Elterngeld und Zeit...bin so verwirrt.

    • (1) 18.08.18 - 14:32

      Hi Leute.

      Unsere Hebamme hat uns zwar schon geholfen aber Irgendwie bin ich jetzt trotzdem verwirrt.
      Ich möchte 2 Jahre zu Hause bleiben und mein elterngeld Splitten.
      Zusätzlich möchte mein Mann zeitgleich den 1. Und voraussichtlich 10. Monat Elternzeit nehmen.
      (Wir wollen während diesen Monaten nicht Teilzeit arbeiten)
      Den 1. Und 2. Monat muss ich basiselterngeld ankreuzen, soweit schonmal verstanden .
      Aber wie viele kreuzchen muss ich dann bei elterngeld plus setzen?
      Und mein Mann macht seine beiden Kreuze bei basiselterngeld, oder?
      Ich stehe gerade total aufm Schlauch.
      Danke für eure Hilfe.

      LG Sarah 32+3

            • Genau. Bekommst dann die doppelte Zeit, die Hälfte vom Geld.

              (6) 18.08.18 - 17:05

              Genau genommen auf 22 Monate. Aber ja das Geld wird aufgeteilt, außer eben die Monate, in denen du noch Mutterschutz hattest.
              Die zählen immer als Basiselterngeld. Es sind minimum 2, wenn die Geburt "doof" fällt auch mal 3 und wenn es Zwillinge werden oder eine Frühgeburt, dann auch 3 bis 4 Monate Basiselterngeld.

              Da dir aber quasi im besten Fall 2 Monate Basiselterngeld (Mutterschaftsgeld) und 10 Monate Basiselterngeld (diese kannst du beliebig übrigens aufteilen) zustehen, kommt man max. auf 22 Monate Geld, wenn man nicht alleinerziehend ist. 😊

Top Diskussionen anzeigen