Problem mit dem Arbeitsamt / Arbeitslosengeld II

    • (1) 20.07.06 - 21:05

      Hallöchen,

      habe ein riesiges Problem und wäre froh, wenn mir evtl. jemand weiter helfen könnte.

      Ich bin verheiratet und habe einen 13-Monate alten Sohn. Seit einem halben Jahr beziehe ich Arbeitslosengeld II, da wir ansonsten (wie wahrscheinlich viele andere auch) nur mit dem Erziehungsgeld, Kindergeld und dem leider nicht so prickelnden Gehalt meines Mannes nicht über die Runden kommen würden. Ich bin nicht arbeitslos, sondern habe meine Stelle als Bürokauffrau noch und hätte diese nun auch zum 01.09.2006 wieder antreten müssen, allerdings ist mein Sohn sehr mutterbezogen und noch überhaupt nicht in der Lage den ganzen Tag in einer Kinderkrippe zu verbringen (dies wurde mir nun auch vom Arzt mit einem Attest bestätigt). Mein Arbeitgeber hat mir genehmigt noch ein Jahr länger in Elternzeit zu gehen, obwohl ich vorher angegeben habe nach einem Jahr Elternzeit zum 01.09.2006 wieder meine Arbeit aufzunehmen. Nun kommt das eigentliche Problem:
      Die Agentur für Arbeit rief mich gestern an und wollte wissen, aus welchem Grund ich denn nun bitteschön noch ein Jahr länger zu Hause bleiben möchte und nicht meine Arbeit, wie geplant zum 01.09.2006 wieder aufnehme. Ich war total geplettet und wußte gar nicht was ich vor lauter Schreck antworten sollte, da ich natürlich auch Angst hatte, das wenn ich die Wahrheit sagen, die mir das Geld sofort streichen würden, also was habe ich gemacht: Ich habe den überaus unfreundlichen Herrn am anderen Ende angelogen! Verdammt! Aber es ist nun mal passiert! Ich habe dem gesagt, dass ich meine Arbeit erst zum nächsten Jahr wieder aufnehmen kann, da im Moment eine andere Dame meinen Platz besetzt und ich außerdem keinen Krippenplatz für meinen Sohn bekommen habe (dies entspricht beides nicht der Wahrheit!!!). So, der gute Mann hat mir daraufhin richtig den Marsch geblasen und mir gesagt, dass ich mich sofort mit meinem Arbeitgeber und der Krippe in Verbindung setzen soll, da beide mir einen Platz geben MÜSSEN! Da führt kein Weg dran vorbei! Super, ich kann und will meinen Sohn noch nicht allein lassen! Mir stehen doch theoretisch 3 Jahre Erziehungszeit zu, oder nicht?? Hätte man mir nicht auch 3 Jahre lang (natürlich mit halbjährlichem Neuantrag) das Arbeitslosengeld II zahlen müssen, wenn ich von vornherein 3 Jahre Elternzeit angegeben hätte und die Unterstützung dringend benötige? Ohjeh, nun habe ich ziemlich viel geschrieben und hoffe das überhaupt jemand Zeit und Lust hat, das alles durchzulesen und mich evtl. ein bißchen zu unterstützen. Bin wirklich verzweifelt! Vielen Dank schon mal vorher und liebe Grüße, sandra

      • Hallo Sandra,

        also gesetzlich stehen dir 3 Jahre zu. Ich habe erst vor kurzem bei der ARGE bekanntgegeben, dass ich ein weiteres Jahr im Erziehungsurlaub bleiben werde. Eigentlich ist es deine Sache und die deines Arbeitgebers. Aber sicher bin ich mir auch nicht.
        Hast du bei der ARGE gesagt, dass du nur ein Jahr machst?

        Wie wäre es mit einem Sprung nach vorne, indem du deinem SB einfach klipp und klar sagst, dass dein Kind nicht in der Lage ist, den ganzen Tag in der KiTa zu sein! Was ist daran so schlimm? Dein AG hat dir ja noch ein Jahr zugesagt, und dann bleibst du daheim! Punkt AUS! Dein Kind ist noch nicht so weit. Zeig ihnen das Attest und stell deinen Folgeantrag...

        Mach dich nicht verrückt und mach das, was für dein Kind am Besten ist.
        Vorallem red einfach vernünftig mit dem Sachbearbeiter...

        Alles Liebe und viel Glück,

        minalein.

        • Hallo minalein,

          erstmal vielen vielen Dank für die schnelle Antwort. Hast mich schon ein ganzes Stück beruhigen können! Das Problem ist nur, dass das Arbeitsamt tatsächlich weiß, dass ich nur ein Jahr Erziehungszeit angegeben hatte! Glaubst Du die könnten mir deshalb das ALG II einfach streichen, weil sie der Meinung sind, ich hätte ja arbeiten gehen können u. ignorieren evtl. dann auch den Einwand das mein Sohn noch nicht so weit ist????

          LG Sandra

          • Huhu Sandra,

            also wissen tu ich es nicht sicher. Aber ist es nicht so, dass du 8 Wochen vor Ablauf noch Zeit hast zu verlängern? Ich weiss nicht... Aber dass sie dir das ALG II streichen glaub ich nicht, Du hast es immerhin vom Arzt attestiert, dass dein Sohn noch nicht so weit ist.
            Red morgen gleich mit deinem SB!

            Viel Glück...

            minalein.

      du darfst 3 jahre zuhause bleiben. erst recht, wenn dein kind nicht in die krippe kann.

      dass du den mann angelogen hast, ist zwar blöd, aber daraus wird man dir im endeffekt keinen strick drehen können.

      stell die sache klar.

      Luise

      (6) 20.07.06 - 21:24

      Mal ganz abgesehen davon, das Deinem Sohn der Kindergartenbesuch mehr als guttun würde ( gerade weil ein solches Mamakind ist ) wird Dir wohl leider auch nicht viel übrigbleiben. Es gelten verschärfte Bedingungen beim ALGII, d.h. es können Leistungen gestrichen werden , wenn zumutbare Arbeit nicht angenommen.

      Die einzige Möglichkeit die Du hattest, hast Du verspielt. Du hättest dem Herrn von der ARGE die Wahrheit über die wirkliche Lage sagen müssen, auch das Du ein Attest hast. Wenn Du das jetzt - nachträglich - einreichst, wird es niemand mehr ernst nehmen, weil man davon ausgeht es sei ein Gefälligkeitsattest.

      Bis Sept sind noch ein paar Wochen, so daß Du ausreichend Zeit hast, Deinen Bosai langsam an den Kindergarten zu gewöhnen. Du wirst sehen, das geht schon. Ich hatte auch übelste Bedenken, als ich meine Tochter mit 15 Monaten in die Krippe geben mußte. Und?? das Kind ist dort regelrecht aufgeblüht und hat ein wunderbares Sozialverhalten entwickelt, das sie Ihren Altersgenossen viele Jahre vorraus hatte.

      Und denk doch mal an die positive Seite, die zugegeben wenigere Zeit, die Ihr mit eurem Kind habt, könnt ihr doch etwas schöner gestalten, wenn mehr Geld in der Kasse ist.

      Scully

    • (7) 20.07.06 - 21:30

      Hallo!

      Ich weiß ja nicht, wieviel dein Mann verdient, aber evtl. könnt ihr Wohngeld beantragen?Also statt ALGII.

      Beim Wohngeld wirst du ja nicht gefragt, warum du nicht arbeiten gehst mit so einem kleinen Kind.

      Wenn ihr Wohneigentum habt (Haus) kannst du Lastenzuschuß beantragen (auch in der Wohngeldstelle)

      Hast du bei Antragstellung ALGII gesagt, dass du nur bis 31.08. die Unterstützung brauchst?
      Dann ist es kein Wunder, dass sie nachhaken, warum du jetzt doch nicht arbeiten gehst.
      Natürlich kann man das auch netter machen als dein Sachbearbeiter...

      Eventuell habt ihr auch Anspruch auf Kinderzuschlag?
      Schon mal Antrag bei Kindergeldkasse gestellt?
      Eventuell reicht der ja schon, damit du kein ALG II mehr brauchst?

      Gruß angi05

      • (8) 20.07.06 - 21:36

        Halli Hallo,

        auch Dir vielen Dank für die schnelle Antwort!
        Kinderzuschlag bekommen wir leider nicht, dafür haben wir zu wenig Geld (haben wir bereits probiert). Ein Wohneigentum haben wir leider auch nicht und Wohngeld wäre wesentlich weniger als das ALG II.
        Ja, leider wußte das Arbeitsamt, dass meine beantragte Elternzeit nur bis zum 31.08.2006 geht, dachte allerdings beim Ausfüllen des Antrages auch nicht daran, dass man mir daraus mal einen Strick drehen wird und ich hätte es ja auch nicht einfach verschweigen können. Mann oh Mann, weiß echt nicht mehr weiter.....

        LG, Sandra

    (9) 21.07.06 - 18:56

    Naja, das Arbeitslosengeld ist ja dafuer gedacht, dass niemand, der keinen unfreiwillig nicht arbeiten kann, verhungern muss. Wenn Du aber lieber zu Hause bleiben willst, ist es nicht Sache des Staates, Dich durchzufuettern. Immerhin hast Du einen Job und Dein Kind koennte auch betreut werden. Ich denke, Du wirst entweder mit weniger Geld auskommen muessen oder Du faengst wieder an zu arbeiten.
    Kathy

    (10) 21.07.06 - 18:57

    Noch was: Dass Du den Mann auch noch angelogen hast, war taktisch ganz schlecht. Die werden Dir mit dem Attest auch nicht (mehr) glauben und das kann ich gut verstehen.
    Kathy

Top Diskussionen anzeigen