Periode nach Endometriosen - Entferung!?

Hallo ihr Lieben,
vielleicht kann mir dazu jemand was sagen oder wem ging es ähnlich.
Ich hatte vor 3 Wochen meine BS mit Endometriose Entfernung,sonst habe ich immer,wirklich immer 2-3 Tage SB bevor meine Mens kommt, habe aber schon alles abklären lassen keine GKS oder ähnliches.
Nun habe ich heute einfach meine Mens bekommen ohne langes rumgeeier mit SB.
Bedeutet es im Umkehrschluss das die SB immer mit der Endo.zusammen hing!?🤔
Und hat sich dadurch bei jemandem generell die Mens verkürzt?
Freue mich darüber natürlich aber verwundert bin ich schon😅

1

Hallo..
Bei mir war es auch so .
Ich hatte immer 2-3 vorher der Periode schmierblutungen.
Seitdem meine endo bei der BS entfernt wurde, nichts mehr. Die Tage kommen einfach ohne das man es weiß.
Mir gehts dadurch besser jnd meine Tage sind auch nicht mehr so schlimm .
Lg

2

Ich hatte zwar keine Schmierblutungen, aber ich hatte einen sehr späten Eisprung und dementsprechend auch einen Zyklus bei 31-34 Tagen.
Nach meiner letzten Endo-OP ist mein Zyklus auf bilderbuchmäßige absolut zuverlässige 28 Tage geschrumpft und die 2. Zyklushälfte ist auch einen Tag länger geworden.

3

Hallo,
Endometriose wurde bei mir mit 18 Jahren festgestellt also recht früh. Nach einer Bauchspiegelung inkl. Entfernung vieler Herde war ich dann einigermaßen saniert. Alle Herde konnten nicht entfernt werden, weil sie z.B. schon zu verwachsen mit anderen Organen waren. Leider gibt es nur die Möglichkeit die erneute Ausbreitung durch Pille oder Spritze zu verhindern. Ich habe dann fast 17 Jahre mit einem Langzeitzyklus verhütet, erst die Periode nur alle 3 Monate, dann alle 6 Monate und dann nur 1x im Jahr. Hat auch Vorteile. Wenn du mit deiner letzten Pille Probleme hast, dann versuche eine andere Pille zu finden.
Als ich dann meinen jetzigen Mann kennenlernte und bei uns der Kinderwunsch aktuell wurde, habe ich die Pille abgesetzt und beim nächsten regulären Termin bei meiner FÄ hat sie mir eine Überweisung zu einer Kinderwunschklinik gegeben. Ein Grund sind meine Eizellen. Ich habe mir also eine Klinik mit Spezialisierung auf Endometriose gesucht und einen Termin gemacht - Wartezeit 3 Monate. Zwei oder drei Tage nach meinem Anruf hats dann bei uns geschnackelt und ich wurde schwanger. Insgesamt hat es ein halbes Jahr gedauert, wobei 2 Zyklen nicht genutzt werden konnten. Da war ich 37. Den Termin in der Klinik habe ich dann abgesagt.
Jetzt hat es wieder im 3. Zyklus geklappt. Beide Male natürlich und ohne Fehlgeburt oder sowas.
Es kann also klappen.
Es hängt davon ab, wie fortgeschritten die Endometriose bei dir ist, wann und wie saniert wurde. Insgeheim hatte ich mich schon darauf eingestellt nochmal eine Spiegelung machen lassen zu müssen. War aber nicht mehr nötig. Trotzdem würde ich dir empfehlen, dass ihr bei akutem Kinderwunsch eine entsprechende Klinik aufsucht. Alles Gute