Elterngeld PLus...ich schnall das nicht!! Wer kann helfen?

    • (1) 18.04.18 - 09:12

      Hallo!

      Also ich verstehe wie gesagt das Elterngeld plus nicht...ich komme immer auf die gleichen Summen, vll ist das ja auch richtig dann hätte es aber keinen Vorteil...vll steigt ja jemand durch und kann es mir erklären:

      Ich verdiene mit Vollzeitstelle+ Nebenjob insgesamt ca 2500 eur Netto

      So wenn ich jetzt einfach Basis Elterngeld nehme habe ich 1570,-
      Wenn ich meinen Minijob behalte (420 eur) habe ich Basis Elterngeld von 1772,- (mit Anrechnung natürlich)

      So und wenn ich jetzt Elterngeldplus rechne teilt der mir die 1772,- einfach durch 2 aber ich dachte da wird anders angerechnet??
      Das wäre doch dämlich, da hab ich doch mehr davon bei Basis Elterngeld zu bleiben und am dem 2. Jahr die 420,- komplett zu verdienen und mir das Geld vorher selber etwas einzuteilen?!

      Danke!!

      • Elterngeld plus lohnt sich finanziell dann am meisten wenn du vor dem 1. Geburtstag wieder arbeiten gehst. Wenn du definitv das nicht vor hast..dann kannst du auch Basis EG nehmen

        Die Summe von Elterngeld ist immer gleich..egal auf wie viele Monate man es sich auszahlen lässt.

        • Mal ehrlich, ich hätte es jetzt genau anders herum gesehen.
          EGPlus lohnt sich dann, wenn man eben gerade sicher ist NICHT nach dem 1. Geburtstag wieder zu arbeiten.
          Das EG erhöht nämlich die Progression. Wenn man also ohnehin 2 Jahre daheim bleiben will, dann ist es in der Regel sinnvoll das EG auf einen längeren Zeitraum zu verteilen. Steuerlich gilt nämlich der tatsächliche Zufluss.

          Ein weiterer Aspekt ist es in der Regel das es angenehmer ist über zwei Jahre eine gleichmäßige Einkommensreduktion zu haben als eine nicht so große im 1. Jahr, dann aber NULL im zweiten .....

          Und noch ein Aspekt: Sollte der weiter arbeitende AN noch weiteren Personen gegenüber UH-Pflichtig sein, so bewirkt ein aufgeteiltes EG das die betroffene Person auch als UH-Berechtigte gezählt wird. Das macht beim KU gleich mal eine Stufe aus.

            • Ich zittiere da mal DEINEN Beitrag:

              "Elterngeld plus lohnt sich finanziell dann am meisten wenn du vor dem 1. Geburtstag wieder arbeiten gehst. Wenn du definitv das nicht vor hast..dann kannst du auch Basis EG nehmen"

              Ich sage: Es ist genau umgekehrt.

              • Wie kommst du denn darauf ?

                Hast du EG+ kannst du im Schnitt 50% vom vorherigen Verdienst ohne Abzüge dazu verdienen. Also in ihrem Fall würden die 450 Euro keine Auswirkungen haben.

                Hast du Basis EG wird dir davon was abgezogen wenn du 450 Euro dazu Verdienst.

    Wenn du Basiselterngeld nimmst, dann bekommst du jeden Monat (mit der Anrechnung) 1352 Euro + Nebenjob.

    Nimmst du ElterngeldPlus, dann bekommst du jeden Monat 785 Euro + Nebenjob (=1205 Euro), somit hättest du in zwei Monaten dann 1570 Euro + 2* Nebenjob.

    Ist doch also mehr als dir selber die Monate aufteilst und nur 1096 Euro hast. Sind immerhin 110 Euro Unterschied!

Top Diskussionen anzeigen