Zyklus abhaken, Progesteron absetzen und Hoffnung aufgeben?

Thumbnail Zoom

Hi ihr Lieben,

Habe ab ES +10 leicht positiv getestet (insg. 3 verschiedene Frühtests) habe dann vorsorglich wegen meinem letzten frühen Abgang progesteron vaginal genommen (2x200mg)
Leider sind bis heute ( ES+15) die tests gleich zart, sowohl Testamed wie auch presense (siehe Foto) und ich habe seit 2 Tagen Mens-Schmerzen und Schmierblutung meist braun manchmal minimal rot.
Gestern Beim FA meinte sie nach einem ausführlichen Gespräch Progesteron weiternehmen bei Blutungen erhöhen und nächsten Donnerstag sehn wir uns zum bluttest bzw Ultraschall.
Mein Gefühl ist sehr schlecht und ich würde das Progesteron absetzen was sagt ihr?
Lg sabrina

1

Naja, ich würd's so handhaben wie der Arzt sagt und abwarten und es weiter nehmen
Ich denke, wenn am Donnerstag dann nichts zu sehen ist und der bt zeigt das es nicht der Woche entspricht dann wird der Arzt dann sagen daß du es absetzen sollst

2

Ich würde da auch nach der Aussage vom Arzt gehen.
Ich drück dir ganz fest die Daumen 🍀🍀🍀

3

Danke für eure Antworten! 😔 Ja bin mir nur so unsicher, weil ich das Gefühl habe mein Körper möchte sich eigentlich "reinigen" bzw halt bluten. Seit heute mittag kommt die Blutung vermehrt in rot durch :(
Hat irgendwer das selbe erlebt wie ich?

4

Hey,
ich würde das Progesteron absetzten. Wenn meine Tests so aussahen wurde es nichts mehr.

Dein Gefühl und dein Körper signalisieren dir es meiner Meinung nach auch. Du kannst es natürlich auch handhaben wie mit dem Arzt besprochen, aber Progesteron wird keinen frühen Abort verhindern wenn es nicht aufgrund von Progesteronmangel wäre. Heißt ob mit oder ohne Progesteron, dein Körper regelt das mit einer nicht intakten Schwangerschaft selber.

Alles Gute #herzlich#klee

5

Danke💕