wie kann ich mir sicher sein dass eine Trennung das Richtige ist?

    • (1) 06.05.12 - 12:23

      seit Jahren kriselt es bei uns. mal geht´s gut, mal wieder schlecht. wenns gut geht sag ich mir, dass ich übertrieben habe mit all meinen trennungs-gedanken. wenns schlecht geht wie im moment seh ich, dass es nur noch diesen Weg einer Trennung gibt.

      Wie kann ich mir sicher sein, dass eine Trennung der richtige Weg ist?

      Bevor ihr mich fragt ob ich ihn noch liebe, kann ich gleich sagen, ich weiß es nicht. Aber wenn wir gute Tage haben könnte ich sagen ja. Aber die schlechten überwiegen einfach. Wir leben aneinander vorbei. Seit guten 3 Jahren.

      Ich denke die Kinder leiden auch sehr unter der Situation. Sex gibt es kaum noch.

      LG
      Cicio

      • (2) 06.05.12 - 13:01

        Man kann sich nie sicher sein, ob der gewählte weg der richtige sein wird. Fakt isdt aber, wenn du dich mehr unwohl als wohl in der Beziehung fühlst, wäre zumindest eine trennung auf probe ne Alternative um zu sehen, ob es das richtige wäre.

        Hallo Cicio!

        Wenn Ich Deinen Text lese, meine ich, das wären meine Worte.
        Ich frage mich auch ständig, was denn nun das richtige ist.
        Die schlechten Tage und Momente überwiegen immer häufiger und dann ist mir auch klar, nur eine Trennung kommt in Frage. Aber denn folgen wenige gute Tage in denen ich denke "ach haste nur wieder übertrieben reagiert".

        Nun, was richtig ist, kann ich Dir auch nicht sagen. Wenn Du eine Antwort gefunden hast, lässt Du es mich wissen? #schmoll

        Egal wie, ich wünsch Dir alles Gute...
        LG
        Jasmin

        • Hallo Zusammen,
          ich finde es dann doch faszinierend, wie viele Frauen in der selben Situation sind und sich hin- und hergerissen fühlen. Alles, was hier jetzt so geschrieben steht, würde ich gleich kitunterschreiben!
          Bei mir ist es ganz genauso, mal denke ich, ich übertreibe oder reagiere über, das sind dann die guten Tage und mal denke ich, dass alles besser wäre, als hier bei meinem Mann zu bleiben!
          Wie bei dir überwiegen im Moment die grottenschlechten Tage!
          Ich habe auch keine Ahnung, wie es weitergehen soll. Trennung in der eigenen Wohnung wird wohl nicht gehen. Ich fände es schon in Ordnung, aber ich glaube nicht, dass mein Mann damit umgehen könnte, mich dauernd zu sehen und zu wissen, wir sind getrennt! Außerdem gibt es in unserem Bekanntenkreis den Fall und da funktioniert das überhaupt nicht!
          Ich habe im Moment einfach nicht mehr die Kraft, um so weiterzumachen, wie bisher! In den letzten Tagen haben sich die Relationen total Richtung Trennung verschoben und wenn ich wüsste, wohin, wäre ich sofort weg!
          Ich fühle mich von meinem Mann total im Stich gelassen und wenn ich mich beklage, dann bin ich die Böse, kennt ihr das? Unsere Jungs sind 14 und 15 Jahre alt und mitten in der Pubertät! Ständig gibt es Stress und Reibereien und wenn ich schimpfe, beschweren sich die Jungs bei meinem Mann und der hält (meistens) zu ihnen.
          Dass Jungs in dem alter keine Lust haben, ihr Zimmer aufzuräumen, mehr als unbedingt nötig für die Schule zu machen, es zuviel ist, ihre benutzen Fussballklamotten wegzuräumen uä ist mir schon klar, aber muss ich immer diejenige sein, die das immer und immer wieder sagen muss und im Endeffekt den Mist auch noch aufräumt? Ich komme mir in manchen Situationen vor wie alleinerziehend!
          Früher waren wir immer der Meinung, dass uns nichts und niemand auseinanderbringen kann und haben den Kopf darüber geschüttelt, wenn wir mitbekommen haben, wie andere Kinder ihre Eltern gegeneinander ausgespielt haben und jetzt ist genau das gang und gäbe bei uns und ich weiss definitiv nicht, wie man was an der Situation ändern kann.
          Tut mir leid, dass mein beitrag so lang geworden ist!

Top Diskussionen anzeigen