Trennung und Finanzen regeln!?

    • (1) 15.07.16 - 09:11
      Inaktiv

      Guten Morgen zusammen,

      so langsam verliere ich die Geduld!!

      Ich habe mich im Mai von meinem Partner getrennt! Er wird ausziehen. Er will aber weder die Möbel aufteilen noch will er seinen Anteil an der Kaution der Wohnung! Für mich steht aber fest, dass ich ihm Geld gebe. Habe mir extra einen Kredit geholt. Wir haben keine Ersparnisse! Wir haben auch unsere Gelder noch nicht getrennt. Ich versuche unser Geld irgendwie zusammen zuhalten, wg. einer neuen Wohnung, den bereits gebuchten Urlaub und der Einschulung unserer Tochter im September und Klassenreise von unserem Sohn!!

      Wir haben bereits Geld ausgegeben von dem Kredit, was nun natürlich wieder zurück fließen muss. Ok, das versuche ich!!! Ich habe schon immer unsere Finanzen gemacht!

      Nun eröffnet mir mein Ex dass er auch in den Urlaub möchte mit den Kids Kosten ca. 1300!!! Das Geld hat er aber nicht!!! Er möchte es gern von dem Kredit haben!! Das Geld werde ich nie wieder sehen!!!! Ich bin echt verärgert!!! Würde auch gern mit den Kids wegfliegen statt auf den Bauernhof!! Kann ich aber nicht!! Jetzt bin ich am überlegen, das ich ihm 3500,- gebe für seinen Neuanfang und er soll damit machen was er will!! Wenn der Urlaub wichtiger ist dann bitte!!!! Und genau das ist sein Problem!!! Warum wir Finanzprobleme haben!!!!

      Es kann doch nicht sein, dass ich versuche alles Geld zusammen zu halten und er fährt für 1300 ich in den Urlaub!! Das Geld was ich für den Urlaub brauche ist von meinem Urlaubsgeld! Tut also niemandem weh, es fehlt niemandem!! Und davon habe ich schon unsere Werkstattkosten bezahlt!!!! Und er will für 1300 in den Urlaub!!!! Ach ja eigentlich wollte er sich Geld von mir leihen, damit er sich einen neuen PC kaufen kann für die Arbeit (er ist selbstständig) aber der scheint jetzt nicht mehr so wichtig zu sein!!!

      • Wenn er kein Geld hat, kann er nicht fahren, wovon will er es denn bezahlen?

        Du solltest sofort ein eigenes Konto einrichten und die ganzen Fianzen trennen, mir scheint Du bist sehr anfällig wenn er Geld will und gibst es ihm dann.
        Du sprichst immer noch als "unser", Du solltest mal langsam zu Deins und meins übergehen.

        Hallo.

        Dein Kredit = Dein Geld (und schlussendlich ein Teil DEINER finanziellen Verpflichtungen) ...

        ... stell auf Durchzug, wenn er irgendwelche Forderungen stellt.

        >>> Für mich steht aber fest, dass ich ihm Geld gebe. <<<

        Schlechtes Gewissen oder warum willst Du Dich freikaufen?

        LG

        • (4) 15.07.16 - 10:46

          Nein, ich möchte mich nicht freikaufen. Aber wir haben die Wohnung gemeinsam eingerichtet und wenn er auszieht und alles da lässt, werde ich ihn sozusagen auszahlen.

      Hallo,

      habe ich das richtig verstanden? Du nimmst einen Kredit auf und dein Ex möchte davon 1300 Euro haben, damit er mit den Kids Urlaub machen kann? Obwohl er das Geld überhaupt nicht hat?

      Aber sonst geht es dem Mann gut....

      Trenn sofort die Konten und wirtschafte für dich allein.

      Alles Gute

      Nici

      • (8) 15.07.16 - 10:47

        Ja, hast du leider richtig verstanden!

        • Es gibt immer einen der macht und einen der machen lässt. Wüsste er das du ihm nie was geben würdest, hätte er nicht gefragt!

          Zahl ihn aus, halte alles schriftlich fest! (damit er dann nicht doch auf die idee kommt er möchte xyz Möbel haben) und dann FERTIG! ... Ihr seit seit Mai getrennt und ihr habt immer noch gemeinsames Konto? Trennt die Finanzen strickt. Das ist das erste was man bei einer Trennung machen sollte

    (10) 15.07.16 - 11:35

    Ich verstehe dein Problem nicht so ganz.

    Dein Ex zieht aus mit nothing - er will praktisch bei null wieder anfangen - ohne eigene Möbel mitzunehmen oder die Hälfte der Mietkaution. Das würde ihm aber zustehen und deshalb ist es gerechtfertigt, dass du ihn entsprechend auszahlst. Wenn das nur über einen Kredit möglich ist, weil du nicht flüssig bist, dann musst du wohl in den sauren Apfel beißen. Was er dann mit dem Geld macht, geht dich nichts an. Fährt er lieber in den Urlaub und sitzt anschließend auf dem Fußboden seiner leeren Wohnung, dann muss er das so machen.

    allerdings würde ich schriftlich/vertraglich alles fixieren, was du ihm ausgezahlt hast und dass er freiwillig auf die Herausgabe von Inventar verzichtet. Nicht dass er irgendwann, wenn er klamm ist, wieder vor der Tür steht und behauptet, du schuldest ihm noch etwas.

    • allerdings würde ich schriftlich/vertraglich alles fixieren, was du ihm ausgezahlt hast und dass er freiwillig auf die Herausgabe von Inventar verzichtet. Nicht dass er irgendwann, wenn er klamm ist, wieder vor der Tür steht und behauptet, du schuldest ihm noch etwas.

      .....................

      Ganz wichtiger Punkt!#pro

      (12) 15.07.16 - 11:58

      Es ärgert mich einfach, dass er wieder zeigt, dass er mit Geld nicht umgehen kann!!
      Wenn ich ihn auszahle wird er das Geld für sonst was ausgeben und hat dann immer noch keine Wohnung! Und dann kann er auch keine Wohnung mieten weil er ja kein Geld mehr hat! Und dann wird es wohl noch ewig dauern bis er überhaupt mal auszieht!!!! Und ich darf dann alle bevorstehenden Ausgaben für unsere Kinder bezahlen weil er ja nichts mehr hat!!

      • Ich verstehe deinen Ärger.

        Dann setz ihm schriftlich eine realistische Frist, bis wann er eine Wohnung vorweisen muss bzw. bei dir ausziehen muss. Wenn das bis dahin nicht geklappt hat, dann muss er eben bei Freunden und Familie unterkommen. Was bleibt dir anderes übrig? Mit der Masche hat er in 3 Jahren noch keine Wohnung gefunden. Außerdem gibt es auch möblierte Zimmer. Ich würde wohl die anzeigen am WE studieren und ihm markieren, wo er sich drum zu kümmern hat.

        Steht ihr beide im Mietvertag und müsst das noch mit dem Vermieter regeln?

        • (14) 15.07.16 - 12:32

          Ich stehe nur im MV.

          Er hat leider das Problem, dass er eine negative Schufa hat und keine Einkunftsnachweise aus selbstständiger Arbeit. Er hat nicht die große Auswahl an Wohnungen auf die er sich bewerben.

          • Hallo!

            Als allererstes mach dir ein eigenes Konto!

            Na das ist doch schon mal gut, dass nur du im MV stehst. Setz ihm ne angemessene Frist. Also ich glaube 4 Wochen sind mehr als ausreichend. Dann setz ihn vor die Tür.

            Wie die anderen schon meinten, setz wegen dem Inventar und der Kaution was schriftliches auf und lass dir die Geldübergabe quittieren.

            Dann geht jeder seinen Weg.

            Mir scheint, dass du Mitleid mit ihm hast und dich deswegen um ihn kümmern willst, aber er ist ein erwachsener Mann und kein Kleinkind, das man an die Hand nehmen muss. Wenn er mit Geld nicht umgehen kann, muss er es eben auf die harte Tour lernen.

            Mehr Geld als ihm für die Kaution und das Inventar zusteht würde ich ihm auf keinen Fall geben! Denk an die Versorgung deiner Kinder, und nicht an einen Mann der nicht mit Geld nicht umgehen kann.

            Lg

Top Diskussionen anzeigen