Krankmeldung per Fax ?

    • (1) 14.08.18 - 08:08

      Guten Morgen ihr Lieben,

      Ist es verboten per Fax die Krankmeldung Nachzureichen, oder reicht es? Bzw darf man es ?! Muss man es unbedingt per Post rausschicken?

      Danke im Voraus

      • Der AG muss es nicht akzeptieren. Frag doch lieber in der Personalabteilung nach, ob Fax auch akzeptiert wird.

        Biete an, dass du nach der AU Zeit das Original mitbringst.


        Anrufen musst du doch eh sicherlich.

        Also bei mir ist es so, dass die Krankmeldung im Original vorliegt. Per Fax ist diese bei uns nicht gültig.
        Ich schicke auch jede Krankmeldung per Einschreiben, es muss sichergestellt sein, dass der AG diese erhalten hat.

        Ich würde auch nachfragen. Ich habe mich auch immer erst telefonisch krank gemeldet und sie dann später nach gereicht oder aber mit der Post geschickt. Die benötigen schon das Original....

      • Einfach absprechen. Wenn ich nicht länger als eine Woche krank gebe ich das Original einfach persönlich ab, wenn ich wieder da bin. (War so abgesprochen) Wenn es mal länger war, dann habe ich eine Kopie per E-Mail geschickt und das Original per Einschreiben los geschickt. (Um mich selber abzusichern).

        Original wird so oder so gebraucht.

        Dein AG braucht das Original im Normalfall..

      • (7) 14.08.18 - 13:16

        Hey du, kann dir sagen, wie es bei uns ist.

        Meldet sich eine Mitarbeiterin krank, dann benötige ich die Krankmeldung erst, wenn sie wieder da ist. Sollte die AUB allerdings über ein Monatsende rausgehen, dann brauche ich sie spätestens am Ende des Monats. Und zwar nicht als Fax oder so, sondern als Original.

        Bisher kenne ich es so:

        Telefonisch, Fax, E-Mail als Info, damit der AG informieriert ist. Vielen ist das für die Planung wichtig, da sie wissen, dass der Postweg u.U. etwas dauern kann.


        Das Original muss jedoch zeitnah beim AG vorliegen.
        Persönlich mitbringen, Vertrauensperson abgeben lassen, Post/Einschreiben

        kann nur Dein Arbeitgeber beantworten.
        Wichtig ist zu allererst der persönliche Anruf über die Zeit, die du fehlen wirst.
        Ich schicke meinen direkten Chef dann per MailAnhang die Krankmeldung und schicke normal per Post nach. Wenn ich nur kurz krank bin, reicht es bei uns, wenn die Krankmeldung dann im Original abgegeben wird.


        Der Srbeitgeber braucht nicht Zwingend das Original....wenn du einen Nebenjob hättest, müsstetst du dich bei beiden krank melden aber nur einer erhält das Original...funktioniert auch.

        lg
        lisa

        Da musst Du wohl konkret nachfragen. Bei meinem Arbeitgeber und dem meines Mannes war es in Ordnung, wenn die AU ZUNÄCHST per Fax geschickt wurde, musste dann aber im Original nachgereicht werden.
        Die Krankenkasse will die AU entweder per App eingescannt oder im Original. Das musst Du wohl überall direkt selber abklären.

Top Diskussionen anzeigen