Brauche Rat wegen Baufinanzierung...

Hallo ihr Lieben...
Wir warten seit einer Woche darauf,dass die Finanzierung endlich klappt. Das einzige was mich so stört ist,dass unser Bauberater nicht aus dem A..... kommt. Laut ihm braucht er für die Schufaabfrage die Flurkarte!?? Wozu braucht er die für die Schufa?? Ist doch eigentlich Quatsch. Die Flurkarte braucht er doch nur um die Finanzierung klar zu machen. Oder denke ich falsch??
Irgendwie kommt mir das alles so komisch vor. Letzte Woche hieß es noch wäre kein Problem das durchzubekommen und eben meinte er wieder,könnte schwierig werden.

Musstet ihr für die Schufa die Flurkarte haben?? Vllt kann mir da ja jemand weiter helfen.

Lg

Hallo

für die Schufa nicht, aber für die Finanzierung schon, hat er denn eine Bank gefunden oder ist er noch auf der suche? habt ihr mal selber bei den Banken nachgefragt?

lg

Er hat gesagt er hat eine gefunden und konnte uns schon sagen wie hoch die Rate sein würde. Aber der Typ kommt nicht aus dem A....

und jetzt klappt es doch nicht? oder wird doch schwer? klingt komisch, ich würde nachhaken und Druck machen, ansonsten jemanden anderen suchen.

weiteren Kommentar laden

Klingt für mich, als ob er Probleme damit hätte eine Bank zu finden.

Er hat gesagt er hat schon eine gefunden.

Dann bräuchte er nicht so rumeiern.

Es könnte schwierig werden? Wie sehen denn eure Zahlen aus?

Finanziell passt alles. Ka warum er da so rum eiert. Heute so morgen so. Und so langsam nervt das. Und Zeitdruck haben wir so langsam auch. Spätestens ab dem 25. müssen wir einen Termin beim Notar machen wegen dem Grundstück

Wenn es wirklich nicht an eurer Bonität liegt, dann kann es auch sein, dass er vielleicht grade versucht seine Provision zu optimieren?

Warum geht ihr nicht selbst direkt zu den Banken?

weitere 7 Kommentare laden

Hallo,

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Finanzberater sich Zeit lassen und dann passt der Zins natürlich nicht mehr 🤪

Wir haben über 2 große Banken finanziert, dass war alles sehr schnell und unkompliziert!

Lg

Hallo,

#Laut ihm braucht er für die Schufaabfrage die Flurkarte!??#
Unsinn. Alle mir bekannten Banken konnten sich die anscheinend selbst besorgen. Ich wurde zumindest nie danach gefragt.



#Er hat gesagt er hat eine gefunden und konnte uns schon sagen wie hoch die Rate sein würde#
#Weil unsere Baufirma mit dieser bank zusammen arbeitet. #
Was denn nun ? Arbeitet er mit denen zusammen, oder hat er sie gefunden ?

#Weil unsere Baufirma mit dieser bank zusammen arbeitet#
Da solltest du wirklich ganz genau hinschauen.

freundliche Grüsse Werner

Die Flurkarte hat er ja am Mittwoch per E-Mail bekommen. Er ist seit gestern Abend mit der Schufa zugange. Was die jetzt für Probleme machen verstehe ich nicht. Wir gehen beide arbeiten,beide unbefristet und haben noch nie einen negativen Eintrag in der Schufa gehabt. Wir sind langsam einfach nur noch angenervt. Die Zeit rennt uns davon.
Ich hoffe das es heute ein klares Ergebnis gibt.

Die Cios Bank ist eine Bank,die Kunden an Banken vermitteln für Baufinanzierungen.

weitere 6 Kommentare laden

Hi,

Sucht euch einen neuen Berater oder Bank.

Wenn es direkt von Anfang an so Probleme gibt, dann wird sich das weiter so ziehen und euer Berater wird nie in die Puschen kommen. Und alles bleibt an euch hängen.

Wir haben damals über Wüstenrot unsere Wohnung gekauft. War auch ne Katastrophe. Dies fehlt und das... gut, alles nachgereicht.
Ach das fehlt auch noch... naja, zum Schluss hat unser Berater da auf den Tisch fehauen und es ging dann.

Beim Hauskauf hatten sie dann doch wieder das Beste Angebot und wieder kamen hinterher dies und jenes und auf ein Mal mussten wir die Rechnungen einreichen und einen Teil der kaufsumme auch selbst zahlen.
Deshalb gab es den Kredit so günstig, wenn man mind. 60% der Kreditmasse als Eigenkapital vorliegen hat.
Naja, hat unser Berater (inzwischen ein Neuer) wohl vergessen. War finanziell kein Problem, Eigenkapital war ja mehr als genug da. Und die Rechnungen waren auch schnell erstattet, aber geärgert haben wir uns trotzdem.

Und schaut auch, dass euch der Bauträger alles schriftlich gibt, wenn die mit so einem Berater zusammen arbeiten, naja, würde ich nicht unbedingt mit einem reibungslosen Ablauf rechnen.

Ihr kennt aber hoffentlich zumindest die Konditionen und die Bank, die er für euch rausgesucht hat, oder?
Gehört dem Bauträger das Grundstück? Dann muss er solche Dinge doch selbst besorgen können. Ansonsten besorgt der Grundstückskäufer oder Verkäufer (also ihr) sich Dinge wie Auszüge aus dem Baulasten,- und Altlastenkataster, Lagepläne usw., aber diese Dinge benötigt man in aller Konsequenz erst, wenn ihr euch entschieden habt, welches Angebot ihr anfragen wollt. Seid vorsichtig bei Schufa-Anfragen zu Finanzierungen. Zumindest kurzfristig beeintrachtigt das euer Scoring negativ und man sollte die richtige Finanzierungsanfrage (ich meine nicht die anonymisierte Konditionsanfrage) erst stellen, wenn ihr Fakten gesehen habt, welche Bank und zu welchem Zinssatz pp. er überhaupt anfragen will.
Und wie bereits mehrfach geraten, kümmert euch selbst um solche Dinge! Das ist kein Hexenwerk und bereits 0,1% mehr oder weniger Zinsen können mehrere tausend Euro ausmachen.
Freunde von uns haben sich auch auf einen 'Finanzberater' ihres Fertighausbauers eingelassen und der hat es tatsächlich geschafft, dass er jedes Mal Finanzierungen angefragt hat, anstelle anonymisierter Konditionsanfragen. Dadurch hatten sie schlechte Scoringwerte und es hat alles nur unnötig in die Länge gezogen. Kreditanfragen werden ein Jahr gespeichert und sind für andere Banken sichtbar. Sie haben negative Auswirkungen aufs Scoring und verschlechtern die Bonität. Angebotsanfragen nicht. Ihr solltet das Angebot defintiv im Detail kennen, bevor er das dann anfragt.

Wir wissen noch gar nichts. Ich hab eben mit der Ehefrau von unserem Bauberater gesprochen. Sie hat mir bestätigt das man die Flurkarte nicht für die Schufa braucht. Habe ihr gesagt das wir mit weiter kommen weil angeblich die Buchung nicht geklappt hat. Sie wollte jetzt bei den Chef der CIOS Bank anrufen,das er sich bei mir meldet,damit er mir sagen kann,was da jetzt los ist. Am Dienstag habe ich Termin bei unserer Hausbank

Nie im Leben würde ich dort einen Vertrag unterschreiben!

Der verdient an der Provision und handelt für sich das beste aus!
Und macht blos keinen Bausparer oder so, sondern zahlt so viel wie möglich ab!

Lg

weitere 3 Kommentare laden

Bauberater? Isr der unabhängig? Hört sich so an, als ob Berater, Baufirma und Bank(?) zusammenarbeiten.... wirklich seriös klingt es jefenfalls nicht.

Hallo 2010mama2013,
ich kann ein Erlebnis aus meiner Finanzierung beisteuern.
Bei meiner Nachfinanzierung wurden günstige Zinsen genannt, aber der Vertrag kam ewig nicht bei, Als er dann kam, waren die Konditionen dann schlechter. Habe ich zwangsläufig geschluckt, weil die Zeit zum umfinanzieren zu kurz war.
Selbe Bank, nächste Nachfinanzierung. Konditionen wieder gut, Vertrag kommt nicht bei.
Diesmal war ich klüger, habe rechtzeitig mit der Nachfinanzierung angefangen, als von meiner Bank wieder nichts kam, habe ich bei einer anderen Bank finanziert. Und siehe da, mit dem Vertrag der alten Bank waren die Konditionen wieder verschlechtert. Das war eine ganz große Hypothekenbank.
Es kann also sein, das auch bei Euch verzögert wird, damit Ihr eine Sch....finanzierung aus Zeitgründen annehmen müßt.
Kümmert Euch selbst um eine Bank, mit welcher Bank die Baufirma zusammen arbeitet, ist doch völlig egal.
Hast Du nichts vom Zusammenspiel Schrottimmobilie mit der Deutschen Bank gehört. Da wurden die Kunden doch verladen. Die Bank soll für Eure Interessen eintreten, nicht für die des Bauträgers.

Gruß Bernd

Hallo,

ich sage dir mal, wie wir finanziert haben. Das klingt bei dir noch etwas unbeholfen. Wir sind erst zur Hausbank gegangen und das was eine Katastrophe, auch, weil wir nicht vorbereitet waren.

Das ist uns 1x passiert. Dann sind wir so vorgegangen:

(1) Wir haben alle Informationen zu dem Haus in einem Portfolio zusammengetragen, also Exposé, Lagepläne, Flurkarten. Dann haben wir ein Portfolio von uns gemacht (Gehaltsabrechnungen, Einkommen, Übersichten).

(2) Dann haben wir sehr konkret unseren Finanzierungsbedarf geklärt. Also Kosten für das Haus + Kaufnebenkosten + Renovierungskosten + Puffer

(3) Dann haben wir bei Stiftung Warentest den Kreditvergleich heruntergeladen. Die vergleichen jeden Monat. Dort haben wir für unseren Fall die fünf günstigsten Banken rausgesucht und einen Termin vereinbart.

(4) Gleichzeitig haben wir unsere Daten in einen Onlinerrechner über Immoscout24 eingegeben und haben dort eine automatische Suche beauftragt. Da bekamen wir ein Angebot, das 57 (!) Euro im Monat unter dem der Hausbank lag.

(5) Mit unseren beiden Portofolios sowie dem günstigsten Onlineangebot sind wir dann bei den fünf Bankterminen aufgeschlagen. Wir haben mit offenen Karten gespielt, gesagt, was wir gerne hätte, welches Angebot wir haben und nach dem günstigsten Angebot gefragt.

(6) Wir haben eine Exeltabelle angelegt, wo wir alles aufgenommen haben, was die Bank sonst noch so wollte, die einen wollten, dass wir ein Gutachten bezahlen, dass das Haus seinen Kaufpreis wert ist, die anderen wollten zwei Risikolebensversicherungen mit verkaufen, .... Dann noch, was die Bank so bietet (Sondertilgung, etc.).

Finanziert haben wir dann über eine Bank, die aus dem Onlinevergleich herauskam. Es ist eine örtlich ansäßige Bank, der Bearbeiter hat bei einer Besprechung mit seinem Chef "die Konditionen angepasst" - war 10€ teurer als das billigste Angebot, war aber kein Shi shi. Unser Verkauf musste schnell gehen ... und schnell waren sie. Freitags haben wir alles hingebracht, dienstags war der Kredit bewilligt - ohne jegliche Lebensversicherung und anderen Quatsch. Mit im Deal war, dass sie noch ein Gutachten haben erstellen lassen und dafür die Kosten getragen haben. Da es wirklich schnell gehen musste, war der Gutachter samstags (!) da und hat am Montag das Gutachten auf den Tisch gelegt.
Ich fühlte mich in echt guten Händen, das war mir die 10€ wert.

GLG
Miss Mary


GLG
Miss Mary

Wer oder was ist ein "Bauberater"?
Geht doch selbst zu einer Bank.

Die Flurkarte braucht die Bank.
Es ist ein Indiz für die Werthaltigkeit des Objektes (Sicherheit) und dienst z.B. für die Abfrage von Bodenrichtwerten bei Boris.