Wie soll ich das deuten?

    • (1) 17.10.18 - 14:50

      Hallo,

      vor einer Woche hat sich mein Freund von mir nach 2 1/2 Jahren getrennt. Er hat mich nicht immer gut behandelt in der Beziehung, wurde einmal grob, ist sehr egoistisch & narzisstisch.
      Als ich nach der Trennung mit Briefen und Listen ankam und gekämpft habe, ihm alle Möglichkeiten für uns aufgezählt habe, er aber dicht machte, sagte er, ich könne mich doch mit anderen Männern ablenken.
      Die Trennungsphase geht schon ca. 4 Wochen und ich habe mich mit Freunden getroffen, weil er in diesen Wochen sich schon nicht mehr treffen wollte. Als er sah, dass ich weibliche und männliche Freunde von mir traf, hat er mich als „Hure“ beschimpft, ich wäre eine, wenn ich direkt was mit einem anderen Mann anfangen würde, was ich nie getan hab und nicht vor habe!
      Er war immer sehr eifersüchtig, hat nicht gewollt, dass ich mich mit meinen Freunden treffe. Ich bin übrigens 24, er ist 22.

      Ich habe mir so gewünscht, dass er mich bald vermisst und zurück kommt, nun denke ich daran, dass er mir bei der endgültigen Trennung anbot, mich mit Männern abzulenken, wenn mir das „helfen würde“.
      Er vermisst mich als beste Freundin (wir waren vorher beste Freunde)
      Wie kann ich das deuten? Gibt es die Chance, dass er mich vermisst, wenn er seinen Höhenflug nach dem Schluss machen überstanden hat?

      Eifersucht hat nie direkt etwas mit Liebe zu tun, sondern viel eher mit Besitzdenken und/oder Verlustangst.

    • Sorry, aber Du bist echt beratungsresistent! Die Antworten aus Deinem anderen Posting hast Du wahrscheinlich gar nicht richtig gelesen?
      Was muss dieser Typ denn noch alles tun, damit Du mal aufwachst und ihn aus Deinem Leben streichst? Er zeigt ja wirklich so ziemlich jede schlimme Charaktereigenschaft, die man sich nur vorstellen kann.
      Ich weiß gar nicht was schlimmer ist: sein furchtbares Verhalten oder Dein Hinterherlaufen?#zitter

      Wie du das deuten sollst?
      Herz mal ausschalten. Nur den Verstand wirken lassen. Verstehen, dass es großes Glück ist, dass ihr getrennt seid. Verstehen, dass er respektlos und schwachsinnig dir gegenüber ist. Anfangen, dich zu freuen, dass du deine eigene Persönlichkeit nun voll und ganz entfalten kannst. Die Freundschaft abhaken, die habt ihr mit Beginn eurer fragwürdigen und wirklich unschönen Beziehung beendet - naja, eher er, weil er ein Idiot ist.

      Du bist ohne ihn besser dran. Müssen nur noch die Gefühle irgendwann merken.
      Allles Gute.

    • Google bitte mal toxische Beziehungen oder Narzissten in Beziehungen dann hast du deine Antwort, das was du dir erhoffst wirst du niemals von ihm bekommen, sei froh das du es früher heraus gefunden hast, denn nach 8 jahren und 5 kindern ist es vermutlich nich grausamer! Lg

Top Diskussionen anzeigen