Scheidung während Elternzeit?!

    • (1) 27.05.18 - 21:38

      Hallo ihr lieben,

      Wie ist es mit der Scheidung in während der Elternzeit? Kosten für den Anwalt? Habe ja kein einiges Einkommen außer 300€ Elterngeld. Hat jemand Erfahrung damit, wie man vorgehen sollte?


      Liebe Grüße

      • Betreuung suchen und wieder arbeiten gehen?

        • Mein Baby ist erst 4 Monate alt, wenn du so ein kleines Baby in Betreuung geben kannst dann ist es schön für dich, ich zum Beispiel kann das nicht!!
          Sinnlosen Kommentar hätte man sich sparen können 🤦🏼‍♀️

          • Wieso sinnlos? Natürlich möchte man das nicht, das kann ich auch verstehen, aber wenn sich die Situation ändert, dann muß man halt neu überlegen und ggf. doch ehr wieder arbeiten gehen. Mit Kind zu Hause bleiben muß man sich halt auch leisten können, so hart das nun einmal ist.

                • Ja, vielleicht aber Elterngeld Plus?

                  Hinzu kämen ja bei einer tatsächlichen Trennung noch Kindesunterhalt, Unterhalt für sie evtl....

                  Wir kennen ja nicht alle Rahmenbedingungen.

            (10) 28.05.18 - 13:46

            Ich hätte es auch nicht machen wollen. Dann würde ich einen anderen Weg finden.

            Zur TE@

            Dein Partner ist dir und dem Baby unterhaltpflichtig. Kindergeld kommt auch noch dazu. Erkundige dich mal beim Amt oder so.

            LG

    (11) 28.05.18 - 05:58

    Ist es bei euch so verfahren?

    Das erste Jahr mit Baby ist echt meist das schlimmste, meinst du da ist nichts mehr zu retten?

    • (12) 28.05.18 - 06:39

      Vlt ist da was zu retten, aber alleine kann ich die Ehe nicht retten wenn man sich quer stellt zu reden und so.
      Und einwillig habe ich keine Kraft mehr, seit Monaten geht es schon, nur streiten und anzicken, ich muss an mein Kind denken (der kleine kriegt das mit und ist dann auch gereiz) 😞😞

      • (13) 28.05.18 - 10:11

        Das ist schade, ich kann dich verstehen. Hast du mit deinem Mann schon über Trennung gesprochen?

        Für einen Anwalt kannst du dir beim Amtsgericht einen Beratungsschein holen.

(14) 29.05.18 - 16:02

Hast du die Trennung schon ausgesprochen?

Wenn nicht, dann warte doch bis dein Kind 1 Jahr alt ist und du wieder arbeiten gehen kannst. Das erleichtert doch so vieles.
Man kann das auch ohne sich anzuzicken, dass jeder seinen Weg geht.

(15) 29.05.18 - 21:50

Hallo,

wenn du einen Rechtsanwalt benötigst und den selbst nicht bezahlen kannst gibt es die Möglichkeit einer kostenlosen Rechtsberatung. Hier für musst du zum Amtsgericht zum Rechtspfleger und deine Situation schildern. Du musst alles offenlegen was du für Ersparnisse Einkommen hast. Wenn sie es als angemessen sehen, bekommst du diese staatliche Hilfe die maximal 15 Euro kostet. Mit dem Zettel kannst du dann einen Rechtsanwalt aufsuchen, der sich dann deiner Angelegenheit annimmt.

Ansonsten hast du Anspruch auf Trennungsunterhalt, Kindesunterhalt.

Ansonsten würde ich überprüfen ob die in Anspruch genommene Elternzeit der neuen Lebenssituation entspricht. Dein Kind ist erst 4 Monate alt. Ich persönlich finde hier eine Fremdbetreuung noch zu früh und hierfür ist ja auch der Trennungsunterhalt gedacht.
Aber evlt kann man ja überlegen statt 3 Jahre nur 2 Jahre in Elternzeit zu bleiben und somit etwas eher in den Beruf zurückzukehren.

Alles Gute für dich

rockisdead

Top Diskussionen anzeigen