Im 7. Monat verlassen

    • (1) 24.11.18 - 18:03

      Hallo an alle!
      Bin neu hier. Wollte mal Erfahrungen bzw. Meinungen hören.

      Mein Mann und ich sind seit 10 Jahren ein Paar und 2 davon verheiratet. Er wollte schon lange (3 Jahre) ein Baby mit mir und heuer erfüllte sich der Wunsch, nachdem ich eine Zusatzausbildung abgeschlossen habe setzte ich die Pille ab und es klappte auf Anhieb....leider verlor ich das erste Baby in der 8. SSW....wir waren beide traurig, aber er war sehr liebevoll und nach 2 Monaten wurde ich wieder schwanger.
      Alles perfekt! Er weinte vor Glück und meinte ich mache ihn zum glücklichsten Menschen auf der Welt. Er war bei JEDER Untersuchung mit.

      Unsere Beziehung war perfekt. Streit gab es bei uns selten. Haben ein riesiges Haus, riesen Garten und keine Geldprobleme.
      Für unsere Freunde sind wir ein absolutes Traumpaar.

      Vor 8 Wochen dann plötzlich der Schock!
      Seine Worte: ich habe keine Gefühle mehr für dich. Ich will nicht mehr.
      Aber das Kind steht an erster Stelle.

      Vor 5 Wochen meinte er, dass er hat eine Neue kennengelernt. Die weiß von Anfang an von mir und meinte auch zu ihm, sie will nicht, dass er dann das Kind besuchen kommt zu mir....er meint, wenn ihr das nicht passt hat sie Pech gehabt. Das Kind steht an erster Stelle.

      Weiß von Bekannten, dass der Umgang zwischen den beiden nicht sehr verliebt wirkt. Er meinte zu mir sie sei auf jeden Fall nicht der Trennungsgrund. Sie war zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen. Von anderen weiß ich, dass sie das ganze Gegenteil von mir ist. Weder hübsch, wohnt noch im Kinderzimmer und eher eine "falsche" Person.

      Zurück will ich ihn nicht mehr. Will eigentlich nur mehr den Grund wissen Warum er mich verlassen hat. Er sagt nach wie vor, dass er keine Gefühle mehr für mich hat.

      Es gab keinerlei Anzeichen. Waren 3 Tage vorher noch unterwegs und er ist auch noch liebevoll mit mir umgegangen. Dann sagte er, er will nicht mehr.

      Gibt es das wirklich-Einfach keine Gefühle mehr?

      Gibt es das, dass er das Kind unbedingt will aber mich dazu nicht mehr?

      Geht das, dass man 10 Jahre glückliche Beziehung einfach so vergisst?


      Danke für eure Antworten

      • Hallo!
        Ich kann nicht glauben, dass man von einem Tag auf den nächsten seine Gefühle verliert. Bitte hol dir professionelle Hilfe, sowas kann man grade in deinen Umständen nicht einfach so wegstecken. Ich wünsch dir von Herzen alles Gute!

        • Ich bin schon in Therapie. Hab mir gleich Hilfe geholt, da es mir wirklich sehr schlecht ging. Mittlerweile geht es mir etwas besser. Hab noch schlechte Phasen auch. Denke jeden Tag 20 Stunden, warum das alles so passiert ist. Wie gesagt, ich würde gerne den Grund für sein Verhalten wissen.
          Aber Dankeschön....lieb von dir!

          • Naja, ich denke, hier lässt sich nur mutmaßen, denn den wahren Grund kennt nur er. Es könnte sein, dass er sich in der Beziehung sehr sicher gefühlt hat und kleinere oder größere Probleme ignorierte. Jetzt mit dem Kind spürt er vielleicht die Langfristigkeit der Bindung zwischen euch als zu belastend und will ausbrechen. Alles nur Mutmaßungen...

            • Er hat auch den Kontakt zu all seinen Freunden abgebrochen. Auch teilweise zu seiner Familie. Er hat auch kein Interesse mehr an seinen Hobbys und ist nur mehr mit seiner "neuen" Freundin unterwegs.

              Geht das, dass man das Kind will, aber die Mutter dazu nicht? Vor allem bei der Beziehung, die wir hatten?

      (6) 24.11.18 - 19:58

      Vielleicht sind ein „riesen Haus“, ein „riesen Garten“ und eine „hübsche Frau“ einfach nicht ausreichend um ihn vollends glücklich zu machen?
      Sie wird in jedem Fall ihre Vorzüge haben, die du ihm aktuell nicht bieten kannst.

      Ich denke nicht, dass er Dir den wahren Grund nennen wird.

      Männer „trösten“ sich erfahrungsgemäß ziemlich schnell mit was neuem...

      • (7) 24.11.18 - 22:22

        Naja....war immer sein Wunsch (Haus, Garten, Werkstatt, seine Hobbys)...und jetzt sitzt er bei seiner "neuen" im Kinderzimmer (Sie wohnt noch mit ihren Eltern in einer Wohnung) er wird in 2 Monaten Papa mit seinem Wunschkind und ist 28 Jahre....

        Mit der Begründung, er hat keine Gefühle mehr für mich.....

        • (8) 25.11.18 - 10:35

          Es gibt leider immer Phasen im Leben, in der sich eine Person ändert und die Person es selbst länger unterdrückt.
          Eine Freundin von mir war in der selben Situation wie du, sie wurde kurz vor der Geburt des gemeinsamen Sohnen verlassen, von heute auf morgen. 1 Jahr vorher haben Sie sogar noch geheiratet, was er im Nachhineinen mit dem "nächst logischen Schritt in unserer Beziehung" begründete. Seine Zweifel an der Beziehung waren also schon länger da.
          Das sich Geühle im Leben ändern ist normal und dagegen kann man auch nichts tun. Vielleicht ist es aber aktuell nur die Panik vor dem was kommt und der Verantwortung?! Sei froh, dass für ihn sein Kind immer noch an erster Stelle steht, das Glück hatte meine Freundin nicht. Und die Neue wird in paar Wochen Geschichte sein. Ich wünsche euch, das ihr einen guten Weg findet für euer gemeinsames Kind, denn nur das zählt!!☘☘

          • (9) 25.11.18 - 10:57

            Hallo....Danke für die lieben Worte....dass die Gefühle schon länger weg waren, glaub ich nicht.....da spricht zu viel dagegen.....Wünsche mir nur, dass er das bereuen wird und, dass es ihm so schlecht geht, wie es mir gegangen ist......versteh nicht, dass er das Kind will, aber mich dazu auf einmal nicht mehr.....

    Oft ist es so, dass man sich selbst nicht eingestehen kann, dass die Liebe in einer langen Beziehung der reinen Gewohnheit gewichen ist. Man spielt sich selbst etwas vor: Heiratet , setzt noch ein Kind in die Welt, Liebesschwüre,... alles, um sich selbst vorzuspielen, man habe alles was man will und sei "glücklich".

    Vielleicht ist ihm jetzt erst bewusst geworden, dass es dafür doch nicht reicht. Das hätte ihm natürlich früher einfallen können #schmoll

    • Dass er das vorgespielt hat, kann ich mir nicht vorstellen....unsere Freunde und Familie haben darüber auch schon nachgedacht, aber das passt nicht! Und er will das Kind wirklich! Die ganze Geschichte ist irgendwie komplett verdreht🤔

      • (12) 29.11.18 - 06:42

        Dann versuche ihn doch mal zur Rede zu stellen aber in einer Situation wo er nicht ausweichen kann. Bleibt selbstbewusst und hartnäckig!
        Und danach, konzentriere dich auf dich und das Kind. Da hast du genug zu tun. Lass ihn eine Weile in Ruhe.
        Er kommt von sich zurück und die Neue ist bestimmt nur vorübergehend. Glaube kaum, dass es die große Liebe ist. Dann regelt eure Sachen wie es laufen soll mit Umgang, Unterhalt etc.
        Vielleicht hat er eine Depression und ihm wird alles zu viel? Er flüchtet sozusagen aus seinem alten Leben. Kann das sein? Dann sollte er sich Hilfe suchen...

        • (13) 05.12.18 - 23:13

          Dankeschön für deine Antwort....wenn ich ihn zur Rede stelle, bleibt er immer bei dem Grund, dass es nicht mehr gepasst hat und er keine Gefühle mehr für mich hat....er meint auch, dass er mit mir abgeschlossen hat, was für mich nach 10 Wochen unmöglich erscheint! Aber das Kind will er, er fragt auch immer wieder, ob eh alles passt mit dem Baby....
          Alles unbegreiflich.

(14) 05.12.18 - 22:59

Für mich klingt das nach dem typischen "nicht ausgelebt" und das wird jetzt nachgeholt. Wahrscheinlich hat er bei ihr das Gefühl, nicht gebunden zu sein, alles locker ist, etc.
Du, das Haus, die Schwangerschaft etc. stehen einfach für Verantwortung, feste Bindung, ...

Wenn er die eine Bindung kappt (zu dir) kriegt er ein Stück Freiheit wieder und kann dennoch den starken Wunsch nach einem Baby behalten :-)

Wenn es so ist, dann wird er spätestens in einem Jahr alles bereuen, frühestens wenn das Baby da ist und er es nicht täglich sehen kann...

Ich wünsche euch alles Glück der Welt!

  • (15) 05.12.18 - 23:18

    Dankeschön....für die Antwort, ganz lieb....
    Man versteht es halt nicht. Hab ihn nie zu etwas gezwungen 😕 mittlerweile wünsche ich mir nur noch, dass er es bereuen wird. Nach dem Kind fragt er öfter, ob eh alles passt bei den Untersuchungen....
    Und jetzt, muss er schauen wie es ohne mich geht....von Haus, Hof, Werkstatt, Familie.....zu Wohnung und einer Frau die das ganze! Gegenteil von mir....

(16) 20.12.18 - 15:12
Vielleicht.anders

Hallo! Erstmal mein Mitgefühl für deine Situation! In der Schwangerschaft sitzengelassen zu werden ist so ziemlich das schäbigste. Schade, dass er nicht vorher die Reißleine gezogen hat.
Ansonsten kenne ich die Situation aus seiner Sicht. Auch ich war 10 Jahre mit meinem ersten Freund zusammen. Im letzten Jahr waren wir sogar verlobt (hab bei der Verlobung geheult-aber nicht aus Freude). Ich war die ersten 5-6 Jahre bestimmt glücklich... Irgendwann hab ich angefangen, mir etwas vorzumachen, wollte es aber ums verrecken nicht wahr haben! Hab immer versucht, lieb zu ihm zu sein und gehofft, dass die Gefühle wieder kommen. Dann habe ich meinen jetzigen Mann kennen gelernt und habe mich sofort getrennt und bin ausgezogen. Es gab zwar schon Streits aber auch für meinen ex kam das eher unvermutet. Auch meine Freunde haben vor meinem ex erstmal eher negativ von meinem Mann gesprochen, aber ist ja auch normal, denn sie waren auch mit ihm befreundet. Darauf würde ich nicht zu viel geben.
Blick nochmal zurück : gab es wirklich keine Anzeichen? Mit etwas Abstand hat auch mein ex die zahlreichen kleineren Unstimmigkeiten gesehen, die in der Summe dann zur Trennung führten.

  • Danke für deine Antwort....
    Keine Anzeichen! Ich denke sehr oft darüber nach, aber es gibt wirklich nichts...er meint nach wie vor, dass er einfach keine Gefühle mehr für mich hat... er will bei der Geburt dabei sein und er meint wenn seine Neue es nicht akzeptiert, dass das Kind für ihn an erster Stelle steht hat sie Pech gehabt....
    Seine neue meinte schon zu ihm, dass sie es nicht will, dass er dann immer zu mir, zum Baby kommt....hätte ihr ja von Anfang an klar sein müssen, dass es das Kind nur mit mir gibt, wenn sie in Biologie aufgepasst hätte....

    • (18) 20.12.18 - 22:38
      Vielleicht.anders

      Das klingt sehr komisch... Da kann die neue ja wohl auch nur eine Zwischenlösung sein und wohl weniger die große Liebe. Warum ist er mit ihr zusammen? Warum lässt er dich plötzlich sitzen, wenn du mit dem Wunschkind schwanger bist? Warum trifft er eh mit dir die größte Entscheidung, gemeinsam Eltern zu werden? Vielleicht eine midlife crisis??

Top Diskussionen anzeigen