Kind 2.0

Hallo zusammen,
manchmal finde ich die Anonymität des Internets ganz gut, um sich einfach mal auszutauschen. Daher schreibe ich hier, um meine Gedanken zum Thema 2. Kinderwunsch loszuwerden. Ich bin Mama einer 3jährigen Tochter. Seit Januar verhüten wir nun zum zweiten Mal nicht mehr und ich merke doch, dass es mich mehr beschäftigt und ich mehr am Hibbeln bin als ich dachte.
Nun ist grade wieder kurz vor Zyklusende und wie jedes Mal lassen meine Brustschmerzen, die ich immer so 5 Tage nach Eisprung bekomme, nach und ich denke mir mal wieder „ok, dann wird pünktlich am Wochenende meine Periode kommen“. Dieses Mal frustriert es mich irgendwie mehr als sonst. Mehrmals die Woche höre ich grade von den Leuten aus meiner Umgebung, dass sie (wieder) Eltern werden und gefühlt plöppen überall die Babys raus.
Ich weiß, dass wir noch nicht lange am Üben sind; 7 oder 8 Monate ist ja jetzt noch keine übermäßig lange Zeit aber ich merke doch, dass meine biologische Uhr (ich bin 34) mit mir spricht und, dass ich es doch schön fände, wenn die beiden Kinder nicht so einen riesigen Altersunterschied hätten.
Mich ärgert es manchmal, dass ich mich überhaupt von der Thematik runterziehen lasse, denn es geht uns gut, wir haben eine fantastische, gesunde Tochter, wir bauen gerade ein schönes Häuschen, wir haben eine tolle Familie, tolle Omas, die uns unterstützen. Eigentlich sollte ich hier dankbar sein und mich nicht jeden Monat von meiner Periode runterziehen lassen.
Vielleicht geht es anderen ähnlich wie mir und wir können unser „Leid“ ein wenig teilen?! ;-)

Ich freue mich über Austausch!
Viele Grüße
KleinerKeks

1

Hey. Ich kann total mit dir fühlen. Bei unserer Tochter hat es 1.5 Jahre gedauert bis es geklappt hat. Ich bin zwar erst 28 aber trotzdem macht es einen jeden Monat total fertig wenn es wieder nicht geklappt hat. Wir sind jetzt im 4 üz. Das ist natürlich noch nicht so lange. Aber die Warterei nervt trotzdem. Vorallem wenn man weiß das es vermutlich wieder länger dauern wird.

Trotzdem weiß ich das ich mich sehr glücklich schätzen muss ein Kind zu haben. Und das es viele Frauen gibt die nach Jahren noch darauf hoffen das es irgendwann mal klappt.

2

Hallo Ronja,
ohja, 1,5 Jahre können sehr sehr lange sein, wenn man auf eine Schwangerschaft wartet. Bei unserer ersten Tochter hatte es 5 Zyklen gedauert, wobei ich mir bei 3 Zyklen sehr sicher bin, dass wir den Eisprung verpasst haben. Mein Mann war damals beruflich viel unterwegs.
Also eigentlich ging es da total flott. Trotzdem kam es mir wie eine Ewigkeit vor.
Bist du denn eine „Frühtesterin“?
Ich habe es mir bislang echt immer verkniffen. Dieses Mal bin ich kurz davor vor NMT zu testen, um mir sicher zu sein, dass es nicht funktioniert hat und ich dieses letzte bisschen „ach vielleicht bin ich ja doch schwanger“ zu begraben.
Ich habe eine relativ kurze 2. Zyklushälfte (12 Tage —> laut Arzt erst mal OK, da ich sonst keine Symptome habe, die auf GKS schließen lassen und 12 Tage im Normalfall ausreichen. Er würde es abklären, wenn sich bis Dezember keine Schwangerschaft einstellt) und bin jetzt bei ES+9/10.
Ein Test würde also eh nicht so wahnsinnig viel Sinn machen.

3

Ich war so doof und habe heute mit einem ganz normalen clear blue getestet. Müsste heute es 10 sein. Ovus waren am 7.8 positiv. Und am Sonntag kam der mittelschmerz. Natürlich war der sdt negativ.
Und weil das nicht schon dumm genug war habe ich ihn auch noch auseinandergebaut. :D
Da sah man dann einen 2. Strich. Aber habe mal gehört das die immer eine 2. Linie haben. Weiß aber nicht ob das bei dem nicht digitalen auch so ist. Ich ärgere mich so sehr darüber.

Meine 2. Zyklus Hälfte ist auch nur 12 Tage lang. Am 13. Tag kommt immer meine periode. Habe nächste Woche einen Termin bei meiner Gyn. Werde das dann mal alles mit ihr besprechen. Leider habe ich auch super lange Zyklen. Eigentlich so 35 Tage.

Nach der 1. Impfung hat es sich noch mal um 3 Wochen nach hinten verschoben gehabt.
Und die ovus wurden dann einen Tag vor der 2. Impfung positiv. Daher kann ich diesen Zyklus wahrscheinlich sowieso abharken.

weitere Kommentare laden
4

Hallo , ich fühle gerade so mit dir . Mir gehts genau so . Wir sind nun im 7. ÜZ fürs zweite Wunder . Ich habe einen 2 jährigen Sohn und ich möchte auch keinen großen Abstand . Bin heute ca. ES+ 5 und benutze Avaband. Diesen Zyklus nimm ich Globulis mit ein . Bin gespannt aber ich hoffe . Ich denke immer , was stimmt bei mir nicht? Ich hab immer volle knallige Ovulationstest, nimm schon lange folsäure, Ernähre mich gesund , bewege mich viel .

Um mich herum werden alle schwanger und ich sehe nur Schwangere um mich , des ist voll anstrengend und traurig, 🥲

7

Es ist schön zu lesen, das man nicht alleine ist. Ich drücke dir fest die Daumen, dass es ganz schnell klappt 😊
Was für Kügelchen nimmst du?

8
Thumbnail Zoom

Danke ich dir auch 🥰

Also erste Zyklus Hälfte 3x5 Kügelchen bis ES Ovaria comp. Und ca.ab ES /ES1 nimm ich grad 3x5 Kügelchen Bryophyllum comp.

Des hab ich paar mal schon gelesen , das es helfen kann und dann hab ich meine FA gefragt und sie hat’s mir verschrieben . Ist nun mein erster Zyklus damit 🙂Klapperstorchtee trinke ich auch noch dazu. Ich bin gespannt

weitere Kommentare laden
11

Ich verstehe dich voll und ganz. Meine Tochter ist 10 an dem Abstand lässt sich also nichts mehr rütteln. Was aber sich gut so ist. Denn so kann sie helfen und hat schon mehr Gefühl dafür. Nach Eisprung bin ich erstmal recht entspannt weil dann ist alles getan. Man kann dann eben einfach mal so in den Tag leben. Natürlich kommen dann die zwicker und zwacken wo man alles oder nichts rein interpretieren kann. Schrecklich 🤦🏼‍♀️ Bin ES+2 und warte ab. Hab mit der Tempoüberschreitungen begonnen die verwirrt mich nur. Ovus, zervix und mittelschmerz sind mir irgendwie eindeutiger und lieber 😅 ich bin 33 mein Mann 38 und die große schon 10. die Zeit tickt und es klappt einfach nicht. Hab ne Schilddrüsenunterfunktion die behandelt wird und nehme Gefühlt alles was es in Erden gibt um die Bedingungen zu verbessern. Aber der Erfolg bleibt aus. Mein FA ist bis Ende August im Urlaub. Also keine Untersuchungen der Schleimhaut oder Eier ect. Den Urologen erreicht man nicht um mal ein Spermiogramm in Angriff zu nehmen wahrscheinlich auch Urlaub. Da kann man schon mal verrückt werden. Aber trotzdem werden wir das Glück haben.

14

Das ist schön, dass du so entspannt sein kannst :-) Behalte dir das bei!
Und schön, dass dein Optimismus dir sagt, dass ihr das Glück haben werdet.
Rein rational gesehen, sag ich mir das auch immer und es gibt aktuell auch keinen Grund wieso es nicht mehr klappen sollte bei uns. Manchmal kommt aber eben der Trotz und die Ungeduld raus und macht alle Rationalität zunichte :-D
Dir auch weiterhin ganz viel Glück! Die Daumen sind gedrückt :-)

12

Hallo KleinKeks,

ich kann dich gut verstehen. Ich bin ebenfalls 34 (Bald 35 #schmoll) und befinde mich bereits im 15. ÜZ.
Ich wollte es auch ganz locker angehen, aber mit jedem verstrichenen Zyklus ist der Unmut mehr geworden. Ich frage mich dann immer, wie Frauen, die sich ungesund ernähren, Alkohol trinken oder ganz und gar Drogen nehmen, schwanger werden können. Sicherlich ist das meistens ungeplant, aber was macht Mutter-Natur da? #augen
Ich hoffe, dass es bald klappt, denn sonst werde ich den 2. Kinderwunsch abhaken. #schmoll

Ich drücke dir die Daumen #huepf

16

Das denke ich mir auch so oft. Man tut alles dafür. Und so manche kriegen in den schlimmsten Lebenssituationen die Nachricht und wollen es dann nicht mal behalten 😢 da fragt man sich warum.

17

Liebe Knusper-Flocke,
15. ÜZ … ich bin bei der Hälfte und schon frustriert.
Tut mir total leid für dich, dass du schon so lange warten musst 😢
Du hast Recht, man fragt sich wirklich manchmal wieso die einen (oft die, die vielleicht keine Kinder bekommen sollten… 😏) das eine nach dem anderen Mal schwanger werden und so viele, die so tolle Eltern wären, nicht…
Vielen Dank fürs Daumen drücken! Ich drücke auch dir ganz fest und von Herzen die Daumen, dass es ganz bald klappt mit dem Geschwisterchen.

15

Ja klar. Bin jedesmal wenn der rote Drache kommt den Tränen nahe. Da hält ein zwei Tage dann kommt die Vorfreude auf Sex und den Eisprung. Ich bin nicht soo entspannt wie es klang. Ich hibbel schon. Aber komplett den ganzen Zyklus verrückt machen bringt ja nix. Die Phase nach dem Eisprung ist halt wo man neugierwird und ja auch irgendwie die meisten Anzeichen hat. Leider stehen die ja immer für beides 🤮 obwohl ich das mit Spirale und ohne üben nie hatte. Dieses ganze gezwickte und ziehen und Übelkeit aus heiterem Himmel. Aber vielleicht war ich ja auch schon paar mal schwanger. Aber durch eine 12 Tage lutealphase und Schilddrüse ist es vielleicht nie zur richtigen Einnistung gekommen. 🤷🏼‍♀️ Und naja ich hoffe wie jeden Zyklus das es diesmal was wird. Die letzen 3 Male hätte ich gesagt ich bin schwanger aber war nix. Bin sehr feinfühlig was meinen Körper angeht und spüre ziemlich genau wenn was anders ist.