Donut an.

Vorn am Eingang durfte oben nur die Blase sein (je voller desto schlechter kommt man mit dem Finger weiter hinter) und ganz vorn nur das Schambein.

weitere Kommentare laden