Was kocht und macht ihr heute?

    • (1) 17.09.19 - 23:37

      Heute bin ich mal die Erste - aber eigentlich nur, weil ich zu spät für gestern bin.
      Ich habe gestern noch Fischbratwürste für K4 gemacht und hatte aus der Metro einen ganzen Lachs (knapp 5 Kilo) mitgebracht. Die habe ich eben zerlegt, entgrätet, portioniert und dann eingefroren.
      Gestern gab es übrigens für Mann und Sohn ein paar Beyond-Mest Burger. Die Patties hatte ich aus der TK Abteilung der Metro. Belag und Buns haben wir selbst gemacht.
      Die Teile sind teuer, aber die beiden fanden es lecker - also kann man das kaufen.
      Ich hatte Lammkotellets und Ofengemüse.

      Heute wird der Kühlschrank leergeräumt, möglichst alles wegkochen - es gibt aber auf jeden Fall Flammkuchen.
      Und dann wird gepackt. Die Hunde wissen schon Bescheid und weichen mir nicht mehr von der Seite - damit ich sie bloß nicht vergesse. #schrei#rofl

      LG

      Luna

      • Guten Morgen,

        Currygeschnetzeltes, Reis, Nudeln. Das muss dann auch gleich für morgen reichen.

        Wo gehts denn hin Luna?

        Heute steht ausser dem Üblichen im HH nichts an. Am Nachmittag möchte ich eine Runde Radfahren und vlt noch auf ein Eis gehen.

        Liebe Grüsse

        Guten Morgen

        Die nächste beschissene Nacht ist zu Ende...

        Heute Abend gibt es nur noch Brot und Suppe bei uns.
        Ich hab heute frei und werde, wenn ich Mini zu Fuß zur Schule gebracht habe mit dem Auto einkaufen fahren. Was teilweise morgens ab 7.45 vor der Schule für Situationen mit Autos entstehen ist nicht mehr feierlich. Oftmals werden die kleinen auf der Fahrerseite rausgeschubst und dann fast vo vorbeirasenden Radfahrern erwischt...

        Ich werd noch einmal wischen und sonst den Tag nur für mich alleine nutzen... egoistisch aber notwendig.

        Liebe Grüße
        Julia

        Guten Morgen

        Heute gibt es Ripperl mit Semmelknödel

        Am Vormittag muss ich noch Kleidung beschriften für den Kinderbasar

        Nachmittags steht lernen für die Kids auf dem Programm.
        Die Große hat Querflöte.
        Wenn das Wetter schön bleibt werde ich noch die Sträucher schneiden.


        Einen schönen Tag

        Lg Sunny mit ihren vier Kids

      Guten Morgen #gaehn

      Heute mal kurz und knapp, da ich in Eile bin.

      Zu Essen gibt es heute Gemüseeintopf mit Cabanossi und für Sohnemann Stampfkartoffeln mit Minischnitzel. #koch

      Ich wünsche euch allen einen schönen Tag.

      LG #winke
      Sandra

    • Guten Morgen,

      👨‍🍳 Rote-Linsen-Curry mit Minz-Joghurt und Reis 👨‍🍳

      Habt alle einen schönen Mittwoch, hier geht es dann wie immer ins Büro und zur Kita heute!

      (8) 18.09.19 - 04:21

      Guten Morgen!

      Chinesisches Zitronenhühnchen.

      Die Nacht war okay, aber in der zweiten Hälfte etwas durchwachsen. Mein Jüngster war ziemlich unruhig. Ich fand ihn zwischendurch auch fast ein bisschen warn, aber später fühlte es sich wieder normal an. Abwarten. Auf dem Plan stehen Schule und Kindergarten. Mein Mann ist noch auf einer Tagung. Ich muss noch ein paar Kleinigkeiten einkaufen, ansonsten wartet der Haushalt samt Speiseplan für nächste Woche, außerdem möchte ich noch Muffins backen für Freitag. Mein Mittlerer hat heute AG und daher lang Schule.

      Liebe Grüße und einen schönen Tag Euch - und Luna: entspannte Urlaubsvorbereitungen!

      Guten Morgen,

      ~Kartoffeln, Brokkoligratin und Hähnchenbrustfilet~.

      Die Nacht war sehr gut, ich bin sogar halbwegs ausgeschlafen.
      Am Vormittag stehen Arbeit und Schule auf dem Plan. Mein Chef hatte gestern wieder einen Termin am Schulamt. Ich hoffe, dass er irgendwas in Erfahrung bringen konnte, wie es mit meiner Bewerbung als Erzieherin aussieht. Aber die Mühlen der Ämter mahlen langsam. Das war bei meiner Bewerbung im Sekretariat schon so. Es besteht Bedarf, da absoluter Erzieher- und Lehrermangel herrscht, der Schulleiter hat sich entschieden, mich einzustellen und beim Schulamt liegt es erst mal und wird nicht bearbeitet. Und auf der anderen Seite wird gejammert, dass die Erzieher fehlen. Genug geschimpft 😉.
      Am Nachmittag hat die Kleine Keyboard und der Mittlere Fußball. Der Haushalt läuft nebenbei.

      Ich wünsche euch einen schönen Mittwoch.

      LG
      Michaela

      (10) 18.09.19 - 04:35

      Guten Morgen #winke

      #koch gebackene Hackbällchen-Pasta mit Paprika #koch

      Die Nacht war wieder gut. Heute steht Tim Glück nichts besonderes an, somit kann ich mich dem HH widmen. Außerdem muss ich die Kleiderschränke der Kinder unbedingt durchschauen, was nun für Herbst/Winter benötigt wird, da ich Sonntag auf einen Basar wollte. Ins Büro muss ich auch noch kurz und zu Hause wartet noch etwas Papierkram.
      Für den Nachmittag ist nichts geplant außer Kinderbespaßung.

      Einen schönen Tag euch allen #klee
      Jessi und Familie

      Guten Morgen,

      die Nacht war gut. Ich war nach dem spinning aber auch platt.

      ~ gefüllte Teigschiffchen mit Salat, für die Kids Püree mit Gemüse ~

      Das Gespräch gestern mit der Psychiaterin war gut. Unsere Tochter hat weder LRS noch Dyskalkulie. Sie ist für die Kriterien einfach gesagt zu gut. Die Psychiaterin ist sicher, dass unsere Tochter noch nicht schulreif war und emotional noch "klein" ist. Sie ist in zudem eher langsam und braucht mehr Zeit. Sie ist aber sicher, dass man das in 2-3 Jahren nicht mehr merken wird. ADS kann sie aber nicht ausschließen. Unsere Tochter nimmt nun an der Sozialkompetenztherapie bei und geht direkt ab heute Mittag zur Ergotherapie. (Das ging mehr als schnell) und dann sehen wir weiter.

      Heute früh bring ich die Kleine zur Schule, die Große hat um 9, danach aber zur Schule der Großen Obst schneiden, danach mit einer Freundin zum schwedischen Riesen frühstücken. Am Mittag die Kleine von der Schule abholen und direkt durch zur Ergo. Werde ihr für unterwegs ne Brezel mitbringen. Ich hoffe sie packt das....
      Am Nachmittag wollten wir uns eigentlich mit einer Freundin und ihrer Tochter verabreden. Mal sehen....

      Am Abend ist nix. Mein Mann beim Training.

      Schönen Tag euch.

      • Hallo,

        freut mich, dass es mit der Ergo so schnell geklappt hat.

        Ich habe eure Geschichte bisher still mitgelesen und wollte dir einfach sagen, dass ich mit dir fühle. Es ist schwer wenn man so hilflos daneben steht #liebdrueck

        Unsere Älteste ist ja hochsensibel und wir haben mit ihr auch echt viel durch. Aber nun ist sie elf und so langsam kommen wir an einem wirklich guten Punkt an. Was ich damit sagen will: neben den Therapien die eure Tochter bekommt ist auch das Älterwerden eine Hilfe. Man kann ganz anders kommunizieren und Lösungen/Hilfestellungen finden.

        Ganz wichtig finde ich: Niemand kennt euer Kind so wie ihr. Hört auf euren Bauch und euer Gefühl. Natürlich muss man da ehrlich mit sich selber sein aber das Gefühl habe ich bei euch :-) Klar hört man sich Ratschläge und Beobachtungen von Lehrern etc an. Aber niemandem ist euer Kind so nah wie euch. Ihr werdet die richtigen Entscheidungen für sie und ihre Zukunft treffen.

        Wir haben das ein oder andere Mal Entscheidungen gegen den Rat von Erziehern, Lehrern und Ärzten getroffen. Und so schwierig oft die Zeit nach der Entscheidung war so kann ich doch sagen, dass wir nie eine wirkliche Fehlentscheidung getroffen haben. Nach einer Weile hat es sich immer als den besseren Weg für dieses besondere Kind herauskristallisiert.

        Auch bei euch wird es besser werden. Ich wünsche euch für die Zeit bis dahin wirklich viel Kraft #klee

        Liebe Grüße
        Ina

        • Hallo Ina.

          Vielen Dank für die lieben Worte und die Zeit, die du dir genommen hast. Es tut gut, sich auch mal mit anderen auszutauschen und Erfahrungen anderer zu hören, die einen ähnlichen Weg hatten.

          Die Psychiaterin ist sich auch sehr sicher, dass bestimmte Dinge in 2-3 Jahren kein Thema mehr sind. Und es ist auch manches schon besser geworden. Z.b Äußerungen dass sie sterben möchte, gab es nicht mehr. Bei ihr ist es die Kombi aus Übersensibilität, teilweise ist so sehr überempathisch, dass sie in Tränen ausbricht, um eine "ehrliche" Meinung abzugeben. Lautstärke ist auch so ein Thema, viele Menschen etc., hinzu dann diese depressive Verstimmung und mit hoher Wahrscheinlichkeit ADS.

          Man wurde halt ins kalte Wasser geschmissen. Nie und immer hätte ich es erwartet oder damit gerechnet, und ja, diese Hilflosigkeit war zeitweise unerträglich.
          Aber so langsam bekommt man ein besseres Gefühl. Man hat sich auf gewisse Dinge mehr eingelassen....
          Dennoch hat man oft Angst, falsch zu entscheiden. Der Schulwechsel ist z.b eine Sache davon.

          Aber wir können im Moment abwarten und das tun, was möglich ist, in der Hoffnung dass es besser wird.

          Liebe Grüße

          • Hallo,

            Hochsensibilität tritt ja ganz oft mit AD(H)S-Symptomen auf. Schwierig fand ich, dass dieses Thema Hochsensibilität zwar in aller Munde ist, die Therapeuten aber irgendwie immer weitersuchen bis sie eine andere handfeste Diagnose haben. Dabei ist Hochsensibilität nicht therapierbar und auch nicht therapiebedürftig (wenngleich man natürlich einzelne Symptome dadurch eventuell abschwächen kann). Aber gerade das scheint nicht gern gesehen zu sein. Wirkliche Spezialisten dafür gibt es in Deutschland gerade mal eine Hand voll. Und die gehen davon aus, dass bis zu 80 Prozent (was ne Zahl!) der AD(H)S-Diagnosen falsch sind und die Leute einfach nur hochsensibel sind und lernen müssen damit umzugehen. Aber was rede ich, ihr seid ja auch schon lang in dem Thema drin.

            Wir wussten von Geburt an, dass mit diesem Kind etwas anders ist. Aber für voll genommen hat uns keiner. Auch die Tatsache, dass die Große quasi aus meinem Bauch auf den Bauch ihres (ebenfalls hochsensiblen) Vaters umgezogen ist und die beiden eine ganz besondere Verbindung haben war zwar immer schön aber doch in der Intensität irgendwie seltsam. Sie hat schon als Neugeborene nie geschlafen (erhöhter Cortisol-Spiegel im Blut verursacht bei ihr Einschlaf- und Durchschlafstörungen). Im Kindergarten hatte sie einen Stempel als nervöses Kind das "mit Sicherheit ADHS hat", die Schule wollte sie als "Integrativ-Kind" einschulen. Wir dachten erst an eine Montessorischule, die fehlende klare Struktur dort ginge für sie aber gar nicht. Rausgefunden haben letztendlich wir selber was mit dem Kind los ist. Wir haben unser Leben umgekrempelt und ab da wurde es zuhause besser. Dann kam die Schule und es war ein Albtraum. JEDEN Tag haben wir mir der Lehrerin gesprochen, weniger wurde das erst nachdem diese engagierte Frau (der ich sehr, sehr dankbar bin) herausgefunden hat wie sie ihr den Schulalltag erleichtern kann. Bis sie wirklich angekommen ist in der Schule hat es fast zwei Jahre gedauert. Die Lehrerin der 3. und 4. Klasse war weniger kooperativ und dachte doch sehr in Schubladen. Ende Februar hatte sie einen Notenschnitt von 3,66, war also mehr als deutlich ein Mittelschulenkandidat. Und plötzlich hat es bei ihr einen Schalter umgelegt und sie hat sich bis zum Übertrittszeugnis Anfang Mai auf einen Durchschnitt von 2,0 hochgeschossen. Keiner hätte damit auch nur im Ansatz gerechnet. Änderte aber nichts daran, dass wir wussten, dass sie für eine weiterführende Schule noch nicht reif ist - egal welche. Wir haben überlegt sie die 4. wiederholen zu lassen was aber bei dem Schnitt irgendwie bescheuert gewesen wäre. Also haben wir sie dahin übertreten lassen wo sie wollte (sie hat sich tatsächlich für das Gymnasium entschieden #schwitz) mit dem Wissen, dass sie das erste Jahr wohl nicht schaffen wird. Und so kam es auch, es hat bis April gedauert bis sie jeden Nagel in der Wand dieser riesigen Schule kannte, bis sie die ganzen Eindrücke verarbeitet hatte und auf der Schule angekommen war. Und wieder, genau wie in der 4., schrieb sie plötzlich lauter sehr gute Noten. Die vielen 5er und 6er die sie davor geschrieben hatte konnte sie damit nicht mehr ausgleichen und wiederholt nun die 5. halt. Sie hat eine tolle Schule ausgesucht die sich echt Mühe mit ihr gegeben haben im vergangenen Jahr und sie wollte auf keinen Fall woanders hin. In den Ferien hat sie freiwillig ehrgeizig Englisch gelernt (das war echt mies letztes Jahr) und letzte Woche ist sie motiviert ins neue Jahr gestartet. Ich hoffe es bleibt so und wenn nicht findet sich wieder ein neuer Weg.

            Diese depressiven Episoden kennen wir leider auch. Die wurden bei uns besser als wir wegen ihr den Hund angeschafft haben. Seitdem verschwindet sie mit dem für ne Stunde wenn es ihr nicht gut geht und danach geht es ihr immer deutlich besser. Vielleicht findet ihr auch ein Ventil in der Art für eure Kleine.

            Haltet durch!!! Sie wird im Erwachsenenalter davon profitieren, als Kind ist es einfach nur anstrengend und hart.

            Liebe Grüße

            • Oh, da habt ihr aber auch schon einen sehr langen, steinigen Weg hinter euch. Eine tolle Leistung, die eure Tochter da gezeigt hat. Ihr könnt sehr stolz auf sie und sie auf euch sein, dass ihr sie so unterstützt und nicht aufgebt. Ich kann verstehen, wenn man als Eltern irgendwann auch mal kapituliert....

              Ich danke dir. Ich wünsche eurer Tochter weiterhin auch alles Gute!

    (16) 18.09.19 - 04:47

    Guten Morgen.

    Ich hab das erste mal seit ewiger Zeit richtig gut geschlafen.

    Heute Vormittag wollen unsere heute Mitbewohnerin und ich ein Gespräch führen und dann noch zum Mediamarkt oder Saturn. Dann kommen auch schon die Kinder heim bzw müssen aus dem Kindergarten geholt werden. Am Nachmittag soll es zu Ikea gehen für alle. Da ist heute hoffentlich nicht viel los.

    Zu essen gibt es heute herzhaftes Baklava und Bauernsalat.
    https://www.lecker.de/herzhaftes-baklava-mit-fetafuellung-und-fenchelsalat-74954.html das ist sooo lecker, falls ihr es nachkochen wollt.

    Schönen Tag euch Yvi

    Das mit der Mitbewohnerin klingt super #ole

    Und schön, dass du mal wieder gut schlafen konntest.

    Liebe Grüße

(25) 18.09.19 - 05:00

Guten Morgen zusammen,

die Nacht war gut, aber wie immer viel zu kurz.
Heute steht wieder Kindergarten, Schule und Arbeit an.
Am Nachmittag dann mit dem Kleinen zum Schwimmkurs und die Große hat Flöte.

Zum Essen gibt es Flammkuchen

Wünsche Euch einen schönen Mittwoch!

Liebe Grüße Angela

Top Diskussionen anzeigen