Gelbkörperschwäche Hormonverhältnis

Thumbnail Zoom

Hallo ihr Lieben,

ich hab grad mal meine Hormon Werte in einen Rechner eingegeben.
Das Ergebnis war Progesteron 68,67:1 Östradiol.
Die Blutabnahme war an ES+6.
Wer kennt sich damit aus? Das bedeutet ich habe eine Gelbkörperschwäche, oder? Meine FA meine nur, dass alles passt. Also alle Werte in der Norm. Aber Norm bedeutet doch nicht, dass das Verhältnis passt 🙄
Würde meine Schmierblutungen in der 2. Zyklushälfte erklären... Und dass sie auch weg sind, wenn ich Progesteron einnehme.

Wir haben einen Termin in der KiWu Klinik am 2.7. 🍀

Liebe Grüße
Angie

1

Hey,

laut deiner Werte hast du einen Progesteronmangel. Das Verhältnis sollte min. Ö:P bei 1:100 liegen. Dabei ist es, wie du selber sagst egal, ob die einzelnen Werte in der Norm liegen.

Viele Gynäkologen kennen sich mit den sehr wichtigen Sexualhormonen der Frau leider nicht aus…(ein paar h während des Studiums#augen).

Ich würde an deiner Stelle Progesteron substituieren und mit 100mg morgens und abends vaginal anfangen. Nach ein paar Zyklen nochmals die Werte prüfen, evtl. reagieren die eigenen Rezeptoren wieder. Es sei denn du bist 40+ dann ist es eher unwahrscheinlich.

Alles Gute#klee

2

Hallo,

danke für deine Antwort.
Aktuell nehme ich ab dem Tag wo die Temperatur 2 Tage hoch ist, 200mg Progesteron Vaginal, abends. Das reicht bereits, dass meine Schmierblutungen komplett verschwinden.

Ich vermute nur, dass meine beiden frühen Abgänge damit zusammenhängen und da ist es halt blöd wenn offiziell lt. FA, keine gelbkörperschwäche vorliegt 🙄

Hoffentlich schaut sich das die KiWu dann genauer an...