Wie managed Ihr Eure Finanzen?

    • (1) 01.01.18 - 15:38

      Hallo zusammen,

      wir sind zu viert (Kinder sind 3 und 5 Jahre alt).
      Ich bin momentan der Alleinverdiener und da meine Frau keinen Job hat und durch Ihre ADHS Erkrankung auch Schwierigkeiten hat einen Plan zu finden und zu folgen, wird dies auf absehbare Zeit auch so bleiben.

      Ich kümmere mich um unser Geld und organisiere es soweit es möglich ist. Damit schaffe ich es, dass wir langfristig für die Zeit nach meinem Berufsleben Geld zur Verfügung haben werden. Das Problem - das ist es für mich - ist, dass wir sonst keinen Rücklagen schaffen.
      Mit Urlaubs- und Weihnachtsgeld haben wir für ein paar Monate mehr Geld auf dem Sparkonto, aber das wird stetig jeden Monat weniger, da wir mehr ausgeben im Monat, als ich verdiene und wir durch Kindergeld erhalten.

      Es gelingt uns nicht uns abzusprechen bzw. ich bin derjenige, der die Excellisten pflegt mit festen Ausgaben und häufig unser Konto checkt bzw. am Ende eines jeden Monats aus dem Sparkonto unser Girokonto wieder ausgleicht.

      Das Thema ist auch immer ein Streitthema. Ich bin mir bewusst, dass zwei Kinder und ein Verdiener auch nicht die Basis ist für viel Ersparnis, aber es muss doch gehen. Oder glaube ich da an etwas unmögliches?

      Wie machen andere das?
      Bargeld benutzen scheidet aus, da meine Frau das ablehnt. Genauso wie Umschläge mit Geld für jeden Tag des Monats anlegen, um echt sehen zu können, was noch übrig ist und was nicht.

      Ich verzweifele etwas, da ich einfach nicht verstehe, wie andere in vergleichbaren Situation sowas lösen.

      Currywurst36

      • Ich kenne Familien, die mit dem Vater als Alleinverdiener mehr als problemlos leben können, es gibt aber natürlich auch andere.
        Es gibt in Deinem Fall 2 Möglichkeiten, entweder Ihr spart irgendwo ein oder Ihr müsst mehr Geld verdienen.
        Warum kann Deine Frau mit ihrer Erkrankung denn nicht wenigstens einen kleinen Beitrag erwirtschaften?

        Hallo

        So wie es sich ließt kann seine Frau nicht mit Geld umgehen. Dann würde ich tatsächlich die Umschläge vorschlagen.

        dann keinen Dispo und keine Kreditkarten.

        Lg

        Auch wenn deine Frau Bargeld ablehnt, sollte sie zukünftig nur nur bar bezahlen, dann gibt sie weniger Geld aus. `
        Da sie selber nichts verdienst, sollte sie dir diesbezüglich entgegen kommen. Wie viel Geld gebt ihr im Monat für Lebensmittel usw. aus?

        Oder richte ihr ein Konto ein für Lebensmittel und überweise einen festen Betrag darauf, mit dem muss sie auskommen. Mehr gibt es nicht.

      • Hallo,

        wenn deine Frau nichts zum Einkommen beitragen kann, müsst ihr eure Ausgaben wohl besser anpassen.

        Das geht, meiner Meinung nach, jedoch am besten mit Bargeld. Rechnet aus, wieviel ihr für Lebensmittel, Drogerieartikel, Kleidung, Extras usw im Monat zur Verfügung habt. Holt das Geld zu Beginn des Monats vom Konto und packt es separat weg.
        Werden Lebensmittel mal teurer, muss man eben bei den Extras einsparen etc. So ist man etwas flexibler, hat jedoch den direkten Überblick und bleibt in seinem Rahmen so dass man hoffentlich langfristig etwas sparen kann.

        Grüße,
        jojo

        (6) 01.01.18 - 16:41

        Hallo,
        ist deine Frau denn gewillt, etwas zu sparen und umzudenken? Sie wirkt in deiner Beschreibung ein wenig so, als wolle sie weder etwas ändern noch dir die Hand reichen. Falls letzteres der Fall sein sollte, hilft dir der beste Sparplan nicht, denn das Geld würde sie ja wahrscheinlich trotzdem ausgeben.

        Wir haben ein Haushaltskonto eingerichtet, von dem alle Fixkosten sowie Lebensmittel, Kita, Benzin usw. abgehen. Vor der Eröffnung haben wir einmal durchgerechnet, was wir für die einzelnen Posten brauchen und dementsprechend kalkuliert und überwiesen. Ist zwar zu Beginn etwas aufwendig, spart danach jedoch Arbeit und Sorgen, da viele Beträge für lange Zeit gleich bleiben.

        Die Auflistung verschafft uns einen sehr guten Überblick und nach den ersten Monaten sieht man genau, ob es reicht oder wo zuviel ausgegeben wird bzw. Beträge angepasst werden müssen und können.
        Alles was übrig bleibt, kann theoretisch gespart werden oder halt aufgeteilt werden in persönliches Vergnügen und Anteil Sparen. Wir haben jedoch zwei Einkommen und jeder noch ein eigenes Konto, sodass die Finanzierung des persönlichen Vergnügens und die Aufteilung ziemlich einfach zu regeln ist.
        Das Haushaltskonto war für uns eine sehr gute Entscheidung und hat vieles schön übersichtlich gemacht. Maßlos Geld ausgeben kann man damit allerdings nicht, denn die Fixkosten müssen ja abgedeckt bleiben und dementsprechend darf nicht alles Geld für Lebensmittel verbraten werden. Man muss also schon noch mitdenken und damit umgehen können. Aber im Normallfall kriegt man das ja hin.

      • Eine nicht berufstätige Frau mit Kindern kann evtl auch anders als beruflich etwas zum Familieneinkommen bzw. zur Entlastung des Budgets beitragen.

        Nämlich indem sie ein Teil dessen, was ihr verbraucht, selbst herstellt.
        Habt ihr einen Garten? Wenn sie sich für ein grünes Händchen eignet, kann sie Gemüse selbst produzieren und wenn sie backen kann, dann entlastet das auch den Geldbeutel.

        Je nachdem wie geschickt man im Kochen und in der Wahl des Speiseplans ist, kann man eine Menge Geld sparen, wenn man saisonal einkauft und frisch kocht.

        Ohne die innere Haltung, die Verantwortung für das gemeinsame Budget übernimmt wird es jedoch nicht klappen. Manche Menschen sind einfach sorglos und geben Geld aus, solange der Geldautomat welches ausspuckt bzw. solange die Bankkarte das hergibt. Das fände ich dann auch sehr schwierig als Ehepartner!

        Warum soll deine Frau nicht (zumindest in Teilzeit) arbeiten können????#kratz
        Wer nicht mit Geld umgehen kann, sollte zumindest mal selber erleben, wie hart es zu verdienen ist.;-)

        Hallo,

        Bargeld und Listen bzw. Pläne helfen mir beim wirtschaften.

        Setzt euch zusammen und überlegt was eure Kinder für die nächste Saison brauchen, da ja jetzt die Basare wieder starten. Was und wieviel brauchen die Kinder? Was kann Kind B von Kind A auftragen? Was muss also neu angeschafft werden und muss es Neuware sein oder kann es auch Second-Hand sein? Stehen besondere Ereignisse an? Es wird nur soviel gekauft wieviel auf der Liste steht. Sollte man auch für einen selbst machen.

        Wochenplan beim einkaufen und diesen bar bezahlen.

        ADHS ist keine Ausrede für Misswirtschaft und Arbeitslosigkeit. Eine Therapie wäre also auch sinnvoll.

        LG Reina

        Nun kann man, ohne Zahlen zu sehen, nicht wirklich eine Aussage treffen, die Dir hilft.

        Aber Du schreibst, dass Deine Frau Bargeld ablehnt und Du derjenige bist, der die Listen pflegt und das Konto checkt usw.

        Also seid Ihr euch da ja schon sehr, sehr uneinig, richtig?

        Erst einmal müsst Ihr auf einen gemeinsamen Nenner kommen, wie der Umgang mit dem Geld stattfinden soll und wie hoch der monatliche Sparbetrag werden soll.

        Diesen Betrag überweist Ihr dann direkt am Monatsanfang auf ein Sparkonto, AN DAS IHR NICHT DRAN GEHT! Das ist nun mal der wichtigste Tipp!

        Am besten ist hierfür ein Dauerauftrag.

        Wenn es so sein sollte, dass die Frau Geld unnütz verpulvert (das kann ich nicht herauslesen und daher nicht bewerten), dann würde ich über getrennte Konten nachdenken.

        Liebe Grüße
        nebelschnee

        Hallo,

        deine Frau scheint nicht sehr kompromissbereit zu sein, sorry.

        Ich zahle am liebsten bar, nur in Ausnahmefällen nutze ich die Bank / Kreditkarte. Damit rinnt schnell viel Geld durch die Finger, weil man meint, dank der Karte sei ja genug da und man verliert den Überblick über die Ausgaben.

        Um zu sparen haben wir in jungen Jahren immer einen festen Betrag auf ein Sparbuch gezahlt. Der ging gleich am Lohnüberweisungstag davon ab. So war das Geld nicht da, konnte auch nicht ausgegeben werden.

        Sparmaßnahmen sind auch schon genannt worden: saisonal kaufen, wenn möglich Gemüse selbst anbauen
        Bei Metzger die Aktionsware kaufen, gerne auch auf Vorrrat (z.B. Hackfleisch dreifache Menge kaufen, einen Teil unverarbeitet einfrieren, einen Teil zu Frikadellen oder Hackbraten verarbeiten und ab in die Truhe, den Rest zu Bolognese Sauce für Nudeln)
        Spart Zeit und Geld

        Kleidung, Schuhe, nur in Absprache mit dem Partner kaufen - die großen osten ebenso.

        Oder Ihr macht den Einkauf zusammen? Mein Mann und ich haben das als Ritual eingeführt. Es macht Spaß, wir überlegen dabei gemeinsam was wir die kommende Woche essen mögen, bummeln über den Markt und haben, damals mit den Kindern, heute als Paar, Zeit miteinander verbracht. Uns macht das heute noch viel Freude1

        Und auch mit ADHS kann man arbeiten- hat Deine Frau vor den Kindern keinen Job gehabt?

        LG

        Hallo,

        man kann auch den Verfügungsrahmen der Karte beschränken.

        http://praxistipps.chip.de/ec-karte-limit-und-verfuegungsrahmen-herausfinden-so-gehts_97994

        Viele Grüße
        H.

        Hallo,

        was heißt das :

        "Ich kümmere mich um unser Geld und organisiere es soweit es möglich ist. "

        Weiß deine Frau um eure Einnahmen und Ausgaben?
        Weiß sie konkret wann wieviel Geld kommt, was davon bezahlt wird, welche Fixkosten ihr habt?
        Hat sie ein Mitspracherecht bei bestimmten Ausgaben?
        Weiß sie, wieviel Geld nach Abzug aller Fixkosten übrig ist?
        Wofür gibt sie Geld aus, was du glaubst, es wäre nicht notwendig?
        Stimmen deine Vorstellungen, was sie an Geld ausgeben sollte, mit der Realität überein, d.h. reicht z.B. das Budget aus, was du für die Ernährung einplanst?
        Hat jeder evtl die Möglichkeit, über ein bestimmten Geldrahmen frei zu verfügen?

        Bei uns zuhause regele auch ich die Finanzen bzw. versuche, den Überblick zu behalten. wir haben 4 Konten, jeder ein Gehaltskonto, ein Fixkostenkonto und ein Sparkonto, auf denen wir das Geld hin und herschieben. Wir sind beide bemüht, mit unserem Geld nach Abzug von Fixkosten und sparen klar zu kommen und das klappt idR auch. wir müssen uns aber für diesen Geldbetrag dann nicht rechtfertigen.

        vg, m.

        Andere machen das genau so... Bargeld benutzen und mit Umschlägen arbeiten, damit man die Übersicht behält.

        Das Leben mit einem AD(H)S Partner birgt seine Tücken, in sehr vielen Bereichen des Lebens. Was tut ihr/Deine Frau dafür mit dieser Erkrankung gut umgehen und leben zu können?

        Ich würde hier den Grundansatz suchen.

        Lichtchen

Top Diskussionen anzeigen